Für Rallye oder Schatzsuche: Quizfragen rund um den Sommer

/
/
/
28460 Aufrufe

Der Sommer ist für viele die schönste Jahreszeit – vor allem für Kinder.
Kein lästiges Anziehen von vielen, dicken Kleiderschichten am Morgen, statt dessen einfach kurzerhand hinein geschlüpft in kurze Hose, T-Shirt und Sandalen und schon kann der Tag beginnen!
Nachmittags heißt es dann, im Planschbecken oder auf dem Spielplatz zu toben, Kirschen zu pflücken, Eis zu essen und lange aufbleiben dürfen – und das in schönster Ferienlaune.
So macht das Leben Spaß!

Auch alle, die ihren Kindergeburtstag im Sommer feiern, haben in der Regel wenig Probleme, ein ansprechendes, abwechslungsreiches Programm für ihre Gäste zusammen zu stellen.
Würstchen grillen, Schnitzeljagd, Toben auf der Wiese oder ein Besuch im Freibad sind nur einige der vielen Möglichkeiten, mit denen sich auch in großer Runde ganz entspannt feiern lässt.
Wer dazu noch eine Geburtstagsrallye oder Schatzsuche plant, findet im Folgenden einige Fragen, die zur Jahreszeit Sommer passen.

Viele ähnliche Fragebögen sind übrigens auch schon für den Winter, den den Frühling und den Herbst erschienen sowie zu vielen, vielen anderen Themen!
Wie immer gilt ansonsten: Bei Fehlern, die sich eingeschlichen haben können, freuen wir uns über eine kurze Rückmeldung mittels Kommentarfunktion! Richtige Antworten sind in einem separaten Eintrag zu finden und zwar HIER!
Fragebogen und Antworten gibt es zudem zum Ausdrucken-und-gleich-loslegen auch als benutzerfreundliche PDF-Dateien!

Und nun viel Spaß beim sommerlichen Rätsel-Spaß!

1.) Ein typisches Symbol für den Sommer ist die gern gesäte Sonnenblume, die viele Gärten ziert und dabei stattliche Höhen erreichen kann. Bei guter Pflege ist es gar möglich, dass die Sonnenblume
o knapp 3,50 Meter Höhe erreicht.
o rund 5,20 Meter hoch wird.
o über 9 Meter hoch empor wächst.

2.) Im Sommer sieht und hört man sie stets überall emsig herumschwirren, die Bienen. Woraus besteht das Produkt ihrer unermüdlichen Arbeit, der fertige Honig, überwiegend?
o Aus Trauben- und Fruchtzucker
o Aus Wasser
o Aus fein zerkleinerten Blütenblättern

3.) Sommerzeit = Ferienzeit! Viele können es gar nicht erwarten, bis endlich die „großen Ferien“ beginnen. Dies ist für alle Kinder in Deutschland immer im
o Juni oder Juli
o Juli oder August
o Juni, Juli oder August
der Fall.

4.) Der Schmetterling ist ein schönes Symbol für den Sommer und hat nicht nur in der deutschen Sprache einen wohlklingenden Namen. In anderen Sprachen heißt er zum Beispiel: „Butterfly“, „Papillon“, „Farfalla“,„Fjäril“, „Sommerfugl“ oder „Vlinder“.
Ordne zu, aus welchen der folgenden Sprachen diese Namen jeweils stammen:

Dänisch: ____________________
Englisch: ____________________
Französisch: ____________________
Italienisch: ____________________
Niederländisch: ____________________
Schwedisch: ____________________

5.) Alles erfunden? Gibt es die folgenden Schmetterlinge tatsächlich, wenn sie auch nicht unbedingt in Deutschland heimisch sind: Ritterfalter, Schnauzenfalter, Distelfalter, Erdbeerbaumfalter, Würfelfalter, Feuerfalter?
o Alle erfunden! Es gibt keinen einzigen dieser Schmetterlinge wirklich.
o Nur 2 dieser Schmetterlinge gibt es tatsächlich.
o Nicht gelogen: Alle diese Schmetterlinge existieren wirklich!

