Fröhlich turbulenter Lesespaß für Viertklässler: „Zwei Jungs und eine Zicke“ von Luise Holthausen

/
/
/
1257 Aufrufe

Zum Inhalt:

Es gibt groß Zicken, kleine Zicken, nervige Zicken und Zicken, die so ganz anders sind als „gewöhnliche“ Zicken.
Ein Exemplar letzterer Sorte ist Lisa, die neu in die Klasse von Jan und Dennis kommt.
Lisa ist nett, witzig, ungewöhnlich und unkompliziert und lässt Jans Herz im Handumdrehen höher schlagen.
So sehr, dass Jan für sie kurzerhand sogar seinen besten Freund Dennis versetzt.

Klar, dass dieser sich das nicht gefallen lässt und die Rache auf dem Fuße folgt.

Und so nimmt die turbulenten Ereignisse zwischen Schmetterlingen im Bauch und Eifersüchteleien, Geschwisterzoff und Versöhnung,, Zickenstress und Freundschaft in dieser frechen Geschichte ihren Lauf … .

„Zwei Jungs und eine Zicke“ ist ein wunderbares Buch für Jungen und Mädchen ab der vierten Klasse.

Frech, witzig, spannend bis zur letzten Seite und voller Überraschungen macht das Buch einfach Lust aufs Lesen und trainiert dabei die Lesefähigkeit mit viel Spaß an der Sache.

Geht es schließlich um Themen, mit denen viele Kinder bereits im Alltag ihre Erfahrungen machen konnten: das erste, zarte Verliebtsein, Stress mit dem besten Freund oder der besten Freundin und der unvermeidliche Zoff mit Brüdern und Schwestern, egal, ob diese nun jünger oder älter sind.

In „Zwei Jungs und eine Zicke“ werden die Dinge allerdings mit viel Humor betrachtet (unschlagbar komisch die beiden „Minizicken“!), so dass es während des Lesens immer viel zu lachen gibt und trotz Themen wie Eifersucht kein Platz für Trübsal bleibt.

Die gut lesbare Schrift, die Einteilung in sechs Kapitel und das Lesebändchen als „Wiederfindhilfe“ der zuletzt gelesenen Stelle machen das Lesen einfach und unkompliziert, so dass Kinder sich auf das Wesentliche – nämlich die Geschichte – konzentrieren können.
Und das müssen sie auch, warten schließlich insgesamt sieben Fragen über das Buch verteilt auf kleine Leserinnen und Leser, die beantwortet werden wollen!
Nur mit den richtigen Antworten lässt sich mit Hilfe des Lösungsschlüssels am Lesebändchen das Lösungswort „knacken“.
Eine tolle Sache, die zum einen richtig Spaß macht, zum anderen das Textverständnis übt.

Optimal abgerundet wird die Geschichte durch die farbenfrohen und fröhlichen Illustrationen von Dirk Hennig.

Kurzum: ein wunderbares Buch zum Selberlesen und Verschenken für Kinder ab der 4. Klasse.

„Zwei Jungs und eine Zicke“ aus der Reihe „Duden Lesedetektive“ ist unter der ISBN-13 9783411708192 im Buchhandel erhältlich.
Aus der Reihe „Duden Lesedetektive“ sind bereits viele andere Geschichten für Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse erschienen.

(Visited 248 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text