Heute mal ein Schmökertipp für Eltern: „Saubere Fälle“ einer gründlichen Putzfrau und cleveren Privatdetektivin

/
/
/
1394 Aufrufe

Bücher, die gefielen, werden an dieser Stelle immer gerne weiter empfohlen. In der Regel Kinderbücher und Jugendbücher für junge Leser vom Bilderbuch- bis ins Teenie-Alter.

Da aber zu jedem Kind auch eine Mama gehört und viele von diesen sich in den Ferien sicher gerne auch mal mit einem guten Buch entspannen – sofern der Nachwuchs es zulässt -, heute einfach mal eine Schmöker-Empfehlung für Mütter – und natürlich auch Väter.

Witzig wie spannend, kurzweilig, ungemein unterhaltsam und daher genau das Richtige für entspannte Stunden am Strand oder auf der Gartenliege sind die Geschichten über Privatdetektivin und Putzfrau „Karo Rutkowsky“, geschrieben von Autorin Gesine Schulz.
Und sollte es mit dem Lesen im Urlaub nicht klappen oder das Sommerwetter mal wieder nicht erlauben, unter freiem Himmel nach Herzenslust zu schmökern: Natürlich eignen sich diese Detektivinnen-Geschichten ebenso gut für lange gemütliche Herbst- und Winterabende auf dem kuscheligen Sofa!

Über „Karo Rutkowsky“ und ihre unkonventionellen Fälle:
Karo Rutkowsky ist eigentlich Lehrerin, hat sich aber auf das Putzen der Domizile betuchter Villen-Besitzern in ihrer Heimat, dem Ruhrgebiet, spezialisiert und arbeitet nebenbei sehr engagiert an ihrer Karriere als Privatdetektivin.
Ganz reichen die finanziellen Erträge aus dieser Leidenschaft zwar (noch?) nicht aus, um den Lebensunterhalt damit zu bestreiten, aber die spannenden Fälle, die immer wieder auf dem Schreibtisch ihres urigen Büros landen, stellen Karo Rutkowsky dafür stets aufs Neue vor höchst pikante, mysteriöse bis abenteuerliche Fälle, bei denen sich mitunter auch mal der gesammelte Sachverstand einer erfahrenen Putzfrau als äußerst nützlich erweisen kann.

Mal gilt es, einen Giftmord aufzuklären, mal einen Leichenfund in der Badewanne, hier und da sind eifersüchtige Partner ihre Auftraggeber.
Kein Problem für Karo Rutkowsky, dank deren sicherer Spürnase, deren scharfen Verstands, deren Leidenschaft dafür, in unterschiedlichste Rollen zu schlüpfen, um unerkannt ermitteln zu können, und deren zuverlässigen Informationsquelle an der richtigen Stelle früher oder später jeder Fall sauber gelöst wird!

Streng genommen handelt es sich heute nicht um einen Buchtipp, sondern gleich um zwei, denn die bisher erschienenen „Sauberen Fälle der Privatdetektivin & Putzfrau Karo Rutkowsky“ sind in zwei Taschenbüchern von Autorin Gesine Schulz erschienen.
13 Fälle enthält „Der Beuys von Borbeck“, 11 weitere das Buch mit dem Titel „Grab mit Aussicht“.

Egal, ob man sich für eins davon oder gleich für beide entscheidet: Jeder Fall von Karo Rutkowsky ist einfach ein Sahneschnittchen!
Frei heraus in einer wunderbar leichten, lockeren und unvergleichbar humorvollen Art und Weise wird über die teils unglaublichen Entdeckungen und Erlebnisse der frei schaffenden Putzfrau und leidenschaftlichen Privatdetektivin erzählt, die hier und da mit pikanten Details konfrontiert wird, die sich mitunter in brenzligen Situationen wieder findet und die mit jedem neuen, originellen Fall einem Rätsel gegenüber steht, über dessen Lösung zu Grübeln einfach riesigen Spaß macht.

Karos Selbstbewusstsein, ihre zielstrebige, gewitzte, freche Art, ihr bodenständiger Sinn für die Realität, ihre gelegentlichen Selbstzweifel und kleinen, menschlichen Schwächen, ihr untrüglicher Spürsinn und ihr unermüdlicher Einsatz im Kampf gegen Intrigen und Verbrechen machen sie einfach einmalig und liebenswert, ebenso wie ihre unschlagbaren Fähigkeiten, das Chaos weitgehend zu beherrschen, in unvorhergesehenen Situationen selten in Verlegenheit zu geraten und sich aus Unannehmlichkeiten stets geschickt heraus zu winden.

Karo macht einfach Spaß, wächst einem ruckzuck ans Herz und es bleibt der (persönliche) Wunsch an die Autorin: Bitte mehr von Karo Rutkowsky!

Zwei Taschenbücher mit den Fällen der Putzfrau und Privatdetektivin Karo Rutkowsky sind bislang erschienen:
Der Beuys von Borbeck: 13 saubere Fälle der Privatdetektivin & Putzfrau Karo Rutkowsky“ (9,90 €, 978-3936783254, 250 Seiten, Leporello Verlag)
sowie
„Grab mit Aussicht: 11 saubere Fälle der Privatdetektivin & Putzfrau Karo Rutkowsky“ (ebenfalls 9,90 €, ISBN-13: 978-3936783421, 216 Seiten, Leporello Verlag).

Mehr über die Autorin Gesine Schulz und die Bücher „Der Beuys von Borbeck“ und „Grab mit Aussicht“ auf den Seiten des Leporello-Verlags sowie auf der Internetseite der Autorin.

(Visited 67 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text