img

Wie kommt das „Seepferdchen“ auf den Badeanzug oder die Badehose?

/
/
/
11316 Aufrufe

Die Freude ist riesig, wenn nach vielen Stunden des Übens endlich der große Moment gekommen ist: vom Beckenrand gesprungen, 25 m geschwommen und einen Gegenstand mit den Händen aus schultertiefem Wasser geholt – und endlich darf das langersehnte Frühschwimmer-Abzeichen, gemeinhin bekannt als „Seepferdchen“ in Empfang genommen werden.

Keine Frage, dass es nicht lange dauern wird, bis das Abzeichen seinen gut sichtbaren Platz auf Badehose oder Badeanzug bekommen soll!

Klingt im Grunde ganz einfach, manchmal entpuppt sich dies allerdings beim ersten Abzeichen – zumindest wenn man weniger routiniert im Nähen ist – aber als gar nicht so leichte Aufgabe.

Näht man es so auf, wie es ist – in der Regel eckig ausgeschnitten – sieht es nicht nur wenig schön aus, es kann auch von den Rändern her aufribbeln.
Damit es nicht ausfranst, kann man das Abzeichen so befestigen:

Möglichkeit 1: Erst säumen, dann aufnähen

Das Abzeichen wird mit einem Zentimeter Rand rund ausgeschnitten, der Rand nach hinten geknickt und mittels Nähmaschine oder Nadel und Faden umsäumt.

Wer für ein Abzeichen nicht extra die Nähmaschine hervor holen möchte, kann dies binnen weniger Minuten mittels Nadel, Faden und dem sogenannten „Überwendlingsstich“ erledigen: Dabei wird immer von unten in den Stoff eingestochen, der Faden dann über die Kante zurück nach unten zum nächsten Stich geführt und der Rand dadurch „um-näht“.

Auf kleiner Stufe und unter einem Baumwolltuch wird das Abzeichen anschließend – falls nötig – glatt gebügelt.
Danach wird es mit Stecknadeln an der gewünschten Stelle auf Badehose oder Badeanzug fixiert und – im Gerad- oder Zickzackstich, per Hand oder mit der Maschine – aufgenäht.

Möglichkeit 2: Aufnähen und Säumen in einem Schritt

Wer ein wenig Übung im Nähen hat, dem gelingt es sicher, das Schwimmabzeichen mit nach hinten umgeknickten Rand – mit dem Overlockstich der Nähmaschine – gleich auf den Badeanzug oder die Badehose zu nähen.

Das vorherige separate Umsäumen (Möglichkeit 1) hat allerdings seine Vorteile:

Kinder in dem Alter wachsen schnell und neue Badekleidung muss her. Wurde das Abzeichen einmal umsäumt, lässt es sich nach dem Entfernen von der zu klein gewordenen ganz schnell und einfach auf der nächst größeren Badebekleidung anbringen.

Zudem gelingt das Aufnähen auf dem elastischen Stoff leichter, wenn das Abzeichen durch das Säumen schon seine endgültige Form hat und man sich „nur“ auf das Festnähen konzentrieren kann.

Alternative: Badehandtuch (?)

Für viele Kinder gehören die Schwimmabzeichen ganz selbstverständlich auf die Badekleidung!
Ein tolles Geschenk zum ersten erreichten Abzeichen ist aber auch ein Badehandtuch, das fortan zum mitgenommen wird und auf dem – vielleicht neben dem ebenfalls aufgestickten Namen – mühelos sämtliche Abzeichen Platz finden werden, die sich im Laufe der Zeit hinzu gesellen!

 

 

(Visited 9.007 times, 5 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

2 Kommentare

  1. Hallo zusammmen,
    hab vor kurzem bei uns im Sportladen Seepferdchen Abzeichen gesehen die schon fertig ausgeschnitten waren. Kann man dann einfach aufnähen ohne säumen und so.
    LG

  2. Hallo,

    das ist wirklich prima. Hast du dazu ein Schnittmuster irgendwo im Internet gefunden?
    Ich könnte mir das ganze sehr gut als Geschenk zu Weihnachten vorstellen. Habe da ein paar Freunde die sich bestimmt darüber freuen würden.

    Bye, Nici

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text