Viel Spaß für Erstleser: „Nickel flunkert gute Noten“ von Achim Bröger

/
/
/
2034 Aufrufe

Nickel weiß natürlich, dass man nicht lügen darf, trotzdem hat sie ihren Eltern gegenüber aus der „Vier“ in Mathe lieber eine „Drei“ gemacht – und diese haben sie prompt beim Flunkern erwischt.

Nie wieder lügen soll Nickel und in Zukunft immer die Wahrheit sagen!
Und genau das tut Nickel auch! Sie sagt der Nachbarin gerade heraus ins Gesicht, dass ihr deren Bonbons noch nie geschmeckt haben und bringt ihre Eltern beim Besuch der Bekanntschaft in arge Verlegenheit. Denn bei näherem Hinsehen nehmen diese es mit der Wahrheit auch nicht immer so ganz genau.

Flunkern oder eine kleine Notlügen? Achim Bröger zeigt in „Nickel flunkert gute Noten“ mit viel Humor und Augenzwinkern, was Kinder ohnehin schon wissen: auch Erwachsene sind nicht so perfekt, wie sie gerne tun und wie sie es von ihren Kindern erwarten.

Die Moral von der Geschichte wird am Ende klar aufgezeigt: Wahrheit ist wichtig, genauso wichtig ist der diplomatische Umgang mit ihr.

„Nickel flunkert gute Noten“ ist ein Buch, an dem kleine Erstleser ab 6 Jahren viel Freude haben werden, denn Nickel sagt offen, ehrlich und frei heraus, was sie denkt – und mit ihr sicherlich viele Leser und Leserinnen – und man kann es ihr nicht einmal übel nehmen!
Schließlich sagt sie nur die Wahrheit, genau so, wie ihre Eltern es von ihr verlangt haben… .

„Nickel flunkert gute Noten“ vom Autor Achim Bröger mit Bildern der Kinderbuchillustratorin Silke Brix ist in der Edition „Bücherbär“ im Arena Verlag erschienen und für 3,50 € im Handel erhältlich.
ISBN 340108352X, ISBN-13: 9783401083520

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest
It is main inner container footer text