6.) Leuchtend gelb ist ein Schmetterling – jedenfalls die männlichen Exemplare seiner Art – hierzulande, obwohl er zur Familie der Weißlinge gehört. Wie ist sein Name?
o Zitronenfalter
o Bananenfalter
o Mirabellenfalter

7.) Ebenfalls leuchtend gelb blüht die „Pusteblume“. Wie diese Blume „richtig“ heißt, weiß doch jedes Kind! Nämlich
o Sauerklee
o Löwenzahn
o Hahnenfuß

8.) Eis erfrischt und schmeckt nicht nur im Sommer gut. Beliebt ist bei Jung und Alt das bekannte „Spaghettieis“. Welche Zutaten gehören neben Sahne klassischerweise dazu?
o Erdbeersauce und Vanilleeis
o Schokoladensauce und Zitroneneis
o Kirschsauce und Bananeneis

9.) Abkühlung gibt es im Sommer nicht nur an der Eisdiele, sondern vor allem im Wasser! Die Nordsee ist ein beliebtes Reiseziel. Aber natürlich kann man nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Ländern Urlaub an der Nordseeküste machen. Welches Land liegt nicht an der Nordsee?
o Dänemark
o Norwegen
o Finnland
o Schweden

10.) Die größte Insel Deutschlands liegt nicht in der Nord-, sondern in der Ostsee. Wie heißt sie?
o Fehmarn
o Rügen
o Usedom

11.) Natürlich gibt es auch viele andere Meere, die Jahr für Jahr beliebte Reiseziele vieler Urlauber sind. Die folgenden Inseln liegen alle im Mittelmeer, aber zu welchen Ländern gehören sie? Ein Tipp: Zwei sind griechische Inseln, zwei gehören zu Spanien, zwei zu Italien.

Capri: ____________________
Ibiza: ____________________
Korfu: ____________________
Mallorca: ____________________
Rhodos: ____________________
Sizilien: ____________________

12.) Manche Pflanzen färben im Sommer mit ihren Blüten ganze Landschaften bunt. In welchen Farben erblühen der Lavendel, der Klatschmohn und die Wiesen-Margerite auf Feldern und Wiesen? Setze richtig ein:

Ganz in violett vermag ____________________ Felder zu färben, ____________________ blüht leuchtend rot und ____________________ erblüht schneeweiß mit einem gelben „Tupfer“ in der Mitte.

13.) Ob man sich draußen wie im Sommer oder doch eher wie im Herbst fühlt, hängt meist weniger vom Blick auf den Kalender als vom Wetter ab. Wie hoch muss die Tagestemperatur mindestens geklettert sein, damit sich ein Tag als „Sommertag“ bezeichnen darf?
o Über 25°C
o Über 20,5°C
o Über 32,5°C

14.) Auch der schönste Sommer geht einmal vorbei. Zum Glück kann sich das Sommerwetter bis weit in den Herbst hinein halten, aber auf dem Kalender endet der Sommer auf jeden Fall wann?
o Am 28. oder 29. August
o Am 10. oder 11. September
o Am 22. oder 23. September

15.) Manchen Menschen ist es viel zu warm, anderen gerade recht, wenn „tropische Nächte“ angekündigt werden. Wie sind diese „Tropennächte“ definiert?
o Die Temperatur der Luft sinkt nachts nicht unter 32°C und es gewittert.
o Die Lufttemperatur sinkt nicht unter 26 °C und es regnet.
o Die Lufttemperatur sinkt nicht unter 20°C, egal, wie das Wetter ansonsten ist.

