Ostern ist nicht mehr weit! Ein Buchtipp, um die Vorfreude zu erleben und zu teilen: „Schnüpperle – 24 Ostergeschichten“ von Barbara Bartos-Höppner

/
/
/
936 Aufrufe

Vorfreude ist die schönste Freude und auch wenn die Zeit vor vielleicht nicht ganz so heimelig, geschäftig und festlich ist wie die Wochen vor Weihnachten, so ist sie doch eine schöne Zeit!
Der kehrt ein, die Blumen blühen, die Vögel zwitschern und mit etwas Glück sieht man sogar einen Hasen übers Feld hoppeln.
Und auch, wenn es vielleicht nicht der echte Osterhase ist: jede Menge zu erleben und viele gute Gründe sich zu freuen, gibt es in den Wochen vor Ostern allemal!

Der kleine „Schnüpperle“ jedenfalls hat viel zu tun mit den Ostervorbereitungen, lässt es sich in den letzten Wintertagen und den ersten Frühlingswochen gut gehen, macht neue Bekanntschaften und sorgt ganz nebenbei dafür, dass das Warten auf Ostern nicht allzu lang wird!

Zum Inhalt von „Schnüpperle – 24 Ostergeschichten“:

Ein Igel im Garten, nach dem Winter das erste Mal wieder im Sandkasten spielen – es sind die kleinen Dinge, die eigentlich so alltäglich sind, bei denen es dennoch so viel zu entdecken und zu lernen gibt, wenn man noch so klein und neugierig auf die Welt ist wie der fünfjährige Schnüpperle.
Gut, wenn man dabei so liebe Eltern, eine große Schwester – manchmal vielleicht etwas neunmalklug -, nette Nachbarn, gute Freunde und eine so tolle Oma hat wie Schnüpperle, die immer für einen da sind und freundlich, geduldig und herzensgut dafür sorgen, dass es niemals langweilig wird und dass man sich als Kind immer gut aufgehoben fühlen kann!

Dank ihner erlebt Schnüpperle die kleinen, großen Frühlingsabenteuer und vieles mehr: er sieht ein Küken, das aus der Eierschale schlüpft, lernt einen dollen Zaubertrick, erfährt Spannendes aus der Kindheit seiner Oma, schickt Mutter in den April und hilft seiner Schwester beim Auswendiglernen des Frühlingsgedichts.
Und schafft es dabei immer wieder so ganz nebenbei aufs Neue, große und kleine Leser mit seinem Charme zu verzaubern… .

„Schnüpperle“ muss man einfach gern haben!
Seit so vielen Jahren (das erste „Schnüpperle“ Buch – „Schnüpperle – 24 Geschichten für die Weihnachtszeit“ – erschien bereits im Jahre 1969) können Eltern und Kinder sich nun schon an den warmherzigen Geschichten erfreuen, die über die lange Zeit seit ihrem ersten Erscheinen keineswegs an Aktualität und Charme eingebüßt haben.

In ihrem ruhigen Erzählton bringen sie so viel Harmonie, heile Welt und hier und da Nostalgie ins Kinderzimmer, dass sie Jung wie Alt in ihren Bann ziehen können – ganz ohne über spektakuläre Ereignisse berichten zu müssen.
Es sind die kleinen Dinge des Lebens wie Freundschaft, die Wunder der Natur, Familienglück, von denen die Geschichten erzählen und bei deren Vorlesen man sich gelegentlich wünscht, dass es auch im eigenen täglichen Leben immer so friedlich, freundlich und unaufgeregt um einen herum zugehen könnte.

Mal witzig sind die Geschichten über „Schnüpperle“, oft einfach niedlich, mal spannend oder rührend und dabei immer kindgerecht, dank viel direkter Rede sehr lebendig und leicht verständlich schon für Kindergartenkinder – eine gute, zeitlose Mischung, die jedes Jahr aufs Neue vor Ostern Spaß machen und den Spaß daran wecken kann, vielleicht fast vergessene Ostertraditionen wieder aufleben zu lassen.

Das Buch ist unterteilt in 24 etwa gleich lange, inhaltlich abgeschlossene Kapitel, die sich ideal als Gute-Nacht-Geschichten für die 24 Tage bis Ostern anbieten. (Wer die letzte Geschichte am diesjährigen Ostersonntag lesen möchte, der beginnt am 1. April mit dem ersten Kapitel.)

Ganz wunderbar unterstrichen wird der idyllische, freundliche Charakter der Geschichten von den in Schwarz-Weiß gehaltenen Illustrationen von Julia Wittkamp.
Einfach „lieb“: „Schnüpperle – 24 Ostergeschichten“ ist ein ideales Frühlings-Präsent für die ganze Familie und natürlich für alle Kinder, die „Schnüpperle“ bereits aus den anderen Büchern über ihn und seine Familie kennen und ins Herz geschlossen haben!

Das Buch ist zu empfehlen zum Vorlesen für Kinder ab etwa vier bis fünf Jahren.

Erhältlich ist „Schnüpperle – 24 Ostergeschichten“ von Autorin Barbara Bartos-Höppner sowohl in gebundener Ausgabe (160 Seiten, ISBN 978-3-570-03597-9, 9,95 €) sowie auch als Taschenbuch (160 Seiten, ISBN: 978-3-570-21719-1, 5,95 €), beide Verlag cbj.

(Visited 110 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text