Unterwegs mit Kleinkind: Was sollte mit dabei sein?

/
/
/
1902 Aufrufe

Ob Bummel durch die Stadt, Eiscafébesuch mit Freunden oder ein Nachmittag auf dem Spielplatz:
Solange das Baby noch klein ist, sind meist auch Kinderwagen mit unterwegs, die – neben der Wickeltasche – idealerweise viel Platz bieten, um alles mit sich zu führen, was beim Einkaufen, Spaziergang oder Restaurantbesuch gebraucht werden könnte.

Ist das Baby zum Kleinkind herangewachsen, werden Unternehmungen in mancher Hinsicht einfacher:
statt „Stillausrüstung“ oder Fläschchen samt Zubehör darf es als Zwischenmahlzeit jetzt ein Apfel, Keks oder Brötchen auf die Hand sein.
Auch wenn der Ausflug in die Stadt einmal länger dauert als geplant, ist dies kein Problem, weil ein kleiner Imbiss fürs Kleinkind sich auch unterwegs problemlos in einer Bäckerei oder anderswo organisieren lässt.

Vielleicht sind Windeln auch schon kein Thema mehr und Windeln, Wickelunterlage und Feuchttücher dürfen daheim bleiben?
Und wer keine Lust mehr auf den Anblick der immer gleichen Wickeltasche hat, kommt nun vielleicht auch ohne diese aus und kann statt dessen auf eine geräumige Handtasche zurück greifen.
Praktisch ist es, wenn diese ein großes Fach hat, in dem alles fürs Kleinkind unterwegs Platz findet.

Erfahrungsgemäß können sich folgende Dinge „im Gepäck“ als nützlich erweisen:

  • Feuchte Waschtücher – sehr nützlich nach einem Schokoladeneis im Sommer oder wenn nach einem Sturz die Hände schmutzig geworden sind – oder ein trockener Waschlappen, der zum Waschen mit Wasser angefeuchtet werden kann
  • Kleine Plastikbeutel/Gefrierbeutel: für den angebissenen Apfel, den gebrauchten Waschlappen, die ausgelaufene Sonnencremeflasche oder oder oder… .
  • Pflaster: nach möglichem Stolpern oder anderen kleinen „Unfällen“ nicht nur zur Wundversorgung, sondern auch als Seelentröster unentbehrlich!
  • Wundsalbe, eine Salbe gegen Insektenstiche und eine kleine Tube Sonnencreme (letztere vor allem im Sommer)
  • Falls noch benötigt: Ersatzschnuller, falls der Sauger mal auf dem Boden landet
  • Wenn Langeweile droht: ein handliches Büchlein, evtl. Stifte, ein kleines Malbuch oder etwas, womit das Kind sich gerne beschäftigt. Optimalerweise etwas, das nicht alltäglich, sondern nur unterwegs zum Einsatz kommt und somit noch attraktiv ist.
  • Ein kleines Handtuch: zum Abtrocknen von Händen und Gesicht, wo in Cafés und Restaurants nur Warmlufttrockner in den Toilettenräumen vorhanden sind
  • Ein kleiner Trinkbecher aus Kunststoff, falls spontan einmal eine Flasche Mineralwasser unterwegs gekauft wird
  • Evtl. Windeln/Feuchttücher/Wickelunterlage oder Wechselkleidung

Wie immer erhebt diese Liste natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit!
Was darf unterwegs mit Kleinkind nicht fehlen? Wir freuen uns wie immer über Tipps und Anregungen!

Zum Weiterlesen hier im Blog gibt es folgende Artikel zu ähnlichen Themen:

„Unterwegs alles griffbereit – Nützliches in der Wickeltasche“

„Unterwegs mit dem Baby“

„Was muss mit an den Strand?“

(Visited 358 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text