img

Was will man alles erleben, bevor das Kind das Nest verlässt? (Teil II)

/
/
/
1263 Aufrufe

So schnell werden die Kleinen groß. Da wäre es doch schade, wenn man eines Tages merkt, was man womöglich verpasst hat, solange sie noch klein waren. Vorgestern gab es an dieser Stelle viele Dinge, die man als Familie unternehmen kann. Zum Teil unspektakuläre, nahezu alltägliche Erlebnisse, die später dennoch zu besonderen Erinnerungen werden können. Natürlich sind diese sehr subjektiv, sehr individuell. Aber vielleicht dennoch Anregung, mal eine eigene Liste zu erstellen unter dem Motto „Was wir als Familie erlebt haben wollen, bevor das Kind das Nest verlässt“? Wir wünschen viel Spaß beim Überlegen! Und freuen uns selbstredend, wenn Sie Ihre Ideen mittels der Kommentarfunktion mit uns und anderen teilen!

Vorgestern gab es hier Teil I unserer kleinen Liste, hier nun die Fortsetzung.

Besonderes im Alltäglichen

56) Kleine Hände und Füße in Salzteig-Abdrücken festhalten. Und an einer Wand regelmäßig anzeichnen, wie sehr der Nachwuchs wieder gewachsen ist (mit Datum natürlich).
57) Gemeinsam alte Kinderhörspiele hören. Auch wenn die Kinder längst aus dem Alter heraus sind.
58) Einen Nachmittag lang nur in einer Fremdsprache sprechen. Gute Übung für die Schule und ein großer Spaß!
59) Selbst gezogenes Gemüse essen.
60) Einen Schuhkarton mit etwas Aktuellem (Zeitungsausschnitten, Fotos, Handgeschriebenem…) füllen, zukleben und in der hintersten Kellerecke verstecken. Jahre später ein sensationeller Fund!
61) Die Kinder überraschen, wie jung und sportlich man noch ist! Dafür zusammen Inlineskaten, Eislaufen, Radfahren… .
62) Schokoladenfondue machen. Viele Kalorien, große Sauerei – aber wenigstens gesundes Obst.
63) Eine Kissenschlacht mit allen im Haus zu findenden Kissen machen.
64) Ein selbstentworfenes Möbelstück für den Garten, das Kinderzimmer, den Flur oder einen anderen Raum bauen. Oder beispielsweise ein vorhandenes dank frischer Farbe in neuem Glanz erstrahlen lassen.
65) Im Kletterwald die Höhenangst überwinden – und am nächsten Tag den Muskelkater pflegen.
66) Kastanien sammeln und Kastanienmännchen daraus bauen. Eine schöne Tradition, die leider etwas aus der Mode zu kommen scheint.
67) Stöckchen suchen, von einer Seite der Brücke in einen Bach werfen. Und natürlich auf der anderen Seite schauen, welches als erstes wieder zum Vorschein kommt.
68) Steine über einen See springen lassen.
69) In den Tierpark gehen und im Streichelzoo die Tiere füttern.
70) Einen Wildpark besuchen und heimische Tiere hautnah erleben, die man sonst selten bis nie zu Gesicht bekommt.
71) Einen verregneten Nachmittag lang zusammen stundenlang an der Konsole daddeln.
72) Einen lustigen Film erfinden und mit dem Smartphone festhalten.
73) Ein Kreuzworträtsel möglichst kreativ füllen. Wenn man etwas nicht weiß, ist Raten schließlich nicht verboten!
74) Stundenlang zusammen puzzeln und dabei ein laaanges Hörbuch hören. Auch wenn es auf dem Fußboden irgendwann noch so unbequem wird.
75) Einen Reiterhof besuchen und auf einem Pferd reiten. Kinder und Eltern!
76) An einem kalten Tag warmen Pudding aus einer großen Schüssel löffeln.
77) Gemeinsam Dinge in den Kinderzimmern suchen, die auch anderen Kindern Freude machen könnten. Und diese bei nächster Gelegenheit mit echter Freude an der Sache spenden.
78) Die Kinder damit beeindrucken, dass man den verdrehten Zauberwürfel wieder sortiert hat. (Das funktioniert natürlich nur, solange diese nicht selbst die Lösung im Internet suchen können.)
79) Gemeinsam in einer Teenie-Zeitschrift stöbern. Und sich vom Nachwuchs alles über die Stars ihrer Zeit erklären lassen.
80) Ein Museum besuchen. Und die Kinder damit überraschen, dass das nicht per se sterbenslangweilig sein muss!
81) Eine Höhle bauen! Im Wald. Im Garten. Oder bei schlechtem Wetter unterm Esstisch!
82) Ein richtig klassisches Café besuchen, in dem die Zeit anscheinend stehen geblieben ist. Dort heißen Kakao mit Sahne trinken und Schokoladentorte genießen.
83) Sich zum ersten April gemeinsam etwas ausdenken. Und andere so richtig reinlegen.
84) Mit Gummistiefeln durch die tiefsten Pfützen auf dem Feldweg laufen, wenn es so richtig viel geregnet hat.
85) An einem Wettbewerb teilnehmen. Und dann alle gemeinsam die Daumen halten, dass es klappt mit dem Hauptgewinn.
86) Zu Geburtstagen Geschenke basteln, die bleiben. Zum Beispiel ein Gedicht selber schreiben oder ein Fotobuch gestalten.

Liebenswerte Erinnerungen rund um die Weihnachtszeit schaffen…

87) Den Garten zum Paradies für Tiere machen. Und viele Meisenknödel aufhängen, bevor der Winter so richtig beginnt.
88) Einmal im Advent Currywurst mit Pommes auf dem Weihnachtsmarkt essen. Oder Reibekuchen/Backfisch/Waffeln. Auch wenn es regnet, anstatt zu schneien – und die Schlange am Stand ewig lang ist.
89) Stets einen Adventsnachmittag lang Weihnachtslieder singen und gemeinsam musizieren. Da kommt Weihnachtsfeeling auf.
90) Vorm Advent einen Nachmittag zusammen basteln – und dann alle Fenster mit Sternen aus Glanzpapier dekorieren.
91) Selber Kerzen machen – oder verzieren.
92) Mindestens einmal in jedem Advent Plätzchenbacken. Stundenlang und mit der liebsten Weihnachts-CD in Endlosschleife im Hintergrund.
93) Beim ersten Schnee nach draußen gehen und eine Schneeballschlacht machen. Auch wenn eigentlich längst Schlafenszeit ist… .
94) Einen Schneemann bauen – mit allem Drum und Dran vom Zylinder bis zum Besen.
95) Für jeden in der Familie etwas stricken, das wärmt und das viele Jahre passen wird. Einen Schal zum Beispiel.
96) Einen Adventskalender schaffen, der viele Jahre zum Einsatz kommen kann. Und so automatisch ein Stück Familientradition wird.
97) Mindestens einmal richtig tolle Familienweihnachtskarten gestalten – und diese natürlich auch verschicken.
98) Kleine Weihnachtsgeschenke aus Salzteig basteln.
99) Zusammen als Familie beim Sternsingen für den guten Zweck sammeln.
100) Bleigießen an Silvester – und sich viel Zeit nehmen, die entstandenen Hinweise auf die Zukunft zu deuten.
101) Zum Ende jeden Jahres – oder zu einem anderen fixen Zeitpunkt im Jahr – ein Familienfoto machen.
102) Schlitten fahren! Alle zusammen! Bis es dunkel wird.

Bildquelle; © bigstock.com/ yuran-78

(Visited 137 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text