Eine Stunde Zeit an diesem Wochenende…

/
/
/
1389 Aufrufe

… und Spaß daran, diese allein oder gemeinsam mit anderen ganz der heimischen Vogelwelt zu widmen?
Dann kommt der diesjährige Aufruf des NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.) zur „Stunde der Gartenvögel“ vom 11. bis zum 13. Mai ja genau richtig!

Eine schöne Aktion für die ganze Familie, die zusammen besonders viel Spaß macht, bei der man ganz nebenbei sein Wissen über die heimische Vogelwelt erweitern kann und bei der es außerdem attraktive Preis zu gewinnen gibt.

So geht’s!
Welche Vogelart kommt wo in Deutschland wie oft vor?“ – Jeder Teilnehmer der Aktion liefert dem NABU wertvolle Informationen zur Beantwortung dieser Frage.

Wie? Indem er übermittelt, wie viele Vögel er innerhalb einer Stunde an einem Ort gesichtet hat – ob im eigenen Garten, vom Balkon aus oder unterwegs in der Natur.

Viel bedarf es nicht für die Vogel-Zählung, im Grunde nicht mehr als eines Blatts Papier, eines Stifts und einer Uhr.

(Wann, wo und wie lassen sich Vögel am besten beobachten? Viele hilfreiche Tipps, unter anderem auch, wie verhindert wird, dass ein Vogel mehrfach gezählt wird, gibt es unter der Überschrift „Was Sie beachten sollten – Einige grundlegende Hinweise, die das Beobachten erleichtern“).

Wer die Zählung einfacher gestalten möchte als in Form einer selbst angelegten Strichliste und/oder wer ganz sicher gehen möchte, dass er keine Vogelarten miteinander verwechselt, der nutzt die „Zählhilfe“ des NABU, die es kleinen und großen Vogel-Freunden besonders leicht macht, die jeweilige Vogelart sicher zu erkennen und die Ergebnisse der Zählung festzuhalten:
Auf dieser Zählhilfe, die als pdf-Datei zum Download bereit steht, braucht nur neben dem jeweiligen Vogelbild angekreuzt zu werden, wie viele Vögel dieser Art gleichzeitig zu Gast im Garten waren oder an einem anderen Ort gezählt werden konnten.
Neben den aufgeführten häufigsten Vertretern der heimischen Vogelwelt gibt es auch freie Felder, um andere beobachtete Vogelarten erfassen zu können.

Die Ergebnisse der Vogelzählung können anschließend auf verschiedene Weisen an den NABU übermittelt werden: Online oder postalisch (auch dafür steht ein Formular zum Download bereit), mittels Handy-App oder telefonisch.

Alle Infos zur Teilnahme und die erwähnten Formulare zum Download gibt es gebündelt unter der Überschrift „So funktioniert die Teilnahme“, alle Informationen zur Aktion auf der Startseite zur „Stunde der Gartenvögel“.

Speziell für junge Naturfreunde
In diesem Jahr haben Kinder die Möglichkeit, mit einer eigens für sie gestalteten Zählkarte an der Vogelzählaktion teilzunehmen (Alle Informationen auf der Internetseite der Naturschutzjugend (NAJU): „Stunde der Gartenvögel 2012„).
Preise werden auch hier unter allen Teilnehmern verlost und darüber hinaus sind die Kinder eingeladen, bei einem kreativen Ideenwettbewerb mitzumachen.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

It is main inner container footer text