img

Der kleine „abc-Strickkurs” – Teil 7: Die Maschenabnahme

/
/
/
13927 Aufrufe

Wer Socken oder anderes stricken möchte, wird hier und da immer mal wieder Maschen ab- oder zunehmen müssen.
Die Maschenabnahme ist dabei die einfachere Angelegenheit von beidem, bei der in der Regel – es sei denn, spezielle Muster erfordern anderen Abnahmen – zwei Maschen zu einer Masche reduziert werden.

Dazu gibt es drei einfache Möglichkeiten, die jeweils bei rechten Maschen genauso funktionieren wie bei linken Maschen.
(Wie rechte und linke Maschen generell gestrickt werden, war auch schon einmal Thema. Die Links dazu finden sich am Ende dieses Beitrags.)

Möglichkeit 1: Zwei Maschen werden zusammen gestrickt
Das Zusammenstricken zweier Maschen erfolgt vom Ablauf her so, wie man auch einzelne Maschen stricken würde, nur, dass statt in eine gleich in zwei Maschen eingestochen und der Faden anschließend durch diese hindurch gezogen wird.

Wie immer bei rechten Maschen liegt der Faden dabei hinter den Nadeln:

Abnahme rechter Maschen

Der Faden wird durch beide Maschen hindurchgezogen und die Abnahme ist damit schon geschafft!

Diese Art der Maschenabnahme ist die, die später am wenigsten auf der glatt rechts gestrickten Seite auffällt. Wenn man sehr locker strickt, kann an dieser Stelle aber ein kleines Loch entstehen. Etwa mittig im eingezeichneten Kreis erkennt man, wo zwei Maschen zu einer geworden sind:

Maschenabnahme recher Maschen

Führt man die Maschenabnahme auf der linken Seite durch, d.h. zwei Maschen werden links zusammen gestrickt, zeigt sich später auf der Seite mit den rechten Maschen ein anderes Bild: ein Querfaden verläuft an der Stelle der Abnahme von unten links nach oben rechts (mehr dazu weiter unten mit Bild).

Hier aber erstmal die Durchführung: Wie auch sonst beim Stricken linker Maschen liegt der Faden vor der Arbeit und die Nadel wird eingestochen, nur diesmal gleich in zwei Maschen:

Abnahme linker Maschen 1

Mit einer Handbewegung gegen den Uhrzeigersinn wird der Faden um die Nadel gelegt…

Abnahme linker Maschen 2

…und durch beide Maschen hindurch gezogen.

Abnahme linker Maschen 3

Möglichkeit 2: Eine Masche wird abgehoben, die folgende gestrickt und die abgehobene Masche über die gestrickte gezogen
Da auch dies im Grunde bei linken und rechten Maschen identisch vonstatten geht, wird hier in Bildern nur die Abnahme der rechten Maschen gezeigt.

Nachdem bis zum gewünschten Punkt alle Maschen rechts gestrickt wurden, wird eine Masche von der linken auf die rechte Nadel hinüber gehoben, ohne sie dabei zu stricken:

Maschenabnahme rechter Maschen 1

Die folgende Maschen wird wie gewohnt gestrickt…

Maschenabnahme rechter Maschen 2

… und die abgehobene Masche nach links über die gestrickte Masche drübergezogen:

Maschenabnahme rechter Maschen 3

Bei dieser Möglichkeit der Maschenabnahme verläuft später an dieser Stelle ein Faden (im Bild eingekreist) von unten rechts nach oben links in der fertigen Strickarbeit, wenn die Abnahme beim Stricken der rechten Maschen erfolgte. (Arbeitet man identisch bei den linken Maschen, verläuft dieser Querfaden in die andere Richtung.):

Maschenabnahme rechter Maschen 4

Zum Vergleich im Bild unten: so erscheinen Maschenabnahmen linker Maschen (nach Möglichkeit 1 und 2, im Bild oben und eingefärbt) und rechter Maschen (nach Möglichkeit 2 und 3, unten im Bild eingefärbt) später in der Strickarbeit:

Abgenommene Maschen

Bei den linken Maschen ist dabei der Querfaden stärker zu sehen, wenn man nach Möglichkeit 2 arbeitet als wenn man nach Möglichkeit 1 die Maschen abnimmt.
Bei rechten Maschen ist die Abnahme nach Möglichkeit 2 später deutlicher zu sehen als wenn nach Möglichkeit 3 gearbeitet wird.

Möglichkeit 3: Zwei Maschen werden verschränkt zusammen gestrickt
Wer sehr fest strickt, dem fällt es mitunter leichter, zwei Maschen rechts verschränkt statt einfach rechts zusammen zu stricken.

Auch hier liegt der Faden hinter den Nadeln. Die Nadel wird einfach von rechts nach links durch beide Maschen eingestochen…

Abnahme rechter Maschen

…und der Faden von hinten nach vorne durch beide Maschen hindurch gezogen.

Abnahme rechter Maschen

Wenn man sich die Strickarbeit später von der Vorderseite (der, auf der die Maschen glatt rechts erscheinen) ansieht, erkennt man wiederum, wo die Maschenabnahme erfolgt ist.

Mittig im eingezeichneten Kreis sieht man die erfolgte Maschenabnahme am Faden, der wiederum schräg von rechts unten nach links oben verläuft:

Maschenabnahme recher Maschen

Bei linken Maschen ist das „einfache“ Zusammenstricken deutlich einfacher als das verschränkte Zusammenstricken (wie verschränkte Maschen gestrickt werden, siehe HIER), dafür ist das Ergebnis der verschränkten Variante später auf der rechten Seite ähnlich „unsichtbar“ wie bei rechts zusammen gestrickten Maschen.

Für Fragen, Kritik und Anregungen steht wie immer die Kommentarfunktion zur Verfügung!

Mehr zum Thema:
Der kleine abc-Strickkurs…
… Teil 1: Die Maschenaufnahme
… Teil 2: Rechte Maschen stricken
… Teil 3: Linke Maschen stricken
… Teil 4: Verschränkte Maschen stricken
… Teil 5: Einfache Muster aus rechten, linken und verschränkten Maschen stricken
… Teil 6: Zopfmuster stricken
… Teil 8: Die Maschenzunahme

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

It is main inner container footer text