„Kleiner Stern ganz groß“: Eine Weihnachtsgeschichte für kleine Zuhörer über einen großen Traum – von E. Vollmer und N. Dulleck

/
/
/
4295 Aufrufe

Eine Geschichte, die an die klassische Weihnachtsgeschichte – mit dem Stall, dem Kind in der Krippe, den Hirten und dem hellen Stern – angelehnt ist, darf an Weihnachten einfach nicht fehlen!
Zum Glück gibt es eine große Fülle an kindgerechten Bücher, in denen die Weihnachtsgeschichte aus unterschiedlichsten Perspektiven erzählt wird.

Eins davon – erstmals erschienen im Jahr 2010 – ist das Buch „Kleiner Stern ganz groß“ von Autorin Elisabeth Vollmer, das kleinen Zuhörern auf ganz rührende Art und Weise davon erzählt, wie ein kleiner Stern plötzlich seiner wohl größten Aufgabe gegenüber steht: Er ganz allein soll mit seinem Licht den drei Weisen den Weg zum neugeborenen Kind zeigen!

Zum Inhalt von „Kleiner Stern ganz groß“
Ein kleines Sternchen möchte einmal Großes leisten! Am Nachthimmel einem Kapitän den Weg weisen beispielsweise, oder einem kleinen Menschen sein Licht schenken, wenn dieser gerade ein wenig Trost braucht.
Wie groß ist da seine Freude, als ein Engel ausgerechnet ihn, den kleinsten aller Sterne, mit einer großen Aufgabe betraut! Drei weisen Männern soll er mit seinem Licht den Weg zeigen und nur er, der kleine Stern, soll dabei am Himmel zu sehen sein!

Keine Frage, dass der aufgeregte kleine Stern sein Allerbestes geben will!
Wäre da nicht seine große Ungeduld in Anbetracht der wunderbaren Dinge, die sich in Bethlehem ereignen sollen… .

Schon bevor die Geschichte beginnt, werden Kinder ab etwa 3 Jahren den kleinen Engel mit dem lieben Gesicht und mit dem in einem warmen Gelb leuchtenden Stern auf dem Kopf, der ihnen da vom Titelbild und der Innenseite des Einbands entgegen lächelt, ins Herz geschlossen haben!
Ihn, den Allerkleinsten in der Reihe der Sterne, der von spannenden Abenteuern träumt. Davon, einmal so richtig wichtig zu sein. Und der so traurig guckt, wohl nicht damit rechnend, dass ausgerechnet ihm so eine große Ehre zu teil werden wird!

Die Geschichte selbst beginnt wie ein Märchen mit den berühmten Worten „Es war einmal…“ und handelt wie so viele Märchen von großen Wünschen, die unverhofft wahr werden.
Von Hilfsbereitschaft, Liebe und Hoffnung, aber auch davon, dass es manchmal gar nicht leicht ist, den richtigen Weg zu finden, auf ihm zu bleiben und trotz Enttäuschungen und Rückschlägen an großen Träumen festzuhalten.

Wunderschön in warmen Farben von Nina Dulleck illustriert schafft das Mut machende Büchlein allein schon beim Betrachten der Bilder ein wunderbar weihnachtliches Gefühl im Bauch.
Und dank der herzlichen, rührenden Geschichte passt es natürlich so wunderbar in die Weihnachtszeit, in der doch insgeheim jeder auf die Erfüllung seiner großen und kleinen Wünsche hofft.

Mit diesem Buch jedenfalls lässt sich einem kleinen Träumer – ab etwa 3 Jahren – bestimmt große Freude machen und der Wunsch nach einer schönen Geschichte für die Advents- und Weihnachtszeit erfüllen!

Dies und das zum Buch
Das 24 Seiten starke, gebundene Büchlein von Elisabeth Vollmer (Autorin) und Nina Dulleck (Illustratorin) ist unter der ISBN 978-3417261882 zum Preis von 6,95 € im Buchhandel erhältlich.
Alle Infos zum Buch auf den Seiten des Verlags SCM R. Brockhaus.

(Visited 1.084 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

1 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text