ABC Kinder – Blog für Eltern

Für warme Füße, ungetrübten Spielspaß, ein wenig Zu-Hause-Gefühl und vieles mehr: Anschaffungen für die Kindergartenzeit – Teil I

27. Mai 2016 · Keine Kommentare

Jeder neue Lebensabschnitt – im Kindesalter und natürlich auch im späteren Leben – bedeutet Veränderungen. Und in der Regel auch: Neuanschaffungen!
Das gilt auch schon für die Allerkleinsten, die sich noch im Kleinkindalter befinden und bereits früh eine Kita besuchen, oder die mit ihrem dritten Geburtstag diesem allmählich entwachsen und für die der Start in den Kindergarten eine neue Lebensphase einläutet.

Beim ersten Kind der Familie, das diesen Weg geht, stellen sich sicherlich viele Fragen.
Elementare wie Wird mein Kind sich schnell einleben und wohlfühlen? Wird es bald Anschluss finden, echte Freundschaften schließen – und kommen wir alle in der Familie gut mit der neuen Situation zurecht?“

Aber auch ganz praktische, im Gegensatz dazu beinahe banale wie: „Was nimmt mein Kind tagtäglich alles mit auf diesen Weg? Was wird sich zu Beginn und im Laufe der Kita-Zeit als nützlich erweisen?“

Die Antworten auf die ersten Fragen werden so individuell ausfallen wie eben kein Kind, keine Familie wie das/die andere ist.
Was ganz konkret für einen guten Start in die Kindergartenzeit benötigt werden wird, wird sich ebenfalls von Einrichtung von Einrichtung im Detail unterscheiden.
Ein paar Worte rund um die Ausstattung für die Kindergartenzeit möchten wir an dieser Stelle dennoch verlieren. [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Kindergartenkinder · Kleinkinder

Reiche Ernte aus dem eigenen Gemüsegarten: Einige „Grundregeln“ für sicheres Gelingen (Teil II)

25. Mai 2016 · Keine Kommentare

Kein Pflänzchen im Beet ist naturgemäß wie das andere. Das betrifft sowohl das Aussehen, mitunter die Ansprüche in puncto Pflege und Standort und bei Gemüsepflanzen natürlich den Geschmack dessen, was sie letztlich hervorbringen.
Damit kleine und große Hobbygärtner am Ende des Sommers aus einer Vielfalt selbst angebauter und geernteter Fruchtgemüsesorten schöpfen können, gilt es jetzt aktiv zu werden, zu Schaufel, Harke und Gießkanne zu greifen und ein Gemüsebeet anzulegen, in dem sich kleine Pflänzchen rundum wohl fühlen können.

Was dafür für Paprika, Tomate, Aubergine und Zucchini beispielsweise in puncto Ansprüche an Wasserversorgung, Bodenbeschaffenheit und Sonnenscheindauer erfüllt sein muss, darüber gab es vorgestern bereits hier in aller Ausführlichkeit einiges zu lesen.

Die Antworten auf zwei weitere, elementar wichtige Fragen zum Thema – dieses Mal nicht nur für gutes, sondern auch für entspanntes Gelingen! – wollen wir heute liefern:
Wie viel Platz braucht jede dieser Pflanzen?“
und
Wie gestalte ich meinen Gemüsegarten möglichst pflegeleicht?“. [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Familie · Kinder und Natur

Reiche Ernte aus dem eigenen Gemüsegarten: Einige „Grundregeln“ für sicheres Gelingen (Teil I)

23. Mai 2016 · Keine Kommentare

Wie sehr das Herz des Hobbygärtners doch lacht, wenn die ersten Zucchini im fortgeschrittenen Sommer frisch vom Beet auf den Grill bugsiert werden können oder die erste reife Tomate einem rot am Strauch entgegen lacht!
Zu Recht, denn wer bereits in den ersten Wochen des Jahres die Initiative ergriff und aus kleinen Samenkörnern zarte Pflänzchen heran zog, hat Paprika-, Tomaten- oder Gurkenpflanzen schon eine ganze Zeit lang gehegt und gepflegt und dabei sicherlich häufig beim Wachsen bestaunt. Beobachten zu können, wie aus so kleinen Körnern „echte“ grüne Pflanzen werden, das ist doch immer wieder ein kleines Wunder, das nicht nur Kinder zu faszinieren vermag.
Und nach vielen Wochen auf der sonnigen Fensterbank oder im zuverlässig warmen Treibhaus dürfen diese nun endlich ins Beet entlassen werden.

