Sommerferien daheim? Wie es zu Hause (fast) genauso schön sein kann wie auf Reisen

/
/
/
2128 Aufrufe

Sommerzeit = Urlaubszeit!
Ob Groß oder Klein, Jung oder Alt: Wer träumt nicht von am Strand oder mit Bergwanderungen unter strahlend blauem Himmel?

Für viele Familien steht mit den Sommerferien auch die langersehnte Familienreise an.
Andere bleiben daheim, verlegen ihren Jahresurlaub vielleicht bewusst in die Oster-, Herbst- oder Weihnachtsferien und verbringen die Sommerferien zu Hause.

Auch, wenn viele um einen herum verreisen: Kein Grund, Trübsal zu blasen!
Der ist oft zurecht die entspannteste und schönste Zeit des Jahres:
Die Tage sind lang, mit etwas Glück dazu sonnig und warm, und bergen viele Möglichkeiten, tolle Dinge allein und mit anderen, daheim oder in der nahen Umgebung zu unternehmen!

Hier einige Ideen, wie Groß und Klein die Sommerferien innerhalb und außerhalb der eigenen vier Wände bestimmt so schnell nicht langweilig werden:

Ein buntes Ferienprogramm gegen die Langeweile!
Wichtig dafür ein buntes Programm zu schaffen, an dem die ganze Familie Freude hat, ist sicherlich die rechtzeitige Planung.
Vielleicht verraten die Internetseiten der Stadt besondere Termine und Ferienaktionen für Kinder, die gar nicht teuer sein müssen? Auch ein Blick in die Tageszeitung verrät oft tolle Aktionen und Veranstaltungen speziell für Familien.

Viele Vereine, Kirchengemeinden, Kindergärten, Sportvereine und andere veranstalten Sommerfeste unter freiem Himmel.
Mit dem Rad hinfahren, entspannt spielen und toben, dazu Kuchen und ein Würstchen essen – so lässt sich so mancher Nachmittag angenehm und entspannt in fröhlicher Gesellschaft verbringen!

Und für die restlichen Tage finden sich sicherlich auch schöne Möglichkeiten!
Einige Vorschläge für schönes Wetter: Schwimmen im Badesee oder Freibad, ein Besuch im Tierpark, Minigolfspielen, ein Boot oder Tretboot mieten, Eis essen gehen, ein Picknick im Grünen, Abenteuerspielplatz, Waldspaziergang, Radtour, Stadtbummel …?

Und bei schlechtem Wetter? Wie wäre es mit einem Besuch im Museum, im Kino, im Hallenbad, in der Bücherei? Oder einfach mal daheim bleiben, das neue Brettspiel ausprobieren, eine DVD anschauen, gemeinsam etwas kochen oder backen, etwas basteln oder lesen, das Kinderzimmer „ausmisten“ und umgestalten?

Rechtzeitig Verabredungen treffen!
Kinder brauchen andere Kinder, denn allein kommt schnell Langeweile auf, gegen die auch Eltern und selbst eigene Geschwister oft nur schwerlich ankommen können!

Wer ist wann verreist, wer hat an welchen Ferientagen Zeit?
Auch wenn es aufwändig klingt: am besten verständigt man sich schon vor den Sommerferien mit anderen Eltern, wer wann zu Hause ist, und hält dies schriftlich in einem Plan fest, um nicht die Übersicht zu verlieren.
Nur so kann man sicher umgehen, dass es später heißt „Ach, wenn ich gewusst hätte, dass du auch daheim bist…“.

Daheim im Garten
Draußen sollte für ausreichend Schatten und Abkühklung gesorgt sein, damit auch bei großer Hitze niemand drinnen bleiben muss!
Lesen, Puzzlen, Kreuzworträtseln und Essen unter freiem Himmel bzw. unterm Sonnenschirm machen dort am meisten Spaß, wo es bequem und gemütlich ist.
Vielleicht gibt es sogar genügend Platz für eine (neue) Hängematte oder eine große Picknickdecke, auf der es sich herrlich faulenzen und dösen lässt?

Genügend Abkühlung
Hitze kann nerven, müde machen, auf die Stimmung drücken, für quengelige Atmosphäre sorgen.
Am besten kommt man dagegen mit Wasser an! Wer daheim keinen Platz zum Aufstellen eines Planschbeckens hat, findet vