ABC Kinder – Blog für Eltern

Einfach Freude teilen mit selbst gestalteten Babykarten

23. Januar 2017 · Keine Kommentare

So klein ist es, so zart: Das eigene, so süße Baby! Und gleichsam so unvorstellbar erschien es vor seiner Geburt, dass ein so winzig kleines Wesen den gewohnten Alltag zweier erwachsener Menschen vollkommen umkrempeln kann! Tatsächlich hält es nun Mama und Papa ordentlich auf Trab – und ist dabei doch das allergrößte Glück. Glück, das geteilt werden muss! Mit der Familie, mit Freunden, Bekannten, Nachbarn und Kollegen.

Eine ganz klassische Art und Weise, das Baby diesen vorzustellen – und eine überdies viel persönlichere und wertigere als jede digitale -, ist das Verschicken von Karten anlässlich der Geburt. Von „echten“, gedruckten Karten, die in den Händen gehalten, im Umschlag überreicht oder mit der Post an ihre Empfänger geschickt werden können. Das dauert zwar länger als E-Mail und SMS, wird in Zeiten, in denen persönliche Post Mangelware geworden zu sein scheint, aber vielen garantiert große Freude über so eine schöne Überraschung im Briefkasten bescheren. [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Babys · Familie · Geburt

Ein süßer Start in den Tag…

23. Januar 2017 · Keine Kommentare

Auch wenn die Tage bereits wieder länger werden: So richtig leicht fällt es noch nicht wieder, morgens fröhlich aus dem Bett zu hüpfen, wenn es draußen dunkel ist und sich beim Hochziehen des Rollladens eindeutige Zeichen von eisiger Kälte, wahlweise auch sehr un-einladendes Schmuddelwetter hinter der Fensterscheibe präsentieren.

Und noch mehr tut es einem als Eltern doch in der Seele weh, wenn die kleineren oder größeren Schulkinder ebenfalls geweckt werden müssen, um sich anschließend durch ebendiese Dunkelheit und Kälte auf den Weg Richtung Unterricht machen zu müssen.
Wo es drinnen doch sooo gemütlich ist!
Wo ausschlafen doch so schön wäre!
Oder wenigstens ausreichend Zeit für ein ausgiebiges Frühstück!
[… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Jugendliche · Schulkinder

„Die gute alte Zeit…“ – Warum ausgediente Kalender zu schade für die Mülltonne sind

20. Januar 2017 · Keine Kommentare

Wie spannend ist es doch, nach – mehr oder weniger – langer Zeit mal wieder in ganz persönlichen Erinnerungen zu schwelgen!
Und nicht nur in solchen an besondere Ereignisse.
Denn nicht minder spannend zu sehen ist es nach einigen Jahren, wie der eigene, ganz unspektakuläre Alltag „früher“ so aussah, vor 3, 5 oder 10 Jahren.
Als die Kinder noch sooo viel kleiner waren, als entsprechend noch ganz andere Themen, Termine, Hobbys und Aktivitäten den Tagesablauf bestimmten. [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Familie

20 „Spielregeln“ für die erste Smartphone-Nutzung – Teil 2

18. Januar 2017 · Keine Kommentare

Für Kinder ist das eigene Smartphone Symbol dafür, zu den Großen zu gehören.
Eltern bereitet es vielleicht ein mulmiges Gefühl, wenn das eigene Kind selbstständig mit seinem fortan ständigen, elektronischen Begleiter hantiert?

Viele Unsicherheiten auf beiden Seiten – auf der der Eltern ebenso wie auf der der Kinder – können genommen werden, wenn klare Regeln, die mit dem Nachwuchs besprochen wurden, herrschen, sowie die Sicherheit, dass diese auch stets eingehalten werden.

Vorgestern gab es hier die ersten 7 von 20 dieser „Goldenen Smartphone-Regeln“, die Eltern (natürlich immer nach eigenem Ermessen!) ihren Kindern mit auf den Weg geben können.
Heute folgen die 13 weiteren: [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Schulkinder

20 „Spielregeln“ für die erste Smartphone-Nutzung – Teil 1

16. Januar 2017 · Keine Kommentare

Es gibt viele Gründe für Kinder, ein Smartphone haben zu wollen. Und ebenso gute Gründe für Eltern, ihnen dieses zu gewähren.
Unter anderem kann es für beide Seiten das subjektive Sicherheitsgefühl steigern, sich gegenseitig jederzeit erreichbar zu wissen.

