Mode, die Spaß macht: Trends für Mädchen im Frühjahr 2015

/
/
/
1269 Aufrufe

Frühjahr, das ist die Zeit, in der endlich wieder die Blumen blühen, in der winterliche Tristesse hoffentlich passé ist und die Sonne einlädt zum Picknick im Grünen, zum großen Eisbecher im Café und zur Radtour durch die herrliche, neu erwachende Natur.

Nicht nur die Kleidung wird wieder luftiger, auch das ganze Lebensgefühl ist ein leichteres, wenn es tagsüber länger hell ist, wenn die Vögel zwitschern, die Bäume grün werden und es sich einfach wunderbar anfühlt, unter blauem Himmel zu sitzen und sich von den Strahlen der Frühlingssonne wärmen zu lassen.

Das Frühjahr ist die Zeit, die Lust macht auf Aktivsein, auf Neues, auf Veränderung – auch im Kleiderschrank!
Und sicherlich findet auch Ihre Tochter viel Gefallen an einem Frühlingsbummel, bei dem das eine oder andere neue Stück in die Einkaufstüte wandert…

Bunte Farbenvielfalt für den Frühling
Dominierten im Frühling des letzten Jahres in der Mädchenmode noch die Farben Lila und Gelb, drückt sich der aktuelle Trend „Noch süßer, noch verspielter“ auch in den derzeit angesagten Frühjahrsfarben aus: Neben Tönen, die praktisch immer gehen – Blau und Weiß – sind es die typischen „Bonbontöne“ in der Bandbreite von pastellig bis knallig, um die man jetzt kaum drum herum kommt:
Zartes Mintgrün, sattes Korallenrot bis hin zu leuchtendem Orange und romantisches Veilchenblau sind es neben den klassischen „Mädchenfarben“ – vom zuckersüßen Rosa bis zum kräftigen Pink –, die das modische Bild weitgehend bestimmen.

Romantisch durch das Frühjahr
Apropos „Zuckersüß“ – was für kleine Mädchen modisch eigentlich immer passt, macht in diesem Jahr auch vor den Kleiderschränken für die schon Größeren nicht halt.
Vom Kindergartenkind bis zum Teenie-Mädel: Shirts für Mädchen dürfen verspielt und verträumt sein wie lange nicht mehr. Sie warten auf mit Ringelmustern, Allover-Mustern aus Blumen, Sternchen, Pünktchen und anderem, mit Prints voller Sterne, Pferde, Schmetterlinge und anderer Tiere, mit Herzen, „Love“-Schriftzügen, Feen und mehr.
Wer es schlichter mag: Auch die beliebten Statements auf T-Shirts sind nach wie vor reichlich zu haben.

Unterstrichen wird der romantisch verspielte Look durch viele, aufwändige Details: Spitzenapplikation, Stickereien, Schleifchen, Glitter, Pailletten, Volants, Rüschen und Co. sind die Hingucker der Saison.
Daneben machen schwingende Röcke, ausgestellte Kleider und luftige Jumpsuits – sehr farbenfroh und das gerne sehr floral – Lust auf herrlich-sonnige, zauberhafte Frühlingsstunden.

In Sachen Hosen
Kurz und gut: An der Jeansform ändert sich nach wie vor wenig. Skinny fit ist und bleibt angesagt und kommt weiterhin schlicht-elegant in gedecktem Dunkelblau, Grau und Schwarz daher, aber auch versehen mit allerlei Prints und Applikationen.


Daneben fällt es schwer, die große Bandbreite der aktuell angesagten Hosen zusammen zu fassen: Von der Leggings mit floralem Allover-Print über die chillige, graue Sweathose (ähnlich oder gleich der klassischen „Jogginghose“) bis hin zur Hotpant aus Denim oder Sweat und zur Jeans in Destroyed-Optik ist alles vertreten, was die Hosenvielfalt hergeben könnte.

Kurz und gut: Kommen kann ein Modefrühjahr, das keine Wünsche offen lassen wird!

 

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

It is main inner container footer text