Kleines Tier, großer Trubel: „Wer hustet da im Weihnachtsbaum?“ von Sabine Ludwig

/
/
/
1880 Aufrufe

Harmonie, Geheimniskrämerei und schöne Bräuche – ohne sie wäre Weihnachten einfach nicht Weihnachten!
Sie sind das Salz in der Suppe des für viele Menschen schönsten Festes im Jahr und elementare Zutaten auch in Sabine Ludwigs humorvoller Geschichte „Wer hustet da im Weihnachtsbaum?“.
Die Harmonie lässt in diesem Fall allerdings hier und da etwas zu wünschen übrig, die Geheimniskrämerei bezieht sich weniger auf die Geschenke als auf einen heimlichen „Untermieter“ und die Pflege schöner Bräuche raubt einer ganzen Familie beinahe den letzten Nerv…

Kurz und gut: Wenn es in der Vorweihnachtszeit oder in den Tagen nach Weihnachten mal lustig statt besinnlich zugehen soll, ist „Wer hustet da im Weihnachtsbaum“ die ideale Lektüre zum Selberlesen für Kinder ab 8 Jahren und ein großer Vorlesespaß schon für Jüngere und die ganze Familie!

Zum Inhalt von „Wer hustet da im Weihnachtsbaum?“
Wie gern hätte Sechstklässler Hannes ein Haustier, aber seine Eltern sind sich einig: Es kommt kein Tier in die Wohnung. Nicht einmal ein ganz kleines!
Der Ansicht sind
eigentlich auch die Eltern von seinem Freund Tom, der dennoch übergangsweise den Wellensittich seines ins Altersheim gezogenen Opas beherbergen darf. Aber: Vogel Bubi kann auch dort nicht dauerhaft bleiben und soll schnellstmöglich ein neues Zuhause finden, denn sonst fällt gar der Skiurlaub von Toms Familie ins Wasser!
In den Skiurlaub fährt auch Hannes pflanzen-vernarrte Nachbarin. Und ausgerechnet Hannes überlässt sie ihren Schlüssel, damit er sich um Orchidee und Co. kümmern soll.

Eine leere Wohnung nebenan + ein Vogel, der dringend eine Bleibe braucht?
Hannes hat eine Idee, die „natürlich“ jedoch zu allerlei Aufregung, Missverständnissen und einigem Trubel führt.
Denn der Wellensittich mit dem Spitznamen „Bübchen“ ist nicht nur äußert sprachgewandt, sondern hat sich auch anderes von seinem ehemaligen Besitzer abgeschaut beziehungsweise in diesem Fall „abgehört“, das er lauthals zum Besten gibt.

„Wer hustet da im Weihnachtsbaum“ ist eine junge, moderne Geschichte für Kinder mitten aus dem Leben, für die man aber auch als Eltern nie zu alt wird.
Man fiebert mit Hannes mit, der aus seiner Perspektive erzählt, wie er sein Geheimnis in der Nachbarwohnung um jeden Preis bewahren und Wellensittich Bubi nie wieder hergeben möchte.
Man rollt die Augen über den schier omnipräsenten Hausbesitzer, der zu gern alles ganz genau wüsste, was in seinem Hause so vor sich geht.
Man bejubelt heimlich die etwas verquere, verreiste Nachbarin, wenn sie sich im richtigen Moment um das Wohl ihrer Pflanzen und ihrer Wohnung sorgt und es Hannes so ermöglicht, seinen kleinen, gefiederten Freund zu besuchen.
Und man leidet zusammen mit Hannes‘ Eltern, als diese im Januar versuchen, für die Tante ein nachträgliches Weihnachtsfest zu inszenieren, das schlichtweg perfekt werden soll.

Von Beginn an liegt es in der Luft, dass Wellensittich Bubi natürlich nicht ewig Hannes‘ Geheimnis bleiben kann und dass das um jeden Preis weihnachtlich-harmonische Familienessen niemals wie gewünscht über die Bühne gehen wird…
Jedoch anders als vielleicht erwartet fügen sich letzten Endes die Dinge. Selbstredend mit Happy End – sonst wäre es ja auch keine Weihnachtsgeschichte!

Wer noch ein Last-Minute-Mitbringsel oder -Geschenk zum Fest sucht, sollte zugreifen, denn „Wer hustet da im Weihnachtsbaum“ ist die ideale Weihnachtsferienlektüre für Grundschulkinder und ihre Familien.
Für alle, die humorvolle Geschichten lieben, für Weihnachtsliebhaber genauso wie für diejenigen, die am 27. Dezember heilfroh sind, dass erst einmal wieder für ein knappes Jahr Ruhe ist mit vorzeitig nadelndem Baum, mehr oder weniger gelungenem Gänsebraten und „entzückenden“ Überraschungsgeschenken…

Die fröhlich-turbulente Geschichte punktet gleich beim ersten In-die-Hand-nehmen durch die detailreiche, liebevolle Illustration auf dem Einband und wird ideal abgerundet durch die weiteren, witzigen Zeichnungen von Illustratorin Ute Krause im Inneren.

Dies und das zum Buch:
„Wer hustet da im Weihnachtsbaum“ von Autorin Sabine Ludwig, illustriert von Ute Krause, ist erschienen im Rowohlt Verlag (rororo rotfuchs, ISBN 9783499216527; auch als E-Book erhältlich).
Das 128 Seiten starke, gebundene Buch ist im Buchhandel zu haben zum Preis von 9,99 €.

Wer einmal hineinschnuppern möchte: Neben einer sehr ausführlichen Leseprobe und einem Portrait gibt es weitere Infos zum Buch hier auf der Internetseite des Verlags.
 

(Visited 169 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text