Antworten zu den Quizfragen rund ums Thema „Frühling“

/
/
/
6909 Aufrufe

Antworten zu den Quizfragen rund ums Thema „Frühling“

1. Der Frühling beginnt (fast) immer am 20. oder 21. März.

2. Der Frühling beginnt, wenn Tag und Nacht (fast) gleich lang sind.

3. Die Sonne steht so weit über der Nordhalbkugel – „unserer” Halbkugel – wie sonst nie davor oder danach im Jahr. Von da an verschiebt sie ihren Lauf wieder Richtung Süden, das heißt, von da an werden die Tage auf der Nordhalbkugel wieder kürzer, die auf der Südhalbkugel dagegen wieder länger.

4. Das Gedicht geht weiter mit den Worten „… sein blaues Band“.

5. Die richtigen „Paare“ sind: A-2, B-1, C-5, D-6, E-4 und F-3.

6. Aus den Zwiebeln von Tulpe, Narzisse und Traubenhyazinthe wachsen jedes Jahr neue Blumen heraus.

7. Auch wenn sie mit dem Gemüse auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam hat: Die Traubenhyazinthe gehört zu den Spargelgewächsen.

8. Der Krokus erblüht üblicherweise in den Farben Gelb, Lila und Weiß.

9. Einige von vielen möglichen Beispielen: Frühjahrsmüdigkeit, Frühlingsluft, Frühjahrsputz, Frühjahrsmode, Frühlingszwiebel, Frühlingsanfang, Frühlingslied, Frühlingsduft, Frühlingsblumen, Frühlingserwachen, Frühlingsfest, Frühlingsrolle

10. Der Freitag vor Ostersonntag ist der Karfreitag.

11. Ganze 4 Jahre dauert die „Verwandlung“ vom Engerling zum Maikäfer.

12. Es sind „Amsel, Drossel, Fink und Star“.

13. Amseleier sind grün.

14. Häufig findet man gleich etwa 10 kleine Kohlmeisen in einem Nest.

15. Richtig ist die Zuordnung a-3, b-2, c-4 und d-1.

16. Spricht man vom „Blocksberg“, ist der Brocken im Harz gemeint.

17. Weiter geht es:
a) „… die Bäume wieder grün!”
b) „… ruft´s aus dem Wald.”
c) „… die Bäume schlagen aus.”
d) „… der Frühling kehrt wieder.”

18. Es sind die Eisheiligen.

19. Der Name Juni geht auf die römische Göttin Juno zurück.

20. Der Muttertag wird stets am zweiten Sonntag im Mai begangen.

21. 30 Tage lang sind April und Juni, 31 Tage lang sind März und Mai.

22. Ab Ende Februar oder Anfang März begeben sich die Kröten im Schutz der Dunkelheit auf Wanderschaft.

23. Die meisten Tulpen sind hierzulande aus den Niederlanden importiert.

(Visited 3.784 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

2 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text