img

Minijob in Deutschland: Was muss man wissen, bevor Lebenslauf geschickt wird

/
/
/
1093 Aufrufe

Wenn die Kinder größer werden und Mütter wieder in das Berufsleben zurück möchten, können Minijobs die beste (Wieder-)Einstiegsmöglichkeit darstellen.

Wo findet man einen Minijob?
In Deutschland gibt es schon lange so eine Art Minijob oder 450 € Job. Diese Form der Beschäftigung wird von Jahr zu Jahr beliebter, wie die zahlreichen Angebote auf Jooble-ähnlichen Webseiten zeigen. Zu den Jobs, die in diese Kategorie fallen, gehören sowohl Offline als auch minijob home office Möglichkeiten. Die wichtigste Bedingung ist, dass das monatliche Gehalt für eine bestimmte Tätigkeit 450 Euro nicht übersteigen darf. Lassen Sie uns versuchen herauszufinden, was jeder, der über die Suche nach einem Minijob nachgedacht hat, sonst noch wissen muss.

Mindestarbeitsverhältnis: Wichtigste Vorteile und Bedingungen für Erhaltung des Status
Minijob (offizielle Bezeichnung: Geringfügige Beschäftigung) wurde früher von vielen als eine Beschäftigungsmöglichkeit ausschließlich für Studenten angesehen, doch das hat sich inzwischen geändert. Diese Arbeit eignet sich für alle, die ein vorübergehendes oder zusätzliches Einkommen benötigen. Nach dem Gesetz ist es sogar möglich, zwei Beschäftigungen gleichzeitig auszuüben, sofern das möglich ist:

  1. Monatliches Einkommen für jede der freien Stellen darf 450 Euro nicht übersteigen.
  2. Höchstbetrag, der in einem Jahr verdient werden darf, liegt bei 5.400 €.

Wenn man also dringend Geld braucht, kann man problemlos mehrere Minijobs parallel annehmen. Wer zum Beispiel in einem Monat 550 Euro und in einem anderen nur 300 Euro verdient, muss nicht befürchten, seinen Minijob-Status zu verlieren.

Steuerliche Besonderheiten: Welche Beiträge sind von der Steuer befreit?
Für viele ist einer der Hauptvorteile des Minijobs die Befreiung von den meisten Beitragsarten, insbesondere von den Versicherungsbeiträgen. Der Arbeitnehmer ist jedoch weiterhin zur Zahlung der Rentensteuer verpflichtet. Aber das kann auch vermieden werden. Sie müssen einen entsprechenden Antrag stellen.

Dabei zahlt der Arbeitgeber die Sozialversicherungsbeiträge und andere Steuern, die der Gesetzgeber für ihn festlegt. Das Ergebnis ist Folgendes. Die Person kann ihr volles Gehalt erhalten, ohne sich um die Wahrung ihrer eigenen Interessen zu kümmern. Im Falle eines Unfalls erhält der Arbeitnehmer eine Versicherungsentschädigung.

Welche Varianten von Minijobs sind beliebt?
Die Vielfalt solcher Beschäftigungsangebote ist recht groß und reicht von befristeten Teilzeitstellen bis zu langfristigen Verträgen. Zum Beispiel kann eine geringfügig beschäftigte Person einen Job bekommen:

  • Kellner;
  • Verkäufer;
  • Callcenter-Mitarbeiter;
  • Kinderbetreuerin

Das ist nur ein kleiner Teil der verfügbaren Angebote. Der große Vorteil ist, dass Sie einen Minijob finden können, auch wenn Sie keinen Hochschulabschluss oder keine Berufserfahrung haben. Das ermöglicht es jedem, einen ziemlich guten Job zu bekommen, wenn er es will.

Die einfachste Möglichkeit, online nach Minijob-Angeboten zu suchen, ist die Nutzung von Arbeitgeber-Aggregatoren. In den meisten Fällen reicht es aus, wenn Bewerber, die sich auf solche Stellen bewerben, ihren Lebenslauf als Antwort einsenden. In den meisten Fällen verlangen die Arbeitgeber keine zusätzlichen Zeugnisse zum Nachweis besonderer Fähigkeiten und stellen keine besonderen Bedingungen (z. B. eine schwierige Prüfungsaufgabe oder ein langes Praktikum).

Insgesamt kann ein Minijob unabhängig von Alter und Erfahrung eine gute Möglichkeit für ein legales Einkommen sein. Es ist wichtig, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig zu lesen und sich zu vergewissern, dass das Unternehmen legal arbeitet.

Bildquelle: © bigstock.com/ dzmat.ph

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest
It is main inner container footer text