Welche Diskussionen und Überlegungen vor dem Kauf des ersten Smartphones fürs Kind stehen können, welche Risiken es auch zu bedenken gibt und was allgemein als gutes Mindestalter für den Smartphone-Besitz angesehen wird, das war kürzlich erst hier im Blog ein Thema.

Heute geht es um grundlegende „Spielregeln“, die Kindern mit ihrem ersten Smartphone mit auf den Weg gegeben werden sollten, die sie kennen und anerkennen müssen. [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Schulkinder

Trotz Matsch und Schnee: So bleibt das Auto im Winter innen (möglichst) sauber

13. Januar 2017 · Keine Kommentare

Wie schön, wenn dicke Schneeflocken sanft vom Himmel rieseln und die Welt mit einer makellosen, scheinbar blitzsauberen, weißen Decke überziehen.
Und wie unschön hingegen das, was häufig dank ausgebrachtem Streusalz auf den Straßen und/oder Tauwetter nach kürzester Zeit davon noch übrig ist: Graue, mehr oder weniger gefrorene Matschklumpen an Gehweg- und Straßenrändern, gepaart mit Splitt und anderem Streugut, das Wege zwar sicher begehbar macht, sich gerne jedoch auch unter Schuhsohlen festsetzt und von da aus überall mit hin wandert. Ins Haus oder ins Auto beispielsweise.

Zieht man im Eingangsbereich seiner Wohnung dann kurzerhand die Schuhe aus, stellt diese auf eine Wanne zum Abtropfen und schwingt hin und wieder den Wischmopp über Fliesen oder Parkett, wird man diesen unschönen Nebenwirkungen des Winters schnell Herr.
Im Auto stellt sich die Situation schon anders und komplizierter da, wenn die auftauende Brühe auf Poster und Teppich gerät und unschöne Spuren hinterlässt, die nur aufwändig wieder zu entfernen sind. [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Familie · Kinder

„Bäuchlein Blubbern“? Entdecke mit Milupa, was dahinter steckt (Sponsored Post)

12. Januar 2017 · Keine Kommentare

Es gibt doch nichts Schöneres und Unbeschwerteres als ein Kinderlachen, das aus tiefstem Herzen kommt. Den besten Beweis dafür erhalten Familien schon wenige Monate nach der Geburt ihres neuen Erdenbürgers Tag für Tag: Beginnt Baby fröhlich zu glucksen, ist es zuverlässig um alle herum geschehen!

babybauch-blubbern

Dieser Ausdruck der Wonne und der Fröhlichkeit steckt einfach jeden an, mitzulachen und die gute Laune des süßen Nachwuchs‘ zu teilen. Er ruft Tränen der Rührung hervor und schenkt so – nicht nur – Eltern unvergessliche Momente purer Glückseligkeit.

Wohl von je her nahezu ein Garant dafür, dass der geliebte kleine Schatz so mitreißend zu lachen beginnt, ist das, was von Milupa liebevoll als „Bäuchlein Blubbern“ bezeichnet wird. Was sich dahinter verbirgt? – Eine innige Geste, die garantiert jeder kennt.

Und wohl jede Mama, jeder Papa, jedes große Geschwisterkind und unzählige Omas und Opas vieler Generationen haben mit dieser bereits ihrer Zuneigung Ausdruck verliehen: Einfach die Lippen auf Babys Bauch setzen und so richtig kräftig lospusten und -prusten!

So wie die vielen Familien, die im Video zu Milupas aktueller „Blubbern-Kampagne“ kräftig das Bäuchlein ihres Babys „blubbern“ und die Welt an diesen zauberhaften, fröhlichen Momenten teilhaben lassen.

Warum „Bäuchlein Blubbern“ eine wunderbare Sache ist, sollte damit wohl glasklar sein: Es macht allen Beteiligten einfach riesigen Spaß!

Aber mehr noch: Es schenkt Babys kleinem Bauch, der Tag für Tag ordentlich beschäftigt damit ist, rasant zu wachsen, Allerlei zu verdauen und dank einer gut funktionierenden Darmflora für Gesundheit und Wohlbefinden zu sorgen, die Aufmerksamkeit, die er verdient.