Doch auch wer nicht so vorausschauend plante (oder sich die Arbeit der Anzucht ersparen wollte) und nun spontan Lust verspürt, einen Teil seines Gartens für den Gemüseanbau nutzen, für den ist der Zug in diesem Jahr noch nicht abgefahren! Genau jetzt ist der ideale Zeitpunkt, vorgezogene Gemüsepflanzen ins Beet zu bringen. [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Familie · Kinder und Natur

Ein neuer Erdenbürger ist doch der schönste Grund zum Feiern! Warum nicht eine „Baby shower“ für die beste Freundin organisieren?

21. Mai 2016 · Keine Kommentare

Wie heißt es immer so schön? Vorfreude ist die schönste Freude.

Und welche schönere Vorfreude könnte es geben als jene auf eine nahende Geburt?
Kein Wunder also, dass die aus den USA herübergeschwappte Tradition, eine Party zu Ehren des noch ungeborenen Babys und natürlich auch der werdenden Mama zu feiern, sich hierzulande immer größerer Beliebtheit erfreut.

Auch Ihre beste Freundin ist derzeit schwanger? Ihre liebste Arbeitskollegin, Schwester oder Schwägerin? Warum dann nicht für sie eine sogenannte „Baby shower“ auf die Beine stellen?
Im Folgenden 4 gute Gründe, die unbedingt dafür sprechen!

1. Ein echtes Highlight während der langen Schwangerschaft

So schön eine Schwangerschaft auch sein kann, so kann sie sich doch ziehen wie Kaugummi!
Mit einer Baby shower lassen Sie der werdenden Mama immerhin an einem Tag die lange Zeit des Wartens wie im Flug vergehen!
Zwar ist es dabei durchaus üblich, dass Sie als Freundinnen, weibliche Verwandte oder Kolleginnen eine Überraschungsparty – idealerweise in Absprache mit dem künftigen Papa! – planen. Eine unumstößliche Regel ist dies jedoch nicht. [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Babys · Familie · Schwangerschaft

Der Frühling inspiriert: Viel braucht es nicht für kreatives Spiel unter freiem Himmel

20. Mai 2016 · Keine Kommentare

Wie wunderbar ist es doch, wenn im Frühjahr warme Sonnenstrahlen die Seele streicheln und auch den größten Stubenhocker nach draußen zu locken vermögen.
Besonders für Kinder gibt es an Nachmittagen, an denen die Sonne hell vom Himmel lacht, einfach kein Halten mehr!Kaum vom Kindergarten daheim oder fertig mit den Hausaufgaben, wollen sie nur noch eines: Raus gehen und spielen!

Langeweile ist für viele dabei ein absolutes Fremdwort. Warum? Vermutlich, weil der kindlichen Fantasie Tag für Tag mehr Spielideen entspringen als der Nachmittag Minuten hat.

Viel braucht es dabei oft nicht für stundenlanges Beschäftigtsein: Ein Handtuch vielleicht, frisch von der Wäscheleine um die Schultern gelegt und mit einer Wäscheklammer fixiert.
Schon ist aus Sohnemann ein fliegender Superheld geworden, während sich seine kleine Schwester im flatternden, weißen Lieblingskleid hoch hinaus auf der Schaukel in die Lüfte schwingt und dabei wie im Elfenland fühlt. [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Kinder · Kinder und Natur

Was tun, wenn er sich einfach nicht einstellen will? Guter Schlaf in der Schwangerschaft

20. Mai 2016 · Keine Kommentare

Eigentlich sollte einem die Aussicht auf baldiges Mutterglück süße Träume bescheren.
Das gute Gefühl, dass das Baby im Bauch sicher aufgehoben und rundum versorgt heran wächst, einen bestens schlafen lassen.
De facto gibt während einer Schwangerschaft jedoch vieles, das einem den so wichtigen Schlaf rauben oder zumindest die Erholung in der Nacht gründlich verhageln kann:

Übelkeit und Sodbrennen beispielsweise
Probleme, mit größer werdendem Bauch die richtige Schlafposition zu finden
– Vor allem im Sommer: Hitze im Schlafzimmer und damit verbunden unangenehm schwere Beine
– Typische unerfreuliche Begleiterscheinungen der Schwangerschaft wie Wadenkrämpfe oder Rückenschmerzen
Sorgen ums Kind und Zukunftsängste, die einen keinen Schlaf finden lassen, oder böse Träume
Oder auch: Eher „banale“ Gründe wie die Tatsache, dass das Kind nachts besonders lebhaft ist und/oder auf die Blase drückt, mit denen man sich wohl oder übel arrangieren muss. [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Schwangerschaft

„Bonjour“ und „Buenos días“ – Sprachreisen erweitern (nicht nur) den Horizont

18. Mai 2016 · Keine Kommentare

Steht der Sommerurlaub kurz bevor, dann wollen viele Jugendliche nur eines – endlich entspannen und einfach mal nichts tun.

