img

Früh übt sich, was eine „Leseratte“ werden will! Erste Bücher fürs Kind

/
/
/
1123 Aufrufe

Bücher gehören doch zu den Klassikern im Reich der ! Nicht nur unterm Weihnachtsbaum!

Den Comicfreund erfreuen immer weitere Titel seiner liebsten Serie. Belletristik-Freunden schlägt stets das Herz höher bei dicken Schmökern für lange, dunkle Winterabende. Reiselustige, Sammler, Kunstliebhaber freuen sich über Nachschub hochwertiger Bildbände. Und alle, die gerne den Kochlöffel schwingen oder sich an Kuchen und Torten versuchen? Denen kommt allzeit neue Inspiration in Buchform sicherlich sehr gelegen.

Und neben vielen Büchern für Erwachsene gibt es natürlich eine schier unendliche Fülle für Kinder.

Abenteuergeschichten zum Beispiel, aber auch Comics, Romane – und derzeit passend zum Fest selbstredend weihnachtliche Geschichten.

Das und so viel anderes mehr geben Buchhandel und Bibliotheken her. Da muss kleinen Bücherwürmer wahrlich nie das sprichwörtliche Lesefutter ausgehen! Bücher kennen eben keine Altersgrenzen! Nach oben nicht, aber auch nach unten kaum.
Und wer früh die Liebe zum Buch beim eigenen Kind fördern möchte, muss damit nicht bis zur Kindergartenzeit warten! Bücher gibt es schon für die Allerkleinsten, sobald diese zielsicher greifen und mehr oder weniger zufällig Seiten umblättern können.

Und die Auswahl ist wahrlich groß! So gibt es unter anderem…

… Mini-„Lexika“ für die Mini-Bibliothek

Bunte Bilder, die Kindern die Welt zeigen, begeistern die Kleinen. Sie bieten Gelegenheit, neue Tiere kennenzulernen, die Namen von Gegenständen zu erfahren. Keine Frage, dass sich der Wortschatz des Kindes mit viel Spaß an der Sache schnell erweitert! Daher: Gehen Sie mit Ihrem Kind doch öfter auf diese Art und Weise auf spannende Entdeckungsreisen!

Für Kinder ab 12-18 Monaten.

… Wörterbücher für den ersten Wortschatz

Natürlich hat das Wörterbuch fürs Kleinkind nichts mit einem Wörterbuch für Erwachsene zu tun. Statt vieler Worte in alphabetischer Reihenfolge gibt es für die Kleinsten viele Bilder, die sich bunt auf den (großformatigen) Seiten tummeln. Die Verwendungsmöglichkeiten solcher Bücher? Grenzenlos! Eltern können sich Geschichten oder Reime zu den Bildern ausdenken. Sie können kleine Suchspiele initiieren, dem Nachwuchs Farben, Zahlen, Wörter vermitteln. Und die Kinder selbst? Die freuen sich, wenn sie Vertrautes aus ihrem Leben auf den Bildern entdecken!

Perfekt sind großformatige Wörterbücher, um mit dem Kind gemütlich auf einer Kuscheldecke liegend immer wieder neue Details zu finden. Das schafft eine wunderbar gemütlicher Atmosphäre – und wird später vielleicht zu den schönsten Erinnerungen an die Babyzeit gehören. Ab etwa 12 Monaten werden Wörterbücher für Kinder interessant, wenn Eltern sie mit ihnen anschauen.

… kleine Geschichten mit großem Wiedererkennungseffekt

Keine Frage: Die Rede ist hier von den typischen „Noch mal!“-Büchern, von denen Kinder nie genug bekommen. Ob es nun ein Fingerspielbuch ist, bei dem Aktion ins Spiel kommt, oder eine (gereimte) Geschichte mit Ohrwurm-Potential. Manche Texte bleiben über Jahre im Gedächtnis. Oder begleiten den Nachwuchs später gar sein ganzes Leben! Die Vorteile von steter Wiederholung durch ständiges Vorlesen und von eingängigen Versen liegen auf der Hand. Sie motivieren auch kleine „Sprechmuffel“ zum Reden und Mitmachen!

Bilderbücher können Kinder bereits im zarten Alter ab etwa 12 Monaten begeistern.

