img

Reisevorbereitungen für den Urlaub mit Kindern

/
/
/
1343 Aufrufe

bild1.png

Vor allem dann, wenn man zum ersten Mal mit den Sprösslingen in den Urlaub fährt, gibt es einige grundlegende Dinge, auf die man achten sollte. Kinder sind weniger belastbar als Erwachsene und auch das Urlaubsziel sollte unbedingt kinderfreundlich sein. Hier einige Tipps:

Die Anreise mit Kind

Ob man die Urlaubsreise mit dem eigenen Auto oder doch lieber mit dem Flugzeug antreten möchte, hängt in erster Linie von den Kindern ab. Manche Kinder vertragen zum Beispiel keine längeren Autofahrten – ihnen wird schlecht und die Stunden auf der Autobahn werden schnell zu einer Tortur.

Fliegen ist mit kleinen Kindern manchmal auch nicht wirklich einfach, denn der Druckausgleich beim Start und der Landung des Flugzeugs sorgt manchmal für heftige Schmerzen in den Kinderohren. Kaugummis sowie Nasen- und Ohrentropfen können in diesem Zusammenhang für Linderung sorgen. Kinder sind zudem anfälliger für Krankheiten!

008-abc-kinder-de-(3)_ts
Deshalb ist es grundsätzlich ratsam, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen! Mit der besagten Versicherung sichert der Reiseende seinen gebuchten Urlaub vor Reiseantritt ab, während sogenannte Urlaubsgarantien bei einem Reiseabbruch im Urlaub zum Tragen kommen.

Ausführliche Infos dazu, gibt es beispielsweise unter:

Kinderfreundliche Urlaubsziele

Es muss ja gar nicht immer der Reiterhof oder das Kinderhotel am Strand sein! Kinder sind außerdem Individuen, die ihre ganz eigenen Vorstellungen von einem perfekten Urlaub haben. Bei der Auswahl des Urlaubsortes sollten sie also mit einbezogen werden. Im Idealfall bietet der perfekte Familienurlaub nicht nur Erholung und Spaß, sondern auch lehrreiche Exkursionen und Eindrücke, die den Kindern zeitlebens in Erinnerung bleiben werden. Familienfreundliche Reiseziele gibt es übrigens auch innerhalb der eigenen Landesgrenzen. Wälder, Strände, Berge, Burgen und Millionenmetropolen liegen direkt vor der eigenen Haustür. Der Urlaub mit der Familie ist innerhalb Deutschland durch die kurze Distanz in vielen Fällen auch sehr viel günstiger!

© Getty Images/Digital Vision/Thinkstock

(Visited 91 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

2 Kommentare

  1. Als Alternative für die Anreise in den Urlaub mit der Familie bietet sich auch noch die Bahn! In den ICEs und ICs der Deutschen Bahn gibt es sogenannten Kleinkindabteile, die für Familien mit Babys und kleinen Kindern vorgehalten werden. Da ist es dann nicht schlimm, wenn die Kinder laut sind und toben. Ganz im Gegenteil: Hier findest sich meist schnell ein Spielpartner für die lange Fahrt. Und in manchen ICE-Kleinkindabteilen gibt es sogar Klettertürme, Wipptiere und andere nette Spielmöglichkeiten. Das beste: Zugfahren ist für Kinder kostenlos.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text