img

Familienurlaub Italienische Adria: unkompliziert und facettenreich

/
/
/
487 Aufrufe

 Seit Langem gilt die Italienische Adria nicht grundlos als Paradies für Familien. Italiener sind große Kinderfreunde. Kinder sind normal und gehören mit all ihrer Lebendigkeit dazu. Niemand würde sich am Strand, im Hotel oder auf der Promenade über ein zeterndes, müdes Kleinkind aufregen. Im Gegenteil: Italiener verreisen gerne mit der Großfamilie. Familienzimmer und Apartments, Ferienvillen und Bungalows werden überall an der Adria angeboten. Viele Resorts bieten außerdem tolle Kinderrabatte. Das kann bedeuten, dass Sie 100 Prozent Ermäßigung für ein Kind unter fünf Jahren bekommen oder für ältere Kinder einen attraktiven Festpreis bezahlen.

Wer sich für einen All-inclusive-Urlaub entscheidet, nimmt mit Kind und Kegel sein Essen am Buffet ein und kann sicher sein, dass der Nachwuchs Pizza, Pasta und Tiramisu gerne isst. Am kilometerlangen Sandstrand können auch die Kleinsten in flach abfallendem Wasser schön spielen und baden; Bademeister überwachen den Strand. Viele „Stabilimenti“, italienische Badeanstalten, setzen auf Strandvergnügen: Hier gibt es nicht nur Liegen und Schirme, sondern auch Kinderspielplätze, Wassersportangebote, Tret- und Kanuboote, Volleyballplätze, eine Bar für den kleinen Hunger zwischendurch, Duschen und Toiletten. Jenseits der Hauptsaison findet man auch unbezahlte Strandabschnitte und hat die breiten Sandstrände für sich.

Urlaub mit Kindern geschickt auswählen

Ob Rimini, Cesenatico, Lido di Jesolo oder Grado – überall finden Sie Unterkünfte in unterschiedlichen Kategorien, die sich auf die Bedürfnisse von Familien perfekt eingestellt haben. Viele Resorts bieten Kinderanimation, Kinderclub, Jugenddisko, sportliche Aktivitäten wie Tennis, Billard, Tischtennis und Minigolf sowie Pool-Landschaften mit attraktiven Wasserrutschen. Das Gute daran ist: Während Eltern miteinander ein Tennismatch austragen oder auf der Sonnenliege entspannen, kann sich der Nachwuchs unter Anleitung austoben. Wer seinen Urlaub rechtzeitig bucht, erhält oftmals gute Frühbucherrabatte. Sie finden z.B. unter dem Stichwort „Urlaub mit Kindern Italienische Adria“ bei ab-ins-blaue.de zahlreiche Angebote für einen entspannten Familienurlaub. Außerdem sollte man während der Schulferien, an Ostern und Pfingsten schnell sein, denn die Adria ist beliebtes Reiseziel, auch für Italiener. Stellt sich die Frage, welche Destination Ihnen am meisten für Ihren Familienurlaub an der Italienischen Adria zusagt. Ewig breite, lange Sandstrände sowie autofreie Halbinseln finden Sie im Norden Italiens, den Sie mit dem Auto oder Flugzeug schnell erreichen. Apulien hingegen ist weiter weg, bietet aber bis weit in den Herbst hinein sommerliche Temperaturen. Auch hier gibt es für wunderschöne Familien-Resorts an idyllischen Buchten mit feinem Sand und glasklarem Wasser.

Ausflüge sind immer erwünscht

Kinder gehen gerne auf Reisen, aber man sollte den Ort, die Lage, die Reisezeit und die Unterkunft geschickt auswählen. Mit kleinen Kindern kann es sinnvoll sein, sich mitten im Geschehen einzuquartieren. Babys und Kleinkinder wollen immer etwas erleben. Wer direkt in der Altstadt wohnt, hat den Markt, das Kinderkarussell und den Bäcker in nächster Nähe. Ebenso ist es an der Adria auch zum Strand nicht weit. Lange Promenaden und ausgedehnte Pinienwälder laden zu schönen Spaziergängen und Radtouren ein; viele Hotels verleihen Fahrräder.

Darüber hinaus begeistern sich Kinder und Jugendliche für Freizeit- und Wasserparks. In der Nähe von Ravenna liegt Mirabilandia, der beliebteste Freizeitpark Italiens mit Shows und unzähligen rasanten Fahrgeschäften. Viele Unterkünfte bieten Urlaubspakete mit ermäßigtem Eintritt.
Aquafan ist ein beliebter Wasserpark bei Riccione. Hier steht das Thema Wasser mit Wasserrutschen, Wellenbad und Eisbärenwelt im Vordergrund. Es gibt auch Konzerte, Spielbereiche und Nacht-Disko. Kinder begeistern sich ebenso für das Aquarium bei Cattolica. Staunen Sie gemeinsam im 2004 errichteten Freizeitpark Oltremare über die Entstehung der Erde, des Meeres und Urtiere.

Neben Badevergnügen, Sport- und Freizeitparks lohnen beim Familienurlaub an der Adria auch Ausflüge ins Hinterland: San Leo, ein Dorf auf einem 600 Meter hohen Hügel mit beeindruckender mittelalterlicher Burg im Marecchiatal, das mittelalterliche Städtchen Gradara mit Schloss und Befestigungsmauer, Ravenna, die Stadt der uralten Kirchen. Nicht verpassen sollten Sie beim Familienurlaub Pisa, Venedig und Triest. Großartige Palazzi, Kirchen wie aus Tausendundeiner Nacht, majestätische Plätze, wehrhafte Türme und alte Burgen veranschaulichen die großartige Kultur Italiens. Zwischendurch gibt’s zur Belohnung ein Gelato, eine Pizza vom Blech oder einen leckeren Cappuccino!

Bildquelle: © bigstock.com/paul prescott

(Visited 64 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text