In der Tat ist dies die perfekte Vorstellung der Ferien, vor allem, wenn dabei noch das Meer mit angenehmen Temperaturen lockt und die Sonne vom blauen Himmel lacht.

Der Haken an der Sache: Besonders denkwürdige Erinnerungen wird man davon nicht mit nach Hause tragen und den Daheimgebliebenen entsprechend wenig Interessantes zu erzählen haben.

Warum die schönste Zeit des Jahres nicht einmal anders angehen? Zum Beispiel aktiv, abwechslungsreich und nachhaltig bei einer Sprachreise mit Gleichgesinnten und Gleichaltrigen? An Gründen, die für eine Sprachreise sprechen, mangelt es gewiss nicht:

Ganz nah oder in weiter Ferne: Neue Ziele rund um den Globus erkunden

Die Welt ist groß und hält auch abseits der beliebter Touristenzentren vieles bereit, was nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Mit einer Sprachreise hat man die einmalige Möglichkeit, Länder zu entdecken, die man vormals als Reiseziele nicht in Erwägung gezogen und so womöglich niemals kennengelernt hätte. [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Jugendliche · Kinder · Schulkinder

Quizfragen rund ums Thema „Märchen“ – Schwierigkeitsgrad: „Mittel“

18. Mai 2016 · Keine Kommentare

Nach Teil 1 unseres neu überarbeiteten Märchen-Fragebogen mit 25 Fragen zum „Aufwärmen“, wird es heute in Teil 2 schon ein wenig schwieriger, aber ganz bestimmt nicht unlösbar.
Wem die Fragen noch nicht knifflig genug sind: In Kürze (Anfang Juli) folgt Teil 3, in dem schon ziemliches Märchen-Experten-Wissen gefragt sein wird!

Wir wünschen viel Spaß mit den folgenden 25 Fragen, beim gemeinsamen Raten, Nachlesen und Wissen – ob beim Kindergeburtstag oder „einfach so“!
[… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Kinderbücher · Kindergeburtstag · Schulkinder

Antworten zum Märchenfragebogen, Schwierigkeitsgrad: „Mittel“

18. Mai 2016 · 2 Kommentare

Hier die Antworten zu unserem Fragebogen rund ums Thema „Märchen“ – Schwierigkeitsgrad „Mittel“. Und HIER auch als PDF! [… weiterlesen →]

→ 2 KommentareTags: Kinderbücher · Kindergeburtstag · Schulkinder

Stets in funktionaler und bequemer Kleidung am Ball: Sportzeug für Kinder

16. Mai 2016 · Keine Kommentare

Viele, viele Jahre dauert so eine Schullaufbahn vom Tag der Einschulung bis zur feierlichen Entlassung.
Und irgendwann, wenn das Ende derer erreicht ist, werden sich unter den gesammelten Erinnerungen an die vielen zurückliegenden Schuljahre sicherlich auch einige Anekdoten finden lassen, die irgendwie mit dem Sportzeug zu tun haben.

Mindestens einmal beim Aussteigen aus Bus oder Bahn liegen gelassene Sporttaschen gehören bei nicht wenigen groß gewordenen Kindern dazu.
Oder die vergessenen Sportsachen, die dazu führten, entweder sich plötzlich ewig in die Länge ziehenden Sportunterricht von der Bank aus zusehen zu müssen, wahlweise in den Unterricht einer „wildfremden“ Klasse geschickt zu werden, einen Aufsatz über Vergesslichkeit im Allgemein und die Bedeutung des Sportunterrichts im Speziellen schreiben zu müssen und/oder eine fiese Note wegen der Schusseligkeit zu kassieren.
Und das just womöglich an einem Tag, an dem die Lieblingssportart auf dem Plan stand… .

Viel häufiger, wenn auch weniger erinnerungsträchtig, ist zum Glück der Fall, dass mit dem Sportzeug alles glatt geht. Dass Hosen, T-Shirts und Schuhe morgens frisch gewaschen, blitzblank geputzt und in der passenden Größe mit in der Sporttasche am Start sind, wenn es in die Halle oder auf den Sportplatz geht. [… weiterlesen →]

→ Keine KommentareTags: Jugendliche · Schulkinder