img

Herbstzeit? Gummistiefelzeit!

/
/
/
509 Aufrufe

Der Herbst steht vor der Tür. Die Jahreszeit, in der die Blätter fallen, in der es deutlich kühler wird, in der Stürme ums Haus fegen. Die zweifelsohne ihren ganz besonderen Charme hat und in der sie keinesfalls – neben funktionaler Kleidung und praktischer Accessoires – fehlen dürfen: Bunte Regenstiefel im Kinderschuhregal!

Zwar sind die Herbstmonate vielerorts gar nicht diejenigen, die am meisten Niederschlag bringen. Und dennoch haftet ihnen ein durchwachsenes Image dank gefühlt ständigen „Schmuddelwetters“ an. Im Herbst nieselt es sich eben gerne so richtig ein.
Pfützen und Berge nassen Laubs gilt es dann auf Bürgersteigen zu überwinden. Und pfeift einem dabei noch der Wind kalt ins Gesicht, wird jeder Regentropfen gleich als doppelt unangenehm empfunden.

Gut gewappnet raus ins Herbstwetter!

All dies sollte jedoch nicht als Ausrede gelten, um die Nachmittage fortan schön gemütlich in den beheizten vier Wänden zu verbringen. Kinder sollen und wollen schließlich auch dann an die frische Luft, wenn diese kühl ist und der Spielplatz aus elterlicher Perspektive betrachtet wenig einladend erscheint. Sie möchten zu keiner Zeit des Jahres auf das Toben auf dem Kindergartengelände verzichten. Und für viele von ihnen gibt es nichts Schöneres, als nachmittags mit ihren Freunden draußen zu spielen. Egal, wie das Wetter ist!

Damit kalte, nasse Füße dem unbeschwerten Spielen keinen Strich durch die Rechnung machen, braucht es gute Regenstiefel. Und die Zeit, bei deren Kauf gleichsam auf Qualität, Funktionalität und mehr zu achten. Denn damit sie gerne getragen werden, müssen Gummistiefel für Kinder

1 … passen

Selbstredend in der Länge, aber auch in der Weite. Ein Regenstiefel muss ausreichend Platz auch für ein richtig dickes Paar Socken bieten, darf gleichzeitig aber nicht so weit geschnitten sein, dass er am Fuß schlackert. Ist dies der Fall, fehlt dem Kind der nötige Halt und die Stolpergefahr ist groß!

2 … gut gefallen

Streifen Kinder auf der Suche nach neuen Gummistiefeln zwischen den Regalen im Schuhladen umher, dürfte die Optik für sie die größte Rolle spielen. Bei anderen Schuhen mag es ratsam sein, auf ein eher schlichtes Design zu setzen, damit diese zu jedem Outfit passen. Bei Regenstiefeln darf es hingegen bunt zugehen, sollen sie schließlich fröhlich farbenfrohe Hingucker an trüben Tagen sein! Kleine Kino-Fans können sich gar für Modelle mit ihren liebsten Helden entscheiden, denn Gummistiefel für Kinder gibt es auch mit den beliebten Figuren aus „Frozen“ oder mit den angesagten gelben Minions.

3 … hochwertig verarbeitet sein

Ein Regenstiefel muss schließlich nicht nur wasserdicht sein und bleiben, sondern an den Füßen lebhafter Kinder auch allerhand aushalten können.

4 … jedem Wetter trotzen

Kommt der neue Regenstiefel hauptsächlich vom Herbst bis zum Frühjahr zum Einsatz, empfiehlt sich ein kuschelig warm gefüttertes Modell, das nicht nur zuverlässigen Schutz vor Nässe, sondern auch vor Kälte bietet.

5 … idealerweise Leichtgewichte sein

Gute Regenstiefel kommen oft nicht nur für ein wenig Pfützen-Hüpfen am Nachmittag zum Einsatz. Sie sind treue Begleiter, wenn stundenlang auf dem Spielplatz geklettert und im Sand gebuddelt wird. Sie werden im Kindergarten oft und lange getragen. Und auch für Schulausflüge bei Regenwetter können sie erste Wahl in Sachen Schuhwerk sein. Dabei ist jedes Gramm weniger, das ein Regenstiefel auf die Waage bringt, im wahrsten Sinne des Wortes eine Erleichterung.

6 … flexibel sein

Sich in starren Regenstiefeln fortbewegen zu müssen, ist einfach anstrengend! Eine biegsame Sohle und ein ebenso flexibler Schaft passen sich hingegen jedem Schritt an und sorgen so für komfortables, ermüdungsfreies Laufen.

7 … gut am Bein sitzen

Eine in der Weite verstellbare Stulpe als Abschluss des Stiefelschafts hält Nässe und Kälte davon ab, ungehindert an den Fuß zu gelangen. Zudem erleichtert sie einen bequemen Einstieg in den Stiefel.

8 … Sicherheit bieten

Auf matschigen Wegen und nassem Herbstlaub droht Rutschgefahr. Gut, wenn dann eine griffige Sohle mit tiefem Profil zu sicherer Fortbewegung beiträgt. Leuchtende Farben der Regenstiefel sorgen – vor allem in Kombination mit reflektierenden Elementen – für besseres Gesehenwerden in der Dämmerung, bei Nebel und Dunkelheit.

9 … auch mit ihren „inneren Werten“ überzeugen können

Das Äußere von Regenstiefeln ist nach einem matschigen Tag im Nu wieder ansehnlich, wenn unter fließendem Wasser mit Hilfe eines Lappens der gröbste Schmutz entfernt wurde. Komplizierter ist es, wenn das Innere des Stiefels stark verschmutzt ist. Dann bedarf es einer gründlichen Reinigung, um eingedrungenen Sand und Matsch, Gras und Steine wieder zu entfernen. In der Regel ist dies – vor allem bei nicht-gefütterten Modellen – zwar kein Problem, nur dauert das Trocknen danach mitunter eine ganze Weile, in der der Regenstiefel nicht genutzt werden kann. Herausnehmbare, waschbare Innenschuhe lassen sich deutlich leichter reinigen und sorgen so dafür, dass der Regenstiefel stets einen sauberen und frischen Eindruck machen kann.

10 … lange Freude machen

Dazu lässt sich dank richtiger Pflege und Lagerung entscheidend beitragen. Nach jedem Tragen sollten Stiefel von grobem Schmutz befreit werden und anschließend gut trocknen. Spezielle Pflegeprodukte sind erhältlich für „echte“ Gummistiefel aus Naturkautschuk, um die positiven Eigenschaften des natürlichen Materials langanhaltend zu bewahren.

Damit Regenstiefel nicht „muffig“ werden, müssen sie auch innen nach jedem Tragen vollständig trocknen können. Ideal platziert sind sie dazu an einem trockenen Ort, jedoch nicht zu nah an Heizung oder Kamin oder in der prallen Sonne.
Neigt der Stiefelschaft zum Abknicken, können Regenstiefel zum Trocknen kurzerhand mit Zeitungspapier ausgestopft oder kopfüber aufgehängt werden, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

Bildquelle: © bigstock.com/ Wavebreak Media Ltd

(Visited 58 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text