ABC Kinder – Blog für Eltern

Kirschmuffins und Zitronenmuffins – zwei Rezepte für Kinderfeste

September 9th, 2009 · 1 Kommentar

Die abc-mama hat kürzlich gebacken und dabei mangels passenden Rezepts im Haus – mal wieder – improvisieren müssen.
Kirschmuffins und Zitronenmuffins sollten es diesmal sein – und sind es zum Glück auch geworden!

Und da die Resultate geschmacklich gut ankamen (optisch wären sie sicherlich durch eine Spur mehr Teig pro Förmchen verbesserungsfähig gewesen …), darf das Rezept nun ins Blog, obwohl es kürzlich erst ein Rezept für einen Zitronenkuchen und vor längerer Zeit auch schon mal eins für Muffins (auch Zitronenmuffins) verschiedener Art gab.

Anzeige

Hier aber erstmal ein optischer Eindruck der Backergebnisse:

Zironenmuffins Kirschmuffins

Vorne in Goldgelb die Zitronenmuffins, dahinter die Kirschmuffins, die – wie gesagt – ein bisschen mehr Teig pro Förmchen vertragen hätten

Und hier nun die Rezepte:

Für die Zitronenmuffins (etwa 20 Stück aus der 12er Muffins-Form)

Zutaten:

  • Saft von 2 Zitronen (für noch mehr Säure kann man bei dafür geeigneten Zitronen auch noch etwas von der Schale abreiben)
  • 100 g Margarine
  • 100 g Schmand
  • 100 g Sahne
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 Eier
  • 270 g Mehl

Für die Kirschmuffins (ebenfalls etwa 20 Stück aus der 12er Muffins Form)

Zutaten:

  • 250 g abgetropfte Schattenmorellen (aus dem Glas)
  • 50 ml der Abtropfflüssigkeit aus dem Kirschenglas
  • 170 g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • Saft von einer Zitrone
  • 65 g Margarine
  • 100 g Schmand
  • 100 ml Milch
  • 1 Ei

Durchführung beider Rezepte:

Alle Zutaten je eines Rezepts in eine Schüssel geben, kurz mit dem Handrührgerät durchrühren und in eine 12er Muffinsform (optimalerweise mit passenden Papierförmchen ausgelegt) füllen, jede Vertiefung etwa ¾ hoch.

Den Backofen auf 175°C bis 180°C (Umluft) vorheizen und die Muffins etwa 20 bis 25 Minuten backen, bis sie schön goldbraun sind.

Zum Abkühlen möglichst bald aus der Muffinform nehmen, damit die Feuchtigkeit die Muffins nicht matschig werden lässt!

Viel Spaß beim Backen und Genuss beim Probieren!

Artikel auf Facebook posten und/oder ihm ein 'Plus' geben:



Weiterführende Links:

Verwandte Artikel


Tags: Familie · Kindergeburtstag

1 Antwort bis jetzt ↓

Hinterlasse ein Kommentar