Helau und Alaaf! 20 Quizfragen rund ums Thema „Karneval und Fasching“

/
/
/
17524 Aufrufe

Das eigene Wissen zu testen, macht Kindern eigentlich immer Spaß!

Besonders bei einer ausgelassenen Karnevalsparty ist ein kleines Quiz für Zwischendurch außerdem eine willkommene Gelegenheit, um ein wenig zur Ruhe zu kommen.

Viel Spaß beim Wissen, Raten und Grübeln mit folgenden 20 Fragen!

Die richtigen Antworten zu den Fragen gibt es HIER. Wie bei allen bisher erschienenen Fragebögen gilt auch für diesen: Die Fragen und Antworten wurden sorgfältig zusammen gestellt, aber natürlich könnten sich trotzdem Fehler eingeschlichen haben. Wird einer entdeckt, ist eine kleine Rückmeldung mittels Kommentarfunktion herzlich willkommen!

Fragebogen und Lösungen gibt es auch im praktischen PDF-Format.

1 Spricht man von der Karnevalszeit, ist oft auch die Rede
o vom „Zweiten Frühling”.
o vom „Dreizehnten Monat”.
o von der „Fünften Jahreszeit”.

2 Das Wort Karneval deutet drauf hin, was auf die „tollen Tage” folgt: „Carne levare” bedeutet – übersetzt aus dem Lateinischen – nämlich:
o „Fleisch wegnehmen”.
o „Auf Süßigkeiten verzichten”.
o „Kuchen vermeiden“.

3 Wann wird vielerorts die Karnevalszeit eingeläutet?
o Am 8.8. um 8 Uhr 08
o Am 11.11. um 11 Uhr 11
o Am 1.2. um 3 Uhr 45

4 Karneval selbst wird immer in den Wintermonaten gefeiert, doch mal früher und manchmal später, da dafür der Termin des Osterfests entscheidend ist. Dieser wiederum richtet sich nach dem Mond.
Der frühest mögliche Termin, auf den ein Rosenmontag fallen könnte, ist der

o 7. Januar.
o 2. Februar.
o 26. Februar.

5 Vorher an Weiberfastnacht heißt es für Männer aufzupassen, denn Frauen könnten ihnen ungefragt
o die Krawatte abschneiden.
o die Schnürsenkel zusammen knoten.
o Herzchen aus Rasierschaum auf die Jacke sprühen.

6 In der Stadt Köln gibt es 4 Tage nach Weiberfastnacht den größten Karnevalsumzug Deutschlands zu sehen. Dieser fand das erste Mal statt im Jahre
o 281.
o 1111.
o 1823.

7 Verbinde zu richtigen Paaren:
o Ascher-              – Montag
o Rosen-               – Sonntag
o Veilchen-          – Mittwoch
o Tulpen-             – Dienstag

8 Die Basler Fastnacht beginnt erst, wenn andernorts das bunte Treiben längst ein Ende gefunden hat: Eine Woche nach Rosenmontag. Sehr ungewöhnlich auch die Uhrzeit, denn los geht es bereits um
o 4:00 Uhr morgens.
o 9:23 Uhr morgens.
o 0:47 Uhr morgens.

9 Was hat man in der Hand, wenn man im Kölner Karnevalszug ein „Strüßje” gefangen hat?
o Ein Karamellbonbon
o Eine Pralinenschachtel
o Einen kleinen Blumenstrauß

10 Und vielleicht gibt es gleich noch ein „Bützje“ dazu. Um dies zu bekommen, muss man
o den Süßigkeitenbeutel aufhalten.
o eine Wange hinhalten.
o die Hand aufhalten.

11 Die kleinen, bunten Kreise aus Papier, die neben bunten Luftballons bei der Karnevalsparty nicht fehlen dürfen, nennt man auch
o Konfekt.
o Konfetti.
o Konterfei.

12 Schnell selber herstellen lässt es sich mit Hilfe eines
o Lochers.
o Tackers.
o Zirkels.

13 Erst mit dem richtigen Zubehör wird die Verkleidung perfekt! Was darf beim Piraten-Kostüm nicht fehlen?
o Der Zauberstab
o Die Trillerpfeife
o Die Augenklappe

14 Ein typisches Gebäck zur Karnevalszeit sind die beliebten „Berliner”, auch unter „Berliner Pfannkuchen”, „Krapfen” oder anderen regionalen Bezeichnungen bekannt.
Wer hinein beißt, erwartet im Inneren normalerweise

o Salami und Käse.
o Ketchup und Zwiebeln.
o süße Konfitüre.

15 Der Karneval wird begleitet von Musik und Tanz. Kaum wegzudenken: Die beliebte
o Hollandaise.
o Bearnaise.
o Polonaise.

16 Bei den häufig gereimten Büttenreden dient die „Bütt“ heute noch oft als Rednerpult. Ursprünglich verwendete man „Bütten“ jedoch
o als einfache Holzboote zur Flussüberquerung.
o als Waschzuber für schmutzige Wäsche oder im Weinbau als Behältnis für die Trauben.
o als Fässer zur Aufbewahrung von Gurken und Sauerkraut.

17 Dazwischen wird viel getanzt. Vielerorts darf keinesfalls fehlen:
o Das Tanzluischen
o Das Tanzveronikachen
o Das Tanzmariechen

18 Auch in Italien wird Karneval gefeiert. Beim Anblick außergewöhnlicher Masken und aufwändiger Kostüme denkt man gleich an den weltberühmten Karneval in
o Rimini.
o Venedig.
o Neapel.

19 Andernorts in Italien, in der kleinen Stadt Ivrea nahe Turin, wird ein sehr spezieller Karnevalsbrauch gepflegt. Man bewirft sich gegenseitig mit
o Lakritzbonbons.
o Apfelsinen.
o Handtüchern.

20 Auch der lustigste Karneval geht einmal vorbei, dann beginnt die
o Fastenzeit.
o Sommerzeit.
o Weihnachtszeit.

(Visited 13.148 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

4 Kommentare

  1. Danke, liebes ABC-Team, für das tolle Quiz: Habe es für meine Schulkinder in ein Word-Dokument umgewandelt und auf eine Seite zum Kopieren verkleinert. Hoffe, das geht in Ordnung.
    Die Fragen sind echt gut – und super informativ die Antworten…
    Wir werden morgen viel Spaß am Rätseln haben.
    LG, Chr. Fischer-Kunz.;)

  2. Sehr geehrtes ABC-Team,
    ich betreue derzeit Schülerzeitung „Klingelzeichen“ an der Karl-Brachat-Realschule in Villingen-Schwenningen. Für unsere Rubrik „Unterhaltung“ würde ich gerne Ihr Rätsel zum Thema Fsching kopieren. Ist dies in Ordnung?
    Mit freundlichen Grüßen,
    S. Beil

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text