Kurzum: Gesundes im Bäuchlein plus zärtliches „Blubbern“ von außen für den zarten Bauch – so einfach und selbstverständlich können alle in der Familie ihr Baby verwöhnen und ihm jeden Tag Zufriedenheit, Freude und Wohlergehen schenken.

Mehr über Milupa gibt auf www.milupa.de zu entdecken, mehr über Babys Bäuchlein und die Kampagne auch auf www.blubbern.de.

Disclaimer: Der Artikel ist ein Sponsored Post von Milupa.

→ Keine KommentareTags: Werbung

Leidige Erkältungszeit: So meistern Eltern die vielleicht anstrengendsten Wochen des Jahres

12. Januar 2017 · Keine Kommentare

Acht bis zwölf Infekte pro Jahr sind bei Kleinkindern kein Grund zur Besorgnis, sondern gelten als völlig normal. In der Summe können diese alljährlich viele, viele Wochen ergeben, in denen das Kind fiebert, hustet, seine kleine Nase läuft oder es mit anderen Krankheitssymptomen das Bett hüten muss.

Richtig anstrengend wird es, wenn diese Infekte sich scheinbar nahtlos aneinander reihen und so zu einer schier nicht enden wollenden Krankheitswelle werden, in der sich im ungünstigsten Fall mehrere Kinder die sprichwörtliche Klinke in die Hand geben. Viele Eltern wissen ein Lied davon zu singen: Kaum ist das eine Kind genesen, ist das andere wieder ein Fall fürs warme Bett, für Hustensaft, bewährte Hausmittel und natürlich ganz viel Ruhe, Streicheleinheiten und erholsamen Schlaf.

Was Mamas und Papas in dieser Situation bleibt: Sie zunächst einmal zu akzeptieren, Organisatorisches umgehend zu regeln, die besonders innige Zeit mit dem Kind trotz der gemeinen Krankheitssymptome zu genießen – und natürlich mit guter Pflege und viel Zuwendung dafür zu sorgen, dass es dem kleinen Patienten trotz lästiger Schnupfnase, schlapp machenden Fiebers und kräftezehrender Husterei rundum gut geht: [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Familie · Kinder

Neues Jahr, erneuerter Fragebogen!

11. Januar 2017 · Keine Kommentare

Ein neues Jahr hat begonnen. Ein weiterer Fragebogen stand auf der Liste, gleichzeitig damit frisch durchzustarten!
Passend zur Jahreszeit sind es dieses Mal die „Tiere im Winter“, um die gerätselt und gewusst und geraten werden darf.
Statt zuvor 14, sind es nun 20 Fragen, die zum Zeitvertreib oder zur Schatzsuche beim Kindergeburtstag gelöst werden wollen.

Was geblieben ist: Fragebogen und Antworten sind an alter Stelle zu finden und nach wie vor gibt es beide (Fragen und Antworten) als praktische PDF-Dateien zum Ausdrucken.

Viel Spaß damit und weiterhin eine wunderbare Winterzeit!

→ Keine KommentareTags: Kinder und Natur · Kindergeburtstag

Wohin mit all den schönen Fotos?

9. Januar 2017 · Keine Kommentare

Rund zwei Wochen liegen sie nun bereits wieder hinter uns: Die wunderbar festlichen Weihnachtstage, an denen bestimmt jeder mindestens einmal auf den Auslöser der Kamera oder des Smartphones gedrückt hat, um besondere Momente im Bild festzuhalten.

Eine schöne Sache ist es zweifelsohne, dass man heutzutage unzählige Bilder in bester Qualität dank immer üppiger werdenden Speichers in Smartphones immer dabei haben, ansehen und andere andere daran teilhaben lassen kann.
Die Fotos nur dort auf der Speicherkarte zu haben, scheint jedoch in mehrerer Hinsicht nicht angemessen für die in kostbaren Momenten entstandenen Bilder der Liebsten!
Zum einen kann das Smartphone schlichtweg verloren gehen oder die Daten darauf können Schaden nehmen.
Zum anderen verdienen es schöne Fotos, adäquat in Szene gesetzt zu werden, sodass sie großformatig oder im Rahmen auf dem Schreibtisch immer bewundert, als Abzüge zur Hand genommen oder im Album durchgeblättert werden können. [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Familie