16.) Herrlich erfrischend an heißen Tagen: Kühle Limonade. Der Name „Limonade“ verrät, welche Zutat bei der ursprünglichen Herstellung neben Zucker und Wasser nicht fehlen durfte:
o Apfelsaft
o Zitronensaft
o Kirschsaft

17.) Sommerzeit ist oft auch Fußballzeit. In welchem Land fand 2014 Fußballweltmeisterschaft (der Männer) statt?
o Russland
o Südafrika
o Brasilien

18.) Im Sommer darf das Essen gerne etwas leichter sein als im Winter. Was aber genau ist eine „Kaltschale“?
o Eine angedickte, kalte Suppe, die im Sommer gerne als Nachtisch serviert wird.
o Eine große Schüssel, die neben Salat und Dressing auch Brotstückchen als Sättigungsbeilage enthält.
o Ein großes Glasgefäß, in dem alkoholfreie Bowle aus Sommerfrüchten auf Partys angeboten wird.

19.) Auch das richtige Schuhwerk sorgt im Sommer für Abkühlung. Beliebt nicht nur am Strand und Pool:
o Ping-Pongs
o Flip-Flops
o Hula-Hoops

20.) Der Sommer ist eine gute Zeit, um Feldsalat zu säen. Wie wird er mancherorts auch bezeichnet?
o Schneeweißchen
o Rapunzel
o Dornröschen

21.) Lecker vom Strauch genascht werden können zu Sommerbeginn reife Johannisbeeren. Woher haben sie ihren Namen?
o Johannisbeeren werden um den 24. Juni herum reif. Dies ist der Gedenktag vom Heiligen Johannes, dem Täufer.
o Der Gärtner, der sie im Mittelalter erstmals in Europa züchtete, benannte die Beeren nach seinem ältesten Sohn.
o Entdeckt wurde diese Beerensorte vor rund 1.500 Jahren auf dem Johannisberg (im Taunus).

22.) Beginnt die Ernte der Johannisbeeren, endet die Saison welchen beliebten Gemüses?
o Grünkohl
o Spargel
o Mais

23.) Mit welchem Sportgerät bewegt man sich auf dem Wasser fort?
o Longboard
o Wakeboard
o Skateboard

24.) Wie viele Spieler umfasst eine Beachvolleyball-Mannschaft, die bei einem offiziellen Wettbewerb antritt? Sie besteht
o aus 2 Spielern.
o aus 4 Spielern.
o aus 6 Spielern.

25.) Wann beginnt und endet der Sommer auf der Südhalbkugel unserer Erde?
o Der Sommer beginnt im Juni und endet im September.
o Er beginnt im Dezember und endet im März.
o Er beginnt im Februar und endet im Mai.

26.) Ein „Jahr ohne Sommer“? Ein besonders kaltes Jahr ist unter diesem Namen in die Geschichte eingegangen, nämlich das Jahr
o 1045.
o 1816.
o 1996.

27.) Ursächlich für diese kalte Zeit, die mit schlechten Ernten und Hungersnot einherging, war
o ein Vulkanausbruch.
o ein Meteoriten-Einschlag.
o eine sehr geringe Sonnen-Aktivität.

28.) Was verstand man früher unter dem Begriff „Sommerfrische“?
o Die Zeit, in der nach dem Winter endlich wieder frisches Gemüse aus dem Garten auf den Tisch kam
o Menschen aus der Großstadt suchten Erholung auf dem Land.
o In der warmen Jahreszeit trugen Frauen helle, bunte Kleider in frischen Farben, während sie sich in der dunklen Jahreszeit eher in dunkle Kleidung hüllten.

29.) Auf ein bestimmtes Sternbild geht eine Bezeichnung zurück, die gerne für die hochsommerliche Zeit im Juli und August benutzt wird. Man spricht daher von den
o Hundstagen.
o Bärentagen.
o Fuchstagen.

30.) Apropos Sterne: Nur eins der folgenden Tierkreiszeichen gehört in den Sommer. Welches?
o Wassermann
o Stier
o Löwe

(Visited 17.461 times, 10 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

5 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text