Kinderurlaub: Wenn der Nachwuchs alleine reist

/
/
/
791 Aufrufe

Es kommt eine Zeit, in der der Nachwuchs nicht länger an einem Familienurlaub teilnehmen möchte. Auch wenn die Kinder schöne Erinnerungen an den letzten Familienurlaub hat, möchten sie ab einem gewissen Alter Erfahrungen eigenständig sammeln. Bei den meisten Eltern ruft dieser Wunsch viele Sorgen auf: Ist das Kind noch zu jung für den ersten Trip alleine? Die Antwort auf diese und viele weitere Frage gibt es im Anschluss.

Es ist ein kleiner Schrecken für Eltern, wenn die Kinder alt genug sind, um den ersten Urlaub ohne sie zu machen. Den Eltern strömen viele verschiedene, meist negative, Gedanken durch den Kopf. Schließlich sorgen sie sich um das Wohl ihrer Sprösslinge. Doch der erste Urlaub ohne Eltern kann viele positive Effekte auf Kinder haben. Wie dieser Artikel erklärt, liegt es in erster Linie in der Hand der Eltern, dass das Abenteuer des Nachwuchses perfekt wird.

Die gesetzliche Regelung für den Alleintrip Minderjähriger
Für Eltern gibt es grundsätzlich keinen rechtlichen Rahmen, an den sie sich halten müssen, ab welchem Alter sie ihre Kinder alleine auf Reisen schicken können. Jugendlich ist jemand, der mindestens 14 und das 17. Lebensjahr noch nicht erreicht hat. Ob man seine Kinder folglich auf eine Jugendreise schickt, bleibt gänzlich bei den Eltern. Die fehlende gesetzliche Regelung ist aber auch ein Grund, warum einige Hotels und Reiseveranstalter die Buchung verweigern, wenn sie nicht mindestens 18 Jahre alt sind.
Wenn es nicht um das Reisen, sondern simple Ferien geht, sieht die Situation bereits anders aus. Rechtlich gesehen dürfen Kinder ab einem Alter von fünf Jahren alleine reisen. Für das Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln müssen sie dagegen mindestens sieben Jahre alt sein. Die Reise im Flugzeug ist für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren möglich, wenn ihre Eltern sie als unbegleitetes Kind anmelden. Der Umstieg in einen anderen Flieger ist allerdings erst ab dem siebten Lebensjahr möglich.

Das Kind einschätzen: Ist es bereit für die erste Reise in Eigenregie?
Weitaus wichtiger als die vorgeschriebenen Regeln ist die Tatsache, ob das Kind selbst reif für einen großen Trip im Alleingang ist. In diesem Bereich gibt es kein perfektes Alter, da sich jedes Kind selbst entwickelt. Einige Kinder sind früher reif, andere hingegen erst später. Eltern müssen ihre Kinder selbst einschätzen und wissen, ob diese alleine klarkommen. Mit den nachfolgenden Fragen können Eltern ihr Kind besser einschätzen:

  • Charakter des Kindes: Wie verhält sich der Sprössling in der Gesellschaft? Scheut es den Kontakt mit anderen Menschen nicht oder ist es eher zurückhaltend? Gerade schüchternen Kindern kann ein solcher Urlaub helfen, Selbstsicherheit zu gewinnen.
  • Äußerungen von Heimweh: Meist macht sich die Schweizer Krankheit, wie Heimweh noch genannt wird, erst im Zielort bemerkbar. Unter Umständen könnte sich Heimweh aber auch bereits bei einer Übernachtung bei Freunden oder Verwandten manifestiert haben. Damit es gar nicht erst dazu kommt, gibt es hier einige Tipps gegen Heimweh.
  • Freude auf Klassenfahrten: Wenn das Kind nach einer Klassenfahrt nicht aufhören kann, von seinen Erlebnissen zu berichten, dann freut es sich mit Sicherheit bereits auf den nächsten Trip.
  • Eigenständigkeit im Alltag: Fährt das Kind bereits alleine mit öffentlichen Verkehrsmitteln? Organisiert es selbstständig Verabredungen? Wenn es bereits im Alltag Selbstständigkeit zeigt, ist es ein guter Kandidat für die Ferien ohne Eltern.
  • An Regeln halten: Ist der Nachwuchs in der Lage, sich an die Regeln der Eltern zu halten? Nur mit Regeln ist es friedlicher Urlaub ohne Eltern möglich. Das Kind sollte folglich imstande sein, Abmachungen und Anweisungen zu befolgen.

Wer bei den obigen Fragen ernsthaft überlegen musste, sollte sich keine Sorgen machen. Statt das Kind in ein fernes Urlaubsziel im Ausland zu schicken, sollten die ersten Ferien ohne Eltern in einem Feriencamp für Jugendliche und Kinder innerhalb der Bundesrepublik sein. Hier hält sich der Nachwuchs mit Gleichgesinnten auf und wird gleichzeitig betreut. Wenn es diesen ersten Test bravourös gemeistert hat, kann die nächste eigenständige Reise in ein ferneres Urlaubsziel folgen.

(Visited 68 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text