„Schlicht und elegant“: Kreative Wandgestaltung im Kinderzimmer

/
/
/
1097 Aufrufe

Die Gestaltung eines bietet viel Raum und viele Möglichkeiten, Individualität zum Ausdruck zu bringen und der Kreativität freien Lauf zu lassen

Und dafür, persönlichen Kindheits-Lieblingen einen Platz einzuräumen. Ob momentan Ponys und Dinosaurier beim Kind hoch im Kurs stehen, ob gerade abenteuererprobte Piraten tapfere Ritter in der Beliebtheitsskala ablösen oder bereits Stars aus Musik und Film das Herz höher schlagen lassen: Kinderzimmerwände sind tolle Gestaltungsflächen, auf denen Lieblingstiere und Fußballidole, Zeichentrickhelden, Fantasiewesen und Co. ideal zur Geltung kommen können.

Das Kinderzimmer als stets altersgerechte Wohlfühloase

Nun kennt es jeder, der Kinder hat. Die Kleinen werden schnell größer, verändern sich und mit ihnen regelmäßig und häufig Geschmack, Trends und Idole.
Wie gut, wenn man dann nicht jedes Mal das Kinderzimmer renovieren muss, um ihm ein neues, altersgerechtes Aussehen zu verleihen!

Über viele Jahre Wohlfühlatmosphäre schaffen und zusammen mit dem Nachwuchs Freude an einem Kinderzimmer haben? Eine ideale Basis dafür schaffen dezent gestaltete Wänden und ebenso schlichte, zeitlose Möbel. Dank derer lässt sich das Lieblinsgzimmer mit einfachen Mittel  stets neu nach eigenen Wünschen und Vorstellungen gestalten. Und das mit wenig zeitlichem und finanziellen Aufwand!

In Sachen Möbel ist weniger oft mehr

Funktionale weiße Kommoden beispielsweise, in denen erst die Babywäsche, später Spielzeug und schließlich die DVD-Sammlung ihren Platz findet, können ein Kind von der Geburt an bis weit über seine Volljährigkeit hinaus begleiten und stehlen der Wandgestaltung dabei nie die Show.

Schnell von einer Stelle an die andere geschoben, verleihen sie dem Kinderzimmer im Handumdrehen einen neuen Look und erfüllen so den sicherlich regelmäßig aufkommenden Wunsch nach etwas Neuem, Verändertem.

Je nach Oberfläche lässt sich ihnen zusätzlich mit Fensterbildern oder Stickern ein altersgerechtes Aussehen verleihen. Ebenso mit originellen Schrankgriffen, die das Möbelstück dank verspielter Formen und floraler Motive einen Hauch Romantik und Nostalgie ausstrahlen lassen. Diese können aber auch – beispielsweise in gradliniger und schnörkelloser Ausführung aus Edelstahl – die persönliche Vorliebe für stylische Schlichtheit unterstreichen.

„Schlichte Eleganz“ an den Wänden erlaubt einen neuen Look im Handumdrehen

Wer Tapezieren nicht sein liebstes Hobby nennt, ist froh, diese Renovierungsarbeit im Laufe der Jahre selten angehen zu müssen.
Viele im Handel erhältliche, farbenfrohe Tapeten mit kindgerechten Motiven eignen sich für die Wandgestaltung der Zimmer der jüngsten Familienmitglieder. Finden Eltern und Kinder auch nach einiger Zeit noch Gefallen an niedlichen Tieren oder bunten Rennautos großformatig an den Wänden? Diese kritische Frage sollte vor dem Kauf ehrlich beantwortet sein.

Die „sichere“ Alternative: Glatte Tapeten, die sich in kürzester Zeit und unkompliziert überstreichen lassen, wenn eine neue Trendfarbe angesagt ist.
Um auf dieser Basis zunächst ein verspieltes Babyzimmerambiente zu kreieren, später den aktuellen Helden Raum zu bieten, ein Zimmer für zwei Kinder optisch in zwei persönliche Bereiche zu teilen oder dem Ganzen schließlich einen angesagtes Teenager-Flair zu verpassen, eignen sich selbstklebende Bordüren, Wandtattoos, speziell für diesen Zweck erhältliche Stickersets, natürlich Poster und gerahmte Bilder, große Whiteboards und ähnliches, das jederzeit spurlos wieder zu entfernen ist.

(Visited 95 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text