img

Tischlein deck dich! – wie Kinder und Eltern beim Kochen gemeinsam Spaß haben können

/
/
/
491 Aufrufe

Gemüse waschen, den Teig kneten oder beim Tischdecken helfen: Für Kinder ist das Kochen eine kleine Entdeckungsreise, bei der sie viel lernen und zusammen mit ihren Eltern eine Menge Spaß haben können. Dabei ist die Neugierde von Kindern schnell geweckt, denn die Küche strotzt nur so vor tollen Gerüchen und interessanten Dingen, die die Großen zum Kochen benutzen. Außerdem macht das Kochen mit Kindern nicht nur Spaß, sondern fördert auch deren Verantwortungsbewusstsein, verschafft Erfolgserlebnisse und vermittelt ein Gespür für den Umgang mit Lebensmitteln und für gesunde Ernährung. Also: An die Töpfe, fertig, los!

 Vor dem Kochen zusammen einkaufen

Im hektischen Alltag ist oft kein Platz, um entspannt zu kochen oder einzukaufen. Dann müssen die Dinge schnell und routiniert von der Hand gehen. Das Kochen mit Kindern erfordert natürlich mehr Zeit und mehr Aufmerksamkeit, als würden Sie allein in der Küche stehen. Machen Sie sich also vorher Gedanken, über den richtigen Zeitpunkt und verlegen das gemeinsame Kochen vielleicht auf das Wochenende, wenn es keine lästigen Termine gibt. Hilfreich, um einen ersten Eindruck von der Küche und den Utensilien zu bekommen, sind Kinder- oder Spielküchen. Viele schöne Kinderküchen finden Sie beispielsweise bei Legler oder Vergleichsportalen wie LadenZeile.de. Mit Hilfe dieser Spielküchen kann man den Kleinen schon diverse Dinge und Handgriffe zeigen, ohne dass sie sich verletzen können.

Wichtig ist es die kleinen Hobbyköche auch in das Einkaufen mit einzubinden, denn beim Einkaufen lernen sie viel über die verwendeten Lebensmittel. Eltern können die Gelegenheit gut nutzen und ihren Kindern erklären, wozu die einzelnen Lebensmittel gut sind, warum sie das Vollkornmehl anstatt dem weißen Mehl kaufen oder warum man besser an der einen oder anderen Stelle auf zu viel Zucker verzichten sollte. Natürlich muss man das jeweilige Alter und den Entwicklungsstand der Kinder berücksichtigen. Ausdrücke  wie „gesund“ oder „ungesund“ sind für kleinere Kinder zu abstrakt und bewirken oft, dass gesundes Essen mit Verboten in Verbindung gebracht und deshalb weniger gemocht wird. Wenn man im Hinterkopf behält, dass Kinder vor allem durch Beobachtung lernen, ist es ratsam ein gutes Vorbild zu sein und die Kinder mit Sätzen wie „Das schmeckt richtig lecker. Probiere das mal!“ positiv zu motivieren.

Kleine und große Köche

Häufig haben Eltern bedenken, ihr Kind mit den Küchenutensilien bekannt zu machen. Zu groß ist die Angst vor Verletzungen und Unfällen. Dabei können die kleinen Köche meist mehr als wir denken. Beachtet man das jeweilige Alter des Kindes, können diese mit vielen kleinen Aufgaben betraut werden, die sie schnell bewältigen werden.

  • Kinder ab zwei Jahren können bedenkenlos Lebensmittel sortieren, Obst, Gemüse oder Kräuter ernten oder auch beim Ausräumen der Einkaufstaschen helfen.
  • Obst und Gemüse waschen oder den Teig kneten und rühren können kleinere Kinder ab drei Jahren.
  • Ab vier Jahren kann man Kinder weichere Lebensmittel schneiden und schälen und den Tisch decken lassen. Auch am Herd kann das Kind nun mithelfen, natürlich immer unter Aufsicht eines Erwachsenen.
  • Ab dem Alter von fünf Jahren kann der kleine Hobbykoch schon Zutaten abwiegen, beim Abwasch helfen oder Plätzchen ausstechen.
  • Kinder ab acht Jahren können zumeist schon sicher mit den Kochutensilien umgehen und kleinere Gerichte eigenständig kochen.
  • Generell gilt: Passen Sie am besten die Aufgaben den Fähig- und Fertigkeiten ihres Kindes an und lassen sie die Miniatur-Kochprofis nicht unbeobachtet in der Küche.

Erfolgserlebnisse und Aufgaben

Die Küche bietet für Kinder eine unglaublich große Bandbreite an Erfolgserlebnissen und Möglichkeiten sich auszuprobieren. Sie wachsen an den kleinen Aufgaben, die ihnen gestellt werden, und bemerken, wie sie alles erfolgreich meistern können. Die Aufgaben können je nach Alter sehr vielfältig sein. Angefangen vom Pizza belegen, bis hin zum Tisch schmücken oder Dressings umrühren kann jede Aufgabe Ihrem Kind deutlich zeigen, wie es sich einbringen und mit Ihrer Hilfe ein tolles Essen zaubern kann.

Nebenbei können Sie ihm spielerisch beibringen, dass die Küchenarbeit auch gewissen Aufgaben und Regeln mit sich bringt, die es zu beachten gilt. Vor dem Kochen und Essen die Hände zu waschen, mit einer Schürze die Kleidung zu schützen oder die Küchenutensilien wieder sauber an ihren Platz zurückzustellen sind Dinge, die ein Kind während des Kochens lernen kann. Auch das Lesen oder Abschreiben der Zutaten kann eine tolle Übung sein.

Sicher ist sicher

Für Kinder ist es das Größte, etwas selbstständig zu tun. Das ist in der Küche natürlich immer mit gewissen Gefahren verbunden. Deshalb sollten Kinder weitgehend selbstständig arbeiten, aber dabei nicht unbeaufsichtigt sein. Kleine Unfälle passieren schnell, doch es gibt ein paar hilfreiche Tipps, die das Arbeiten in der Küche mit Kindern ein Stück weit sicherer machen.

  • Sicherheitsartikel wie z. B. Tür- und Schubladensperren, Herdschutzgitter, Abdeckungen für Kochplatten und eine zusätzliche Acrylplatte für das Backofenfenster machen das Hantieren in der Küche ungefährlicher.
  • Beim Kochen sollten Sie immer die hinteren Herdplatten benutzten.
  • Griffe von Pfannen und Töpfen sollten immer nach hinten gedreht werden, um von Kindern nicht erreicht zu werden.
  • Elektronische Geräte sollten nicht in der Nähe von Wasser abgestellt und nach der Nutzung sofort weggeräumt werden.
  • Sollten Sie eine Spülmaschine besitzen, achten Sie darauf, dass die Tür fest geschlossen ist und scharfe Gegenstände wie Messer und Scheren mit der Spitze nach unten zeigen.

Die Küche ist ein großes Abenteuerland, welches Kinder gern wissbegierige erkunden wollen. Mit ein wenig Hilfe und Unterstützung kann das Kochen und Backen für die ganze Familie ein riesiger Spaß werden. Und sollte sich die Küche danach vielleicht in ein Schlachtfeld verwandelt haben und das Essen nicht so recht schmecken, hilft sicherlich ein wenig Gelassenheit. Es ist ja bekanntlich noch kein Kochmeister vom Himmel gefallen!

Bildquelle: @ bigstock.com/okskukuruza

(Visited 70 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text