Last Minute Karnevalstipps für Kurzentschlossene

/
/
/
1084 Aufrufe

Eigentlich keine Lust auf großen Karnevalstrubel verspürt und nun doch von der weit verbreiteten Faschings-Vorfreude angesteckt?
Kein passendes Kostüm im Haus, nicht viel Zeit für die Vorbereitungen einer Karnevalsparty daheim oder einfach nicht die richtigen Ideen, damit aus der spontan angesetzten Fete ein voller Erfolg mit köstlichen, kulinarischen Highlights wird?
Wem es an Inspiration mangelt, um seine Gäste außer mit Traditionellem in Sachen Fingerfood und Mehr auch mit neuen Kreationen zu überraschen, der findet reichlich Anregungen im Netz. Und auch Kostümideen, die leicht und kostengünstig zu realisieren sind, lassen sich natürlich zahlreich im Internet entdecken.

Im Folgenden einige Links und Anregungen zu den Themen…

Das Partybuffet“
Käsespießchen und Salzgebäck sind Klassiker, wenn sich der Appetit auf Salziges und Herzhaftes meldet. Salzgebäck braucht einfach nur gekauft zu werden – am besten in gemischter Ausführung, damit für jeden das Richtige dabei ist.
Käsespieße sich zeitlos und müssen dabei nicht langweilig sein! Abwechslung zu den bekannten Evergreens aus Gouda und Weintrauben bieten beispielsweise mediterrane Käsespieße mit getrockneten Tomaten, Oliven und anderen raffinierten Zutaten.
Warm und kalt, vom Spießchen bis zum Schnittchen sollte auf einem abwechslungsreichen Party-Tisch idealerweise alles zu finden sein. Anregungen für eine bunte Mischung beliebter Buffet-Dauerbrenner bieten die „Die 10 besten Kleinigkeiten fürs Partybuffet“.
Wenig Aufwand, großer Effekt: Mit einer herzhaften, sättigenden, wunderbar am Abend vorher zuzubereitenden Partysuppe lassen sich – in Kombination mit Fladenbrot, Baguette oder Brötchen – viele hungrige Mägen ruhig stellen.

Natürlich darf auch die süße Seite nicht zu kurz kommen!
Kinder sind jedoch oft wenig probierfreudig, wenn es um neu zu entdeckende kulinarische Genüsse geht. Ihr Herz schlägt am höchsten beim Anblick von Bekanntem und Geliebtem wie Schokoküssen, Gummibären oder einem leckeren Kuchen nach bewährtem Rezept.
Noch bunter wird es auf dem Kuchenbuffet dank selbstgemachter Cake-Pops, bei denen ganz bestimmt alle gerne beim Dekorieren mithelfen.

Kostüme für Jung und Älter“
Damit auch die Allerkleinsten schon einen großen Auftritt haben, bedarf es kaum mehr als einen Babybody, Filzreste, ein wenig Bastelgeschick sowie die Anleitungen von der Seite Eltern.de. In der zugehörigen Bildergalerie finden sich außerdem Bastelanleitungen für karnevalistische „Outdoor-Accessoires“.

Generell lassen sich Kostüme heute auch sehr günstig erstehen, wenn man auf Angebote in Discountern und Co. achtet, allerdings oft schon so früh im Jahr, dass man abseits der Karnevalshochburgen noch gar nicht recht auf die Fünfte Jahreszeit eingestellt ist.
Wer Schnäppchen verpasst hat und nicht viel Geld für eine originelle Verkleidung ausgeben möchte, findet im Internet unter dem Stichwort „Kinderkostüme selber machen“ viele, viele Ideen für Kostüme, die (fast) nichts kosten müssen und oft noch nicht einmal Geschick im Umgang mit der Nähmaschine erfordern.

Links rund ums Thema „Karneval“ beziehungsweise „Fasching“ hier im Blog:

(Visited 74 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text