Ein schönes Buch für Schulkinder und alle, die es bald werden: „Laura kommt in die Schule“ von Klaus Baumgart

/
/
/
1892 Aufrufe

Eigentlich freut Laura sich sehr auf ihren ersten Schultag, nur leider scheint auf den letzten Metern vor der Einschulung alles schief zu gehen: Papa ist krank, Mama weit weg, Laura hat keine Schultüte und der gemeine Nachbarjunge erzählt Schauergeschichten über Lauras zukünftige Klassenlehrerin!
Kein Wunder also, dass Laura die Lust an der Schule schon zu verlieren droht, bevor diese überhaupt begonnen hat!

Zum Glück hat Laura ihren Stern, der ihr einmal mehr zur Seite steht und ihr neuen Mut schenkt!
Laura weiß, dass ihr kleiner glitzernder Freund sie nicht allein lassen wird und so kann sie trotz allem in der letzten Nacht vor ihrer Einschulung beruhigt schlafen.

Und „natürlich“ wird der erste Schultag doch gar nicht so katastrophal, wie es sich zunächst abzeichnete.

„Laura kommt in die Schule“ erzählt einfühlsam und in leisen Tönen von den kleinen Ängsten und Unsicherheiten, die wohl jedes Kind einmal überkommen, wenn der erste Schultag naht.

Auch wenn Vorschulkinder sich sehr auf die Schule freuen, bringt der Abschied vom Kindergarten und der Start ins Schulleben doch viele Veränderungen mit sich und bedeutet, einen schönen und behüteten Lebensabschnitt hinter sich zu lassen.

Neue Gesichter, neue Regeln und ein anderer Tagesablauf erwarten ein Kind in der Schule.
Fragen wie „Sind dort auch alle nett zu mir?“ und „Bleibt neben den Hausaufgaben überhaupt noch Zeit zum Spielen?“ gehören dazu und werden in diesem Buch aufgegriffen.

Ebenso finden die „Schauermärchen“ über die Schule, die ältere Schüler gerne zum Besten geben, ihren Platz.
So sollen Laura und ihre Freundin Sofie die strengste aller Lehrerinnen bekommen, die jeden Tag einen großen Berg Hausaufgaben aufgibt!

Sollten Mama und Papa Laura in dieser Situation eigentlich bestärkend zur Seite stehen, macht in dieser Geschichte der kleine funkelnde Stern das, was zum gemeinsamen Sich-auf-die-Schule-vorbereiten dazu gehört: den kleinen Sorgen lauschen, den Ranzen bewundern und vor allem Vorfreude versprühen!

Wohl jedes Kind erkennt sich an dieser Stelle des Buches wieder, weiß es doch um das schöne Gefühl, jemanden zu haben, der einen beruhigt einschlafen lässt – sei es nun ein Stofftier, Bruder oder Schwester oder eben ein Stern.
Und das ebenso gute Gefühl, ein Maskottchen im Ranzen mit sich tragen – bei Laura wiederum ihr Stern –, an dessen Glück bringende Wirkung man ganz fest glauben kann.

Erzählt die Geschichte vielleicht nicht den typischen Ablauf einer Einschulung hierzulande (die wenigsten Eltern werden den Ranzen erst einen Tag vorher kaufen oder ihre Kinder am ersten Schultag in der Schule abgeben und dann ihres Weges gehen), zeigt sie einmal auf, dass das Warten auf den Schulbeginn nicht nur Vorfreude mit sich bringen, sondern mit Ängsten und Ungewissheit verbunden sein kann.

Ängste, die Eltern vielleicht nicht sehen, da ihre eigene Schulzeit schon so lange zurück liegt und ihnen der Wechsel vom Kindergarten in die Schule so einfach und selbstverständlich erscheint.

Und, dass trotz sorgfältiger Planung und liebevoller Vorbereitung einmal alles so richtig schief gehen und anders verlaufen kann als geplant.

Kleine „Lauras Stern“-Fans treffen in dieser Geschichte bekannte Figuren aus Lauras Nachbarschaft und Familie wieder;
die detailreiche und ruhige Erzählweise – unaufgeregt und ohne Effekthascherei, ohne übertriebene „Action“ und Spannung – machen das Buch zu einem schönen Geschenk für alle Vorschulkinder und Schulanfänger.

Natürlich strahlt großen und kleinen Lesern auch in diesem Band von „Lauras Stern“ der kleine Stern in den wunderschönen Illustrationen entgegen!
Kinder lieben das Glitzern und auch für Erwachsene ist dieser schöne Effekt immer wieder schön anzusehen.

Das Buch ist übersichtlich in kurze Kapitel unterteilt, so dass schon Kinder zum Ende der ersten Klasse es selbstständig lesen können.
Wunderbar zum Vorlesen für Kindergarten- und Vorschulkinder ist es zudem ein passendes Geschenk für die Schultüte.

„Laura kommt in die Schule“ ist erschienen im Verlag Baumhaus Medien.
Idee und Illustrationen stammen von Klaus Baumgart, der Text von Cornelia Neudert.
Für Kinder ab 6 Jahren erhältlich unter der ISBN-13: 9783833901003 zum Preis von 9,90 €.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

It is main inner container footer text