ABC Kinder – Blog für Eltern

Morgen kommt der Nikolaus – und das mal wieder so mitten in der Woche

5. Dezember 2016 · Keine Kommentare

Ach, wie schön, morgen ist tatsächlich schon der 6. Dezember! Nikolaustag!
Ein freudiger Tag für Kinder und Familien und ein kleiner Vorgeschmack auf das baldige Fest steht damit unmittelbar vor der Tür.
Und das – leider? – mal wieder so mitten in der Woche.

Letztes Jahr fiel der Nikolaustag auf einen Sonntag, vorletztes Jahr war es ein Samstag.
Und trotz der Option, am Wochenende mal so richtig ausschlafen zu können, waren da bestimmt viele Kinder früher als sonst raus aus den Federn, um nachzuschauen, ob Äpfel, Nüsse und Süßigkeiten in den aufgestellten Schuhen steckten.

Klarer Vorteil an so einem Wochenendtag: Niemand in der Familie muss hoffentlich allzu früh das Haus verlassen.
Statt dessen bleibt Zeit für ein schönes Familienfrühstück, für das gemütliche Auspacken und Bestaunen von Süßigkeiten und eventueller kleiner Geschenke und am – hausaufgabenfreien – Nachmittag für die Pflege all der schönen Bräuche und Familientraditionen, die der Nikolaus vielleicht außerdem im Gepäck hat? [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Familie

Weihnachtsbuch Nummer 2: „Der Weihnachtsmann wohnt nebenan“ von Daniela Dammer

2. Dezember 2016 · Keine Kommentare

Gibt es den Weihnachtsmann? Oder gibt es ihn nicht?
Manches Kind ist sich schon sehr früh ganz sicher, dass es jemand anderes aus der sehr nahen Verwandtschaft sein muss, der den Geschenkesegen am Heiligen Abend verantwortet.
Wobei es natürlich trotzdem niemals schaden kann, rechtzeitig vor dem Fest mal einen Wunschzettel an den Weihnachtsmann oder das Christkind zu adressieren… .

Manch einer mag lange an ihn glauben. Nicht (nur) der Geschenke wegen, sondern weil es doch einfach so schön ist, sich den Weihnachtsmann irgendwo hoch im Norden umgeben von seiner Wichtel-Schar vorzustellen, wie er Wunschzettel studiert und schließlich kurz vor dem Heiligen Abend seinen Rentierschlitten packt.

Denn was wäre Weihnachten ohne Glaube – und ohne leuchtende Kinderaugen beim Lauschen schöner Geschichten wie der hier heute vorgestellten?

Zum Inhalt von „Der Weihnachtsmann wohnt nebenan“
Kann jemand der Weihnachtsmann sein, der unerbittlich alle Bälle hortet, die versehentlich von den Nachbarskindern in seinen Garten hinüber geschossen wurden? [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Familie · Kinderbücher · Schulkinder

Früh übt sich! Ran ans Werk mit Hammer, Säge und Pinsel

30. November 2016 · Keine Kommentare

Es gibt Dinge im Leben, von denen einfach irgendwann erwartet wird, dass man sie sicher beherrscht.
Jeder kann doch schließlich einen Fahrradreifen flicken oder einen Nagel in die Wand schlagen, „fortgeschritten“ sogar eine Schraube mitsamt Dübel in einem zuvor mit der Bohrmaschine geschaffenen Loch sicher befestigen? – sollte man meinen. Der eine hat sie sich diese Fähigkeiten vielleicht irgendwann durch Ausprobieren angeeignet, der andere hat sich sein Wissen bei Bedarf angelesen. Und viele haben es einfach von klein auf gelernt.

Doch so manches von dem, was für Kinder und Jugendliche früherer Generationen selbstverständliches „Allgemeinkönnen“ war und ist, gehört heutzutage eben nicht mehr unbedingt zum Lebensalltag des Nachwuchses dazu. Zunehmend häufiger rechnen sich mehr oder weniger aufwändige Reparaturen von Alltagsgegenständen nicht mehr, weil ein Neukauf schlichtweg günstiger und einfacher ist, so dass der Werkzeugkoffer im Keller bleibt. [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Kinder · Kleinkinder · Schulkinder

Hochschwanger im Winter – Teil 2: So können Ihnen Eis, Schnee und Dunkelheit nichts anhaben!

30. November 2016 · Keine Kommentare

„Schwanger im Sommer – das hat durchaus seinen Charme!“
So wird sicherlich jede Frau einmal denken, die ihren runden Babybauch so gut wie eben möglich verpackt durch zauberhaft verschneite Landschaften (im Idealfall) oder (weitaus realistischer) durch schneematschige Straßen trägt.

Wie schön wäre es doch, wenn in solchen Momenten statt dessen die Julisonne warm vom Himmel scheinen würde?
Denn wer im Sommer schwanger ist, kann morgens ganz easy ins luftige Kleidchen und Flip-Flops hüpfen. Sonnenbrille auf, Handtasche geschnappt und los geht’s!