… Bücher zum Fühlen

Fühlbilderbücher können die Kleinsten gleich mit mehreren Sinnen genießen. Die Bilder natürlich mit den Augen. Und das, was Mama oder Papa an Text vorlesen oder dazu erfinden, mit den Ohren. Zudem kommt im wahrsten Sinne das „Begreifen“ und „Erfassen“ ins Spiel, wenn abwechslungsreich gestaltete Oberflächen zum Fühlen einladen. Welches Kind kann schon widerstehen, wenn es beispielsweise flauschige Tiere zu streicheln gilt?

Geeignet? Für Kinder ab etwa 6 Monaten.

… kuschelweiche Stoffbilderbücher

Weiche Bilderbücher, die vielleicht sogar mit einer integrierten Rassel aufwarten, können fürs Kind mehr als nur Buch sein!
Solche Bücher laden zwar zum Blättern und Staunen über bunte Bilder ein. Gleichzeitig aber sind sie auch ein wenig Schmusetuch zum Kuscheln und vertrauter Begleiter immer und überall. Und wenn die Lektüre also mal zu anstrengend wird und Baby auf diesem Buch einschläft, dann liegt es weich gebettet.

Stoffbilderbücher eignen sich theoretisch bereits als kleines Mitbringsel zur Geburt und für die ersten Lebensmonate. Beachten Sie praktisch jedoch bitte die Altersempfehlung des Herstellers!

… Bücher für unterwegs im Kinderwagen

Viele Babys schlafen zuverlässig die meiste Zeit über im Kinderwagen. Doch wenn der Stadtbummel mal wieder länger dauert? Dann plagt vor allem größere Kinder, die schon länger wach bleiben und sitzen können, mitunter schnell die Langeweile.

Ein bisschen Lektüre für unterwegs ist da doch nie verkehrt! Und speziell für diesen Zweck gibt es im Buch- und Spielzeughandel viele Bücher. Diese punkten mit ihrer robusten Ausführung und einer stabilen Lasche zur Befestigung des Buchs am Kinderwagen. Themen sind gerne Alltagsgegenstände, Tiere – eben das, was jedes Kind interessiert.

Empfohlenes Alter? Ab 6 Monaten.

… Bücher zum Spielen

Es gibt redensartlich nichts, das es nicht gibt. Und es gibt sogar Bücher mit eingebautem Spielzeug, das sich bewegt!
Es gibt Bücher zum Puzzeln und solche, in denen Baby Fahrzeuge oder Tiere hin- und herschieben kann. Und es gibt sogar Bücher, die knistern, und solche, deren Hauptdarsteller Eltern mittels Fingerpuppen Leben einhauchen können. Gemein ist allen: Was sich bewegt, macht ein Buch gleich doppelt interessant!

Je nach Ausführung und Funktion empfehlen sich solche Bücher ab unterschiedlichen Lebensalter. Die Altersangabe auf der Packung wird da im Zweifelsfall weiterhelfen.

… Bücher, die sprechen

Gibt es Eltern, die den folgenden Satz nicht unterschreiben würden? Wenn Spielzeug Geräusche macht, blinkt und/oder Musik spielt, dann sind Kleinkinder sofort fasziniert! Und so gibt es auch für die Kleinsten schon Bücher, die den Sound zum Bild liefern. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass das Kind an der entsprechenden Stellen drückt. Ein großer Spaß, der Kleinkinder umgehend in ihren Bann zieht und diese so schnell das Interesse nicht verlieren lässt.

Da diese Bücher bereits etwas Geschick erfordern, sind sie für Kinder etwa ab dem ersten Geburtstag geeignet.

… Bücher für die Badewanne

Viele Erwachsene schätzen die gepflegte Lektüre in der Badewanne, wobei Wasserflecken und aufgequollene Buchseiten nicht selten die Folge sind. Ganz anders sieht das natürlich bei Badewannenbüchern für Kinder aus, die explizit für Kurzweil in der Wanne gemacht sind. Die Themen können, müssen dabei nicht unbedingt mit Meer und Wassertieren zu tun haben. Und wenn Blättern gerade nicht gefragt ist? Dann können die Bücher mitunter quietschend und schwimmend die klassische Ente ersetzen und als Spielzeug herhalten. So macht das Baden noch mehr Spaß!

Geeignet sind Badewannenbücher praktisch ab dem Tag, an dem Kinder etwas mit Badewannenspielzeug anfangen können.

Bildquelle: © bigstock.com/ Es75

(Visited 205 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text