Bald machen sie sich wieder auf den Weg: Die Sternsinger!

/
/
/
1133 Aufrufe

Vielerorts ziehen sie zu Beginn des kommenden Jahres wieder durch die Straßen: Die Sternsinger.
Jungen und Mädchen aller Altersklassen, die Wind und Wetter trotzen, die sich warm eingepackt auf den Weg machen und anschließend unermüdlich von Haus zu Haus ziehen, um den Segen für das neue Jahr zu den Menschen zu bringen, um vielen dabei allein mit ihrem Erscheinen und natürlich mit ihrem Gesang eine große Freude zu bereiten und um Kinder in aller Welt zu unterstützen.

Denn neben dem Stern und der goldenen Krone oder anderem Kopfschmuck, neben den oft aufwändig gestalteten Gewändern und der gesegneten Kreide darf ein wichtiges Utensil nicht fehlen: Die Spendendose in der Hand.
Hilfe von Kindern für in Not lebende Kinder: Mit dem Geld, das unzählige kleine und große Sternsinger sammeln, können von der Aktion Dreikönigssingen weltweit jährlich über 2.000 Projekte unterstützt werden.

Auch in diesem Jahr gibt es natürlich wieder ein Motto – „Segen bringen, Segen sein. Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit!“ – und ein Beispielland, anhand dessen Beispiel Jung und Alt hierzulande anschaulich näher gebracht wird, was es für Kinder und ihre Familien in anderen Ländern konkret bedeuten kann, in Not zu leben.
Da Bilder oft mehr sagen als viele Worte, gibt es auch wieder einen Film, der einen Einblick in das Leben verschiedener Menschen erlaubt, die dank des Einsatzes der Sternsinger unterstützt werden können:

Für die Aktion Dreikönigssingen 2014 besuchte Willi Weitzel (vielen Kindern bekannt und beliebt u.a. dank der TV-Sendung „Willi wills wissen“) im Auftrag der Sternsinger das Land Malawi und traf dort auf Menschen – darunter viele Kinder –, die ihre Heimat verlassen mussten und nun in einem Flüchtlingslager leben.
Geflohen aus ihren Ländern, weil Krieg, Gewalt, Hunger oder Umweltkatastrophen ein Leben dort unmöglich machten.

Entstanden ist ein berührender Film, der viele Facetten des Lebens im Flüchtlingslager beleuchtet.
Einerseits das karge Leben der Geflohenen, die Mutlosigkeit im bedrückenden Alltag der Menschen mit ungewisser Zukunft

Andererseits aber auch Momente der Hoffnung!
Kinder erhalten therapeutische Unterstützung dabei, ihre traumatisierende Erlebnisse vor und während ihrer Flucht zu verarbeiten. Sie können endlich wieder unbeschwert spielen, zur Schule gehen und bekommen dadurch Chancen auf Bildung und langfristig auf ein besseres Leben.

Besonders beeindruckend ist auch das Beispiel eines erwachsenen Flüchtlings, der Lebensmut und Lebensfreude nicht verloren hat; der mit seiner positiven Ausstrahlung, seinen handwerklichen Fähigkeiten und dadurch beeindruckt, dass er seine Zeit im Flüchtlingslager nicht als Grund zur Resignation nimmt, sondern sich der Herausforderung stellt, Leben und Alltag auch dort aktiv zu gestalten und das Beste für seine Familie und sich aus der Situation zu machen.

Etwa 23 Minuten lang ist der Film, der nicht nur kleinen Sternsingern nahe bringt, wie wundervoll, wichtig und wertvoll der Beitrag ist, den sie mit ihrem Einsatz leisten – 23 Minuten, die man sich nehmen sollte, um einmal hinein zu schauen!
Der offizielle Film „Unterwegs für die Sternsinger: Willi im Flüchtlingslager“ zur Sternsinger-Aktion 2014 kann HIER online angeschaut werden und steht dort auch zum Herunterladen bereit.

Unter dem Link www.sternsinger.org erreicht man die Webseite des Kindermissionswerks, auf der alle Informationen rund um die Sternsingeraktion 2014 und um Hilfsprojekte des Kindermissionswerks weltweit zu finden sind, ebenso  wie die Termine in den Diözesen zur Sternsingeraktion 2014, ein Sternsinger-Quiz, Sternsinger-Materialien und vieles mehr.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

It is main inner container footer text