Herbstferien, ohne in die weite Ferne zu schweifen? So wird es ein erholsamer Urlaub in der gemütlichen Jahreszeit

/
/
/
891 Aufrufe

Ferien! Einmal ganz aus aus dem Alltag!
Oder wenigstens ein bisschen?

Wer in den Herbstferien nicht in den Flieger steigt, um noch einmal im Süden Sonne und Wärme vor Beginn der kalten Jahreszeit zu tanken, genießt vielleicht die Vorteile, die der Urlaub im eigenen Land oder in nahegelegenen Nachbarländern mit sich bringt:
Schöne Reiseziele gibt es auch dort zuhauf, Dauer und Kosten der An- und Abreise halten sich in Grenzen und der spezielle Charme des hiesigen Herbstes samt seiner schönen Naturschauspiele kann bei ausgiebigen Wanderungen oder Strandspaziergängen genossen werden.

Wenn sich alle in der Familie über die grobe Richtung des Reiseziels einig sind, gilt es, auf feine Details zu achten, damit am Ende des Urlaubs alle nicht nur zufrieden, sondern auch erholt die Heimreise antreten können.

Kann man im Hotel den nicht-alltäglichen Luxus genießen, sich morgens an den gedeckten Tisch zu setzen und abends mal nicht am Herd stehen zu müssen, warten die Varianten „Ferienhaus“ oder „Ferienwohnung“ mit ganz anderen Pluspunkten auf.
Nimmt man im Vorfeld deren Ausstattung genau unter die Lupe, wird auch dort die Erholung garantiert nicht zu kurz kommen:

Waschmaschine (und Trockner)
Das Waschen der Familienwäsche gehört vielleicht zu den Dingen, auf die man im Urlaub prinzipiell gerne mal verzichtet, doch sollte man es durchaus einmal auf einen Versuch ankommen lassen.
Gerade im Herbst, wenn die Kleiderschichten deutlich dicker ausfallen als im Sommer, ist es eine große Erleichterung beim Kofferpacken und Kofferschleppen, wenn nur so wenig wie möglich mitgenommen werden muss.
Auch die Vorbereitung des Urlaubs (weil nicht alles punktgenau gewaschen und gebügelt sein muss) und die „Nachbereitung“ (sprich: die ewältgung der Schmutzwäscheberge) wird sich entspannter gestalten, wenn man kurzerhand im Urlaub mal einen Waschgang starten kann.

Erkundigen Sie sich vor der Anreise über Ort, Kosten und Funktionsweise der Waschmaschine (Ist die Benutzung kostenlos beziehungsweise in den Reisekosten enthalten? Wenn nicht: Funktioniert sie mit Bargeld oder müssen am Reiseziel Wasch-Münzen erstanden werden?), um mit solchen Fragen keine Sekunde wertvoller Urlaubszeit zu vergeuden.

Ist die Waschmaschine zentral in der Ferienanlage gelegen: Denken Sie auf jeden Fall an einen Korb o.ä., um die Wäsche sicher und komfortabel transportieren zu können.
Da angebrochene Waschmitteltüten schlecht zu handhaben sind: Füllen Sie daheim nur die erforderliche Waschmittelmenge in eine gut schließende Kunststoffdose und vergessen Sie einen Dosierlöffel nicht.
Alternativ ist Flüssigwaschmittel eine gute Lösung, bei der dank wiederverschließbarer Flasche weder Transport noch Dosierung (dazu dient üblicherweise die Verschlussklappe) ein Problem darstellen sollten.

Ein großer Backofen und eine Spülmaschine
Nie bleibt so viel Zeit für gemeinsame Mahlzeiten wie in den Ferien.
Und wenn draußen die Blätter fallen, die Temperaturen eisigen Werten entgegenstreben, es bereits früh am Abend dunkel wird, ist es gleich noch einmal so gesellig, sich in gemütlicher Herbstatmosphäre im Ferienhaus selbst zu versorgen.

Da sich vermutlich aber alle erholen wollen und daher vielleicht niemand Lust hat, lange am Herd zu stehen und sich hinterher mit viel Kochgeschirr zu mühen, ist mitunter die „einfache Küche“ gefragt.
Pizza, Auflauf, überbackene Baguettes, Lasagne und ähnliches aus dem Ofen schmeckt vielen Kindern und Eltern und bereitet sich im Ofen praktisch von allein zu. Vorausgesetzt, es gibt einen Backofen (samt Backbleche in ausreichender Anzahl!), der dies leisten kann.
Wenn möglich, finden Sie im Vorfeld heraus, was Sie diesbezüglich im Ferienhaus erwartet.
Mitunter ist die Backofenfunktion nur Bestandteil einer recht kleinen Mikrowelle oder der Backofen ist sehr klein, sodass die Option „Tiefkühlpizza für alle!“ praktisch ausscheidet, sofern sich nicht alle in viel Geduld üben möchten.

Und keine Frage: Eine Spülmaschine ist immer Gold wert – egal ob fürs Frühstücksgeschirr oder Teller und Töpfe vom Mittag- oder Abendessen!

Ausreichend Platz und jedem sein Plätzchen zum Wohlfühlen
Wer im Herbst an den Strand fährt oder attraktive Landschaften durchwandert, wird einiges an Ausrüstung benötigen, damit unterwegs alle warm und wettergeschützt bleiben.
Wanderschuhe, Gummistiefel, Regenjacken, Matschhosen – das alles will auch am Urlaubsort gut untergebracht sein.

Wenn das Ferienhaus vielleicht auch nicht mit der von zu Hause gewohnten Wohnfläche aufwarten kann: Ein großer Flur oder Abstellraum sollte vorhanden sein, denn sie sind ideale Voraussetzung dafür, dass herumliegende Schuhe und Kleidung nicht zum Ärgernis werden.
Bei vielen Ferienhausangeboten im Internet verrät ein hinterlegter Grundriss, wie es darum bestellt ist.

Ebenso braucht man als Familie Platz, um sich auch an einem ungemütlichen Regentag, an dem niemandem nach langer Zeit an der frischen Luft zumute ist, nicht sprichwörtlich auf die Füße zu treten.
Ein großer Tisch für alle, um Brettspiele in großer Runde zu spielen, ist ebenso Gold wert wie ausreichende, nicht zu spartanisch eingerichtete Schlafzimmer als Rückzugsorte zum Lesen oder für eine kleine Auszeit vom Familientrubel.

Sehr schön und quasi Garant für gemütliche Abende bei trautem Familienbeisammensein: Ein Kamin!
Glück dem, der einen zu Hause hat! Für alle anderen sicherlich ein wahres Urlaubshighlight, das im trüben Herbst ruckzuck Heimeligkeit beschert.
Nach einer langen Wanderung, wenn sich Müdigkeit breit macht, jeder sich einer ruhigen Tätigkeit zuwenden möchte, ist das offene Feuer idealer Mittelpunkt, das Wärme spendet, durch sein Knistern Behaglichkeit verbreitet und dank seines sich ständig wandelnden Erscheinungsbildes einfach faszinierender Hingucker ist.

Dazu in der Dämmerung einen Kakao für die Kinder und zu fortgeschrittener Stunde ein Gläschen Rotwein für die Eltern – das ist zweifelsohne der Herbst von seiner schönsten Seite!

(Visited 77 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text