Im Winter hingegen gilt es viele Handgriffe zu tätigen und viele Stoffschichten zu drapieren, bevor das wärmende wie kleidsame Outfit perfekt ist. Und das ist mit wachsendem Babybauch einfach mühsam!
Dann noch umständlich in dicke Boots steigen, sich in einen XXL-Mantel hüllen, der nicht unbedingt eine attraktive Silhouette zaubert.
Das sind die Momente, in denen die Sehnsucht sprunghaft wächst nach der Zeit, wenn das Baby endlich das Licht der Welt erblickt hat und die Frühlingssonne das Ihre für Wohlbefinden und gute Laune tut!

Aber: Es ist nun mal, wie es ist. Und darum heißt es, das Beste draus zu machen! [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Schwangerschaft

Die besten Reiseziele für junge Familien für Silvester

29. November 2016 · Keine Kommentare

Es gibt nichts Schöneres für junge Familien, als die letzten Stunden des vergehenden Jahres gemeinsam zu verbringen. Gerade für kleinere Kinder ist Silvester etwas Besonderes und mit viel Aufregung verbunden. Sie finden die bunten Lichter eines Feuerwerks und die lauten Geräusche der Knallkörper sowohl faszinierend als auch furchteinflößend zugleich. Doch egal wie viel Angst sie haben, sie wollen mitmachen, dabei sein und selbstverständlich auch solange wach bleiben. Doch wo feiert man die Nacht aller Nächte? Mit diesen Tipps erleben Jung und Alt einen schönen Übergang ins neue Jahr.

Silvester zu Hause? – Kein Problem!

Familien mit sehr kleinen Kindern feiern oft in den eigenen vier Wänden. Da die Kleinen lange vor Mitternacht ins Bett gehen, hat man entweder die Möglichkeit sich etwas Zeit als Paar zu nehmen, nachdem der Nachwuchs im Bett ist, oder lädt sich Freunde und deren Kinder ein. Dank Babyphone sind junge Eltern immer über den Zustand ihrer Kinder informiert und können sich am späten Abend ganz sich selbst oder ihren Gästen widmen. [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Familie · Kinder

Hochschwanger im Winter? – Teil 1: Viele gute Gründe, die Schwangerschaft im Winter zu genießen!

28. November 2016 · Keine Kommentare

Ob das Baby nun im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter das Licht der Welt erblickt: Eine Schwangerschaft umfasst immer mehrere Jahreszeiten – und jede hat dabei ihre Besonderheiten. Anders gesagt: Ihre Vor- und Nachteile.

Vor allem zum Tragen kommen diese natürlich, wenn das Wetter extreme Kapriolen schlägt: Wenn der Sommer mit Hitzerekorden aufwartet oder der Winter sich so richtig eisig und schneereich präsentiert.

Ob dies in diesem Winter so sein wird, bleibt abzuwarten.
Sicher ist jedoch: Im Winter schwanger zu sein, hat seine Schokoladenseiten, die in vollen Zügen genossen werden sollten!
Und wen unsere 7 im Folgenden aufgeführten Vorteile nicht überzeugen können, den tröstet vielleicht der Gedanke daran, dass eine Schwangerschaft auch im schönen, warmen Sommer nicht unbedingt ein Zuckerschlecken ist…!

1.) Der Winter ist so eine ruhige Zeit!
Wer schwanger ist und spürt, wie die Last des Babybauchs Kräfte raubt, ist vielleicht froh, wenn nicht ständig Action und Party angesagt ist. Und da kommt der Winter als
Zeit gemütlichen Beisammenseins doch gerade recht! [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Babys · Schwangerschaft

Weihnachtsbuch Nummer 1: „Advent, Advent, der Kuchen brennt!“ von Sabine Zett

25. November 2016 · Keine Kommentare

Oh, du wunderbare Adventszeit – Erfüllt von Kerzenschein und Plätzchenduft, ganz im Zeichen liebevoller Vorbereitungen auf einen wunderbaren Weihnachtsabend, an dem die Liebsten sich über fantastische Überraschungen, einen perfekten Tannenbaum und ein herrliches Menü freuen dürfen, das keine Wünsche offen lässt! Und das Ganze bitte ohne Stress und Hektik!

Ja, so oder ähnlich stellt man sie sich wohl vor, die feierlichsten Wochen des Jahres.
Doch jedes Jahr aufs Neue schafft es die gemeine Realität, diesen Idealvorstellungen ordentlich in die Quere zu kommen?

Kein Wunder eigentlich, wenn zig Weihnachtsfeiern nicht nur gemütliche Stunden, sondern auch Plätzchenbacken im Akkord bedeuten, und wenn alle anderen Familien anscheinend mal wieder schneller waren beim Besorgen eines rundum hübschen Weihnachtsbaums!

Gesellen sich dann noch kleinere bis mittelschwere Katastrophen zum allgemeinen Vorbereitungsstress aufs Fest, wird es erst richtig „lustig“, so wie in unserem heutigen Buch-Tipp für Kinder und Familien:

Zum Inhalt von „Advent, Advent, der Kuchen brennt!“
Es ist Sonntagabend, der 2. Dezember. Am nächsten Tag soll Benny buntes Bastelpapier in die Schule mitbringen – und hat es versäumt, sich rechtzeitig drum zu kümmern.
Ein ordentlich vermasselter Start in den Advent, könnte man meinen, doch kein Vergleich zu dem, was Bennys Eltern und Geschwister in den kommenden Wochen bis zum Heiligen Abend noch erwartet! [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Kinderbücher

Ende November? Endspurt im Garten!

23. November 2016 · Keine Kommentare

Der November biegt auf die Zielgerade ein, der Dezember steht vor der Tür.
Jetzt ist Gemütlichkeit angesagt und die Wärme in den eigenen vier Wänden ist so wohlig und willkommen wie kaum sonst im Jahr.
Dennoch: Wer jetzt in seinen Garten blickt, kann die Aussicht mit einem Tässchen Tee in der Hand vielleicht nur wirklich genießen, wenn trotz Wintertristesse alles einen gepflegten Eindruck macht, anstatt sich wie „Kraut und Rüben“ zu präsentieren.

Da heißt es eventuell noch einmal, Wind und Wetter nicht zu scheuen, in die warmen Gummistiefel zu schlüpfen und – womöglich zum letzten Mal in diesem Jahr – für Ordnung zu sorgen?

12 Fragen, die dabei auf der Liste stehen können:

1.) Ist alles winterfest verstaut oder wurde vielleicht etwas vergessen?
Arbeitsgeräte aus Holz und vielleicht mit Metallelementen, die zum Rosten neigen, sind über den kalten, feuchten Winter besser im Trockenen als unter freiem Himmel aufgehoben. [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Familie

Das Kinderbett: Ein Platz zum Schlafen und Wohlfühlen

21. November 2016 · Keine Kommentare

Der Kauf einer neuen Kinderzimmereinrichtung ist für den Nachwuchs ein großes Ereignis! Ob dies zu einem besonderen Anlass wie Weihnachten, Kommunion oder Geburtstag geschieht oder einfach, wenn die Zeit dafür reif ist, weil die Möbel aus Kleinkindzeiten plötzlich nicht mehr alters- und bedarfsgerecht erscheinen: Zu sehen, wie die vertrauten vier Wände dank frischer Farben und anderer Möbel ein ganz neues Gesicht bekommen haben, ist ein besonderer Moment, der einen Meilenstein auf dem Weg des Großwerdens symbolisiert.

Was selbstredend zu einer neuen Kinderzimmereinrichtung dazu gehört? Ein Schreibtisch, der Schulkindern einen Arbeitsplatz für die effiziente Erledigung ihrer Hausaufgaben sowie für kreative Freizeitbeschäftigungen bietet, und dazu ein Schreibtischstuhl, der „mitwächst“ und entspanntes Arbeiten – auch wenn es mal stundenlang dauert – ermöglicht. Außerdem: Schränke und Regale, die den Interessen und dem Charakter des Kindes entsprechend auf lange Sicht allem ausreichend Platz bieten sollten. [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Kinder · Kleinkinder · Schulkinder

Weihnachtsstimmung auf Knopfdruck?

21. November 2016 · Keine Kommentare

Verspüren Sie auch alle Jahre wieder diese heimliche Sehnsucht nach purer Weihnachtsstimmung, wenn der Dezember auf dem Kalender schon ziemlich nahe gerückt ist?
Hören Sie auch immer wieder in sich hinein, ob es sich nicht so langsam einmal einstellen möchte, dieses heimelig-warme Weihnachtsgefühl?
Wäre es nicht schön, mal wieder diese rundum wohligen Weihnachtsmomente zu erleben, so wie damals als Kind, wenn nach langem Warten am Heiligen Abend endlich, endlich das Läuten des Glöckchens ertönte?

Diese unbeschreiblichen Emotionen, die sich während der Kindheit ganz zuverlässig mit den ersten Schneeflocken, beim Öffnen der Kiste mit den Weihnachtssachen oder spätestens mit dem Aufmachen des ersten Türchens am Adventskalender breitmachten, sind später gar nicht mehr so leicht zu finden.
Diese pure Vorfreude, diese unerklärliche, plötzliche Euphorie angesichts des nahenden Weihnachtsfests und dieses Kribbeln im Magen beim Rätseln, welche Überraschungen einen dann wohl erwarten.

Der Zauber fehlt hingegen viel zu oft, wenn man anstatt an die Freuden dieser wunderbaren Tage primär an all die Arbeit denkt, die bis dahin noch vor einem liegen wird! [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Familie