img

Kindersicherung für Fenster und Türen – welchen Schutz bieten Sicherheitsverschlüsse und Öffnungsbegrenzer?

/
/
/
913 Aufrufe

 Für Eltern hat die Sicherheit ihrer Kinder oberste Priorität. Von Fenster-Herstellern wurden deshalb vielfältige Kindersicherungstechniken entwickelt, um den Nachwuchs vor Unfällen und Verletzungen beim Umgang mit Türen und Fenstern zu schützen.

Zuverlässiger Schutz durch Sicherheitsschlösser

Die Neugier von Kindern macht nicht vor Fenster und Türen halt. Eine geeignete Fenstersicherung sorgt für zuverlässigen Schutz, damit sich der Nachwuchs beim Fenster-Öffnen nicht die Finger einklemmt. Bei der Auswahl der geeigneten Sicherheitsvorrichtung spielen hochwertiges Material und eine stabile Verarbeitung eine wichtige Rolle. Nach oben gerichtete Griffleisten stellen auch bei Dachfenstern die optimale Sicherungsvorkehrung dar und schützen die Fenster vor dem Zugriff von Kinderhänden. Durch die Installierung einer Kindersicherung können Kinder das Fenster nicht unerlaubt öffnen, während die Griffleiste für Erwachsene bequem zu bedienen ist. Da Kinder im Krabbelalter gern die Wohnung auf eigene Faust entdecken, sollte rechtzeitig über eine Kindersicherung für Türen nachgedacht werden. Die Gefahr ist groß, dass sich die Kinder ihre Finger beim Öffnen und Schließen einer Tür einquetschen oder unerlaubt in andere Wohnräume gelangen. Um der Verletzungsgefahr vorzubeugen, können Fingerschutz-Profile an der Scharnierseite einer Tür angebracht werden. Ein Türstopper eignet sich hingegen nicht als Kindersicherung. Durch die Profile wird gewährleistet, dass Türen nicht mehr zufallen können. Die Gefahr des Fingerquetschens wird dadurch deutlich reduziert. Allerdings können die Türen durch diese Profile nicht mehr komplett geschlossen werden.

Zweigeteilte Fensterelemente sind nachrüstbar

Zweigeteilte Fensterelemente bieten den Vorteil, dass das untere Fensterelement sich nicht öffnen lässt, sondern feststehend bleibt. Bei einem Neubau sollte diese Fensterart bereits bei der Planung berücksichtigt werden. Zweiteilige Fenster können ebenfalls bei einer energetischen Altbausanierung nachgerüstet werden. Eine weitere Schutzmaßnahme sind abschließbare Fenstergriffe, die das Öffnen eines Fensters ausschließlich mit dem passenden Schlüssel ermöglichen. Mit dem Einbau von Einbruchschutz-Fenstern können gleichzeitig Einbruchsversuche verhindert werden. Experten rund um das Thema Einbruchschutz sind die Schlüsseldienste, wie der Schlüsseldienst Hamburg. Dieser Dienstleister berät individuell und empfiehlt die passenden Sicherheitsvorrichtungen. Außerdem führt der rund um die Uhr erreichbare Schlüsseldienst Tür-, Auto- und Tresoröffnungen durch. Einbruchschutz-Fenster sind eine gute Kindersicherung und lassen sich von innen abschließen. Neben Fenstern und Zimmertüren muss auch die Balkontür mit einer Kindersicherung versehen werden, damit der Nachwuchs nicht unbeobachtet nach außen gelangen und sich aussperren kann. Die Kindersicherung sollte bereits vor dem Krabbelalter installiert werden. Preisgünstige abschließbare Fenstergriffe sind im Baumarkt oder im Internet erhältlich, ein Preisvergleich wird von Experten empfohlen.

Bildquelle: © bigstcok.com/ makistock

(Visited 163 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text