img

Diese ersten Schwangerschaftsanzeichen deuten darauf hin, dass sich bald Nachwuchs ankündigt

/
/
/
362 Aufrufe

Besonders viele Frauen mit Kinderwunsch horchen bei ausbleibender Regel oder flauem Magen tief in sich hinein. So spüren die meisten schon intuitiv, dass sie ein Kind erwarten. Doch Sicherheit bringt wohl erst ein positiver Schwangerschaftstest, der das Schwangerschaftshormon beta HCG nachweist. Dieses bildet sich nach der Einnistung der befruchteten Eizelle in die Gebärmutter. Obwohl einige Frauen auch meinen, die Einnistung körperlich spüren zu können, ist dieses Schwangerschaftsanzeichen wohl mehr als vage. Im Folgenden stellen wir Ihnen daher die typischsten Symptome einer Schwangerschaft vor, die Ihnen noch vor Ausbleiben der Regelblutung Gewissheit verschaffen können.

Die ersten Anzeichen einer Schwangerschaft

Mediziner sprechen in den ersten Wochen noch von unsicheren Schwangerschaftsanzeichen, die erst mit der ausbleibenden Regel sicherer werden. Zu den unsicheren Schwangerschaftsanzeichen können neben Schwindel auch Kreislaufprobleme sowie ein flauer Magen gepaart mit Übelkeit gehören. Aber auch häufiges Wasserlassen und vergrößerte und spannende Brüsten, die zudem auf Berührungen empfindlicher reagieren als üblich, können unter Umständen auf eine Schwangerschaft hindeuten. Diese ersten Schwangerschaftsanzeichen sind hormonbedingt, da sich der weibliche Körper auf die Schwangerschaft einstellt.

Unterschiedliche Ausprägung der Schwangerschaftsanzeichen

Machen Sie sich im übrigen auch keine Sorge, falls Sie plötzlich von Heißhungerattacken übermannt werden oder Ihnen gar neuerdings Ihr Leibgericht so gar nicht mehr schmecken will. Auch dass Sie sich womöglich plötzlich vor einigen Genussgiften wie Zigaretten oder Alkohol ekeln, kann ein weiteres Anzeichen einer Schwangerschaft sein.

Wussten Sie übrigens, dass trotz einer bestehenden Schwangerschaft nicht alle Symptome im gleichen Maße auftreten müssen? Die verschiedenen Anzeichen sagen dabei auch nichts über den Verlauf der Schwangerschaft aus. So manches Mal kann eine Frau sie auch mit den normalen Symptomen der zweiten Zyklushälfte verwechseln.

Sicherere Anzeichen einer Schwangerschaft

Sprachen wir eben noch von unsicheren Symptomen einer Schwangerschaft, so deutet eine erhöhte Basaltemperatur auf Nachwuchs hin. Insbesondere Frauen, die auch zu Verhütungszwecken regelmäßig ihrer Temperatur messen, werden diese Veränderung schnell feststellen können, da die Temperatur vor der Regelblutung eigentlich absinken müsste. Eine weiterhin erhöhte Basaltemperatur kann durch eine bestehende Schwangerschaft, aber auch durch eine mögliche Erkältung erklärt werden.

Erst das Ausbleiben der Regel kann da als eines der sicheren Anzeichen einer Schwangerschaft gewertet werden. Doch gerade Frauen, deren Zyklus unregelmäßig ist oder oft unter Stress leiden, können auch einfach nur mal etwas „später dran sein“. Oftmals kann es sogar vorkommen, dass auch leichte Schmierblutungen, wie sie bei einer Schwangerschaft auftreten können, mit der Regelblutung verwechselt werden. Um also ganz sicher zu gehen, kann ein handelsüblicher Schwangerschaftstest da schnell Gewissheit verschaffen. Schließlich kann ein Schwangerschaftstest das Schwangerschaftshormon beta HCG bereits ab dem ersten Tag nach Ausbleiben der Periode im Urin nachweisen. Dieses Hormon ist ein sicheres Indiz für eine bestehende Schwangerschaft.

Wenn Ihnen das Warten übrigens schwerfallen sollte, können Sie auch einen Bluttest bei Ihrer Frauenärztin durchführen lassen. Im Blut ist das Schwangerschaftshormon beta HCG nämlich noch früher nachweisbar als im Urin.

Schwanger – Was nun?

Sollte Ihr Schwangerschaftstest positiv sein, empfiehlt sich in den darauffolgenden Wochen einen Termin bei Ihrer Frauenärztin zu vereinbaren. Doch ab sofort sollten auch Alkohol und Zigaretten strengstens für Sie tabu sein. Eine ausgewogene Ernährung ist jetzt das A und O für die gesunde Entwicklung Ihres Babys.

Bildquelle: © bigstock.com/ kzenon

(Visited 62 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text