Ostern ist nicht mehr weit…

/
/
/
664 Aufrufe

Und was ist ein Osterfest ohne bunte Eier auf dem Tisch?

Wer experimentierfreudig ist, etwas Zeit und Geduld hat, kann Eierschalen auf ganz natürliche Weise färben, mit dem, was Kühlschrank, Küchen- und Kellerregal so hergeben.

Vielleicht nicht ganz so farbenfroh und kräftig wie mit gekauften Farben, aber individuell und „mit Liebe“:
Wie die Ergebnisse mit Kaffee, Tee, Rotkohl und anderem geworden sind, kann hier nachgelesen werden, in den drei Teilen der im letzten Jahr erschienenen Reihe „Ostereier natürlich färben“.

Teil 1: Rooibuschtee, Grüner Tee, Rote Beete und Kaffee

Teil 2: Satte Farben aus Zwiebelschalen

Teil 3: Rotkohl, Kamillentee, Spinat und Möhren (plus weiter führenden Links zu verwandten Themen im Internet)

Besonders für kleinere Kinder gab es ebenfalls im letzten Jahr einige Ideen, wie sich Ostereier kreativ mit Fingerfarben gestalten lassen.

Viel Spaß und eine schöne Zeit bis zum Osterfest!

(Visited 60 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

1 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text