Bunt, originell, charmant: „Kreuzberg 007 – Mission grünes Monster“, ein spannender Kinderkrimi von Antonia Michaelis

/
/
/
1833 Aufrufe

Detektivgeschichten für junge Leser gibt es – zum Glück – viele und manche Kinder bekommen nie genug von ihnen.
Gerade jüngere Bücherwürmer und „Krimi-Fans“ lassen sich aber noch lieber vorlesen anstatt selber die Nase ins Buch zu stecken – und dann ist es Gold wert, wenn eine Geschichte nicht nur Jung, sondern auch „Älter“ bestens zu unterhalten und sprachlich wie inhaltlich rundum zu gefallen vermag.

Ein solcher Kinderroman, der einfach Spaß macht und dabei noch einen spannenden Einblick in das Berliner Stadtviertel Kreuzberg ermöglicht, ist das Buch „Kreuzberg 007 – Mission grünes Monster“ der Autorin Antonia Michaelis (*1979), das durch eine originelle und witzige Geschichte, liebenswert, jung, frisch und einfach „frei heraus“ erzählt, überzeugt, die der ganzen Familie Spaß macht und kurzweilige (Vor)Lesestunden schenkt.

Zum Inhalt von „Kreuzberg 007 – Mission grünes Monster“:
Berlin Kreuzberg im September. Der neunjährige Pelle bekommt von der griechischen Café-Besitzerin voraus gesagt, dass etwas passieren wird.
Und auf die angekündigten Veränderungen braucht der Junge noch nicht einmal lange zu warten: Kurz darauf macht Pelle die Bekanntschaft der neuen Nachbarskinder Max und Bella, doch nach dem Beginn einer großen Freundschaft will es zunächst so gar nicht aussehen.
Pelle steht nicht der Sinn nach neuen Freuden und so denken sich die drei erst einmal ziemlich gemeine – wenn auch sehr originelle Streiche – füreinander aus.
Bei der Besitzerin des Lampen-Ladens – bekannt dafür, dass Kinder in ihrem Laden nicht wirklich erwünscht sind – hört der Spaß jedoch auf! Das sieht auch Pelle ein, nachdem er Max und Bella dort in eine äußerst unerfreuliche Lage gebracht hat.
Nachdem er die beiden „gerettet“ hat, beginnt anschließend im Café nicht nur eine dicke Freundschaft, sondern auch ein großes Abenteuer.

Denn irgendwo in Kreuzberg wartet ein entlaufener Kaiman darauf, wieder zu seiner Besitzerin zurück gebracht zu werden. Und die todunglückliche Besitzerin darauf, den ehrlichen Finder mit einem großzügigen Trinkgeld zu entlohnen.
Doch wie findet und fängt man einen Kaiman?

Kreuzberg 007 – Mission grünes Monster“ ist eine überaus unterhaltsame, fantasievolle Geschichte, frech und sehr ansprechend geschrieben und immer für eine Überraschung gut, weil sie viel mehr zu bieten hat als das eigentliche Detektivabenteuer.

Tatsächlich rückt die Suche nach dem Kaiman des öfteren glatt in den Hintergrund, wenn die drei so viel Neues, Unheimliches, Lustiges, Erfolgreiches, Verrücktes, Nicht-Ungefährliches und vieles mehr miteinander erleben mitten in der Großstadt, die so gar nicht großstädtisch daher kommt.
Eher an eine fröhliche, unbeschwerte Abenteuergeschichte auf dem Land erinnert „Kreuzberg 007 – Mission grünes Monster“ so sicher und frei wie sich die Kinder in ihrem Viertel bewegen und selbstbewusst große Projekte – wie den Verkauf einer eigenen Zeitung oder die Eröffnung einer Würstchenbude – in Angriff nehmen.

Schön, dass Leserinnen und Leser sich dank des Stadtplans vorne im Buch an ihre Fersen heften und so beispielsweise ihre Wege zwischen Café, dem Ort einer unfreiwilligen Begegnung mit viel Wasser, der Erfindungsstätte einer neuen kulinarischen Spezialität und dem „Öko-Supermarkt“ verfolgen können.

Und dabei auch den verschiedensten Charakteren und Typen immer wieder begegnen können, die das Viertel – jeder auf seine Art – bereichern und so einen großen Teil dazu beitragen, dass die Geschichte so facettenreich, herzlich und authentisch daher kommt.

Mit weit über 100 Seiten bietet „Kreuzberg 007 – Mission grünes Monster“ viel Lesespaß für junge Leser ab etwa 8 Jahren, eingeteilt in 11 Kapitel, um sich abends oder zwischendurch sicher leichter von der Geschichte losreißen zu können.
Aber wie bereits erwähnt ist es auch beste Unterhaltung für Kinder in diesem Alter, die sich so einen umfangreichen Kinderroman zu lesen noch nicht zutrauen (möchten) und ihn sich lieber vorlesen lassen.

Dies und das zum Buch:
Kreuzberg 007 – Mission grünes Monster“ von der Autorin Antonia Michaelis ist in gebundener Ausgabe im Buchhandel erhältlich aus dem Oetinger-Verlag (978-3789142802, 12,00 €) sowie als erster Band der ZEIT-Reihe „Krimis für junge Leser“ (978-3440131015, 8,95 €).

Mehr über und das Buch auf den Seiten des Oetinger-Verlags inkl. Pressestimmen, Leseprobe und mehr. Mehr Infos über die Autorin Antonia Michaelis gibt es auf ihrer Internet-Seite und natürlich lässt sich dort auch erfahren, welche weiteren drei Bände über die Detektive von „Kreuzberg 007“ außerdem bereits erschienen sind!

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

It is main inner container footer text