Ein Geschenk zur Taufe gesucht? Ein paar Ideen, die (hoffentlich) viel Freude machen!

/
/
/
16928 Aufrufe

Ein Kind wird getauft! Nach der Geburt ist dies oft der erste feierliche Anlass, an dem die ganze Familie mal wieder zusammen kommt, um das freudige Ereignis mit dem (mehr oder weniger) neuen Erdenbürger zu feiern. Keine Frage, dass zu einem besonderen Anlass auch ein besonderes Geschenk gehört!

In den Augen vieler Schenkenden soll es etwas ganz Besonderes sein. Am liebsten etwas, das bleibenden ideellen Wert besitzt und Eltern sowie das Kind selbst später an diesen besonderen Tag erinnert. Etwas, das dabei natürlich Freude machen und gefallen soll.

Schmuck – wie der gravierte Taufring – gehört zu den ganz klassischen, traditionellen Gaben für den Täufling. Aber auch weniger symbolträchtige Geschenke sollten natürlich zu diesem Anlass „erlaubt“ sein. Besonders größere Kinder werden sich sehr über Spielzeug freuen. Und da reicht als Erinnerung für später dann auch die dazu handgeschriebene Glückwunschkarte und/oder ein am Tauftag gemachtes Erinnerungsfoto von Kind, Schenkendem und dem frisch ausgepackten Präsent!

Im Folgenden eine kleine Auswahl von Dingen, die Freude machen und deshalb gerne zur Taufe verschenkt werden. Die teuer sein können, aber nicht zwangsläufig sein müssen.

„Klassische“ Taufgeschenke

Manche Dinge gehören zu den wahren „Klassikern“ unter den Taufgeschenken. Da in der Regel aber ein geschenktes Exemplar genügt, ist es nie verkehrt, sich vorher mit den Eltern über ein passendes Geschenk zu beraten. Von Seiten der Paten kann dies beispielsweise die Taufkerze sein, ein mit Namen und Taufdatum graviertes Besteck, ein schönes Kreuz oder auch eine Kette mit Kettenanhänger oder ein Taufring, der später an einer Kette getragen werden kann.

Wer etwas sucht, das praktisch ist, schön und einen religiösen Bezug hat, kann sich vielleicht für eine Kinderkrippe als Geschenk begeistern. Manche Krippen lassen sich Jahr für Jahr um weitere Figuren ergänzen, so dass diese mit dem Kind „wächst“.

Wertvolle Taufgeschenke

Zum Glück gibt es viele Täuflinge, die im wahrsten Sinne rundum glücklich und stets bestens versorgt sind. Und in Folge dessen bereits reichlich mit Spielzeug und Anziehsachen ausgestattet. Bevor man etwas schenkt, das schön ist, Spaß macht, aber im Grunde nur eine schon reichliche Spielzeugsammlung um ein – in diesem Alter recht kurz „angesagtes“ – Stück erweitert, ist es besser, schon früh an die Zukunft zu denken. Auch das bei der Taufe noch so kleine Kind wird größer werden und mit ihm werden die Bedürfnisse wachsen.

Geld zu schenken, über das das Kind Jahre später für den Start ins selbstständige Leben verfügen kann, ist nicht einfallslos, sondern langfristig und gut gedacht! Für nahestehende Verwandte und Taufpaten muss es natürlich keine größere Summe auf einmal sein! Eine auf mehrere Jahre ausgerichtete, möglichst gut verzinste Geldanlage kann später eine solide Basis bilden für die erste Wohnungseinrichtung oder den Führerschein.

Und wer einmalig etwas schenken möchte? Statt für gewöhnliche Geldscheine kann man sich für Sammler- oder Gedenkmünzen aus Edelmetall entscheiden, die schon für kleine Budgets erschwinglich sind. Größere Summen kann man in Goldbarren unterschiedlichster Gewichte anlegen.

Bleibende Taufgeschenke

Eine schöne (Kinder)Bibel (oder ein anderes schönes Buch) kann zu einem lebenslangen Begleiter werden. Ein kleiner Schutzengel hingegen zum Glücksbringer und ständigem Weggefährten. Beim ersten Abschied im Kindergarten, später vielleicht bei Klassenfahrten, auf Reisen oder bei der ersten Autofahrt hinterm Steuer.

Ist ein Garten vorhanden, kann den Täufling mit einem neu gepflanzten (Obst)Baum zusammen aufwachsen.
Schön sind auch kleine Erinnerungen, die über Jahre irgendwo präsent sind, aber im Grunde niemals unmodern werden. Fürs Kinderzimmer zum Beispiel ein schönes Bild, ein Bilderrahmen, ein Sparschwein, ein Spiegel, ein kleines Kuschelkissen o.ä., auf dem irgendwo auf der Rückseite klein „Zur Erinnerung an…“ und das Datum der Taufe vermerkt sind.

Persönliche Taufgeschenke

Wer gerne kreativ ist und häufigen Kontakt zu seinem Patenkind hat, kann diesem mit einem über Jahre gepflegten Album später sicher eine große Freude machen. Klebt man immer mal wieder Fotos ein, schreibt Anekdoten auf, heftet kleine Erinnerungsstücke dazu? Dann entsteht mit der Zeit eine wunderbare Sammlung von Erinnerungen, die zum 18. Geburtstag oder zum Schulabschluss sicherlich für Freude sorgt!

Nützliche Taufgeschenke

Unter „Nützlich“ kann man im weitesten Sinne alles zählen, das Kind und Eltern Freude macht. Spielzeug, Anziehsachen, eine schöne Garnitur Bettwäsche, ein kuscheliges Strandlaken für den nächsten Urlaub. Aber auch eine kleine Rutsche für den Garten, ein Gutschein für die ersten Schühchen, ein schönes Accessoire für den Kinderwagen. Und alles, was das Kinderzimmer schöner macht.

Ist die Gruppe der Schenkenden groß und steht die Erfüllung eines größeren Wunsches im Raum? Dann ist die Taufe ist eine schöne Gelegenheit, zusammen zu legen. Zum Beispiel für einen Fahrradanhänger, eine Schaukel im Garten oder ähnliches.

Erinnerungen an die Taufe  

Wenn das getaufte Kind noch sehr klein ist, wird es sich später nicht an das Fest erinnern können. Und das, obwohl es doch im Mittelpunkt stand. Um an den Erinnerungen der Familie teilhaben zu können, braucht es möglichst viele Bilder und Geschichten. Am besten in geschriebener Form, damit auch kleine kostbare Momente nicht verloren gehen.

Als Eltern des Täuflings hat man am Tag der Taufe aber in der Regel so viel zu tun, dass man es kaum schafft, zwischendurch selbst zum Fotoapparat zu greifen. Und auf viele Bilder der Tauffeier gehören Kind und Eltern ohnehin zusammen. Daher ist es gut, wenn sich jemand finden lässt, der die schönsten Momente zuverlässig (und fachmännisch) im Bild festhält.

Ein später aus diesen Bildern zusammen gestelltes Fotobuch ist ein tolles Geschenk, das alle gerne an diesen Tag zurück denken lässt. Dazu können der niedergeschriebene Taufspruch kommen und gesungene Lieder. Und alle Glückwunschkarten, die das Kind zu diesem Anlass erhalten hat!

Schön ist auch ein Gästebuch oder eine große Leinwand, auf der alle Gäste sich mit kleinen Anekdoten vom Tag, Zeichnungen, Gedanken und guten Wünschen verewigen können.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

2 Kommentare

Kommentieren ist gesperrt

It is main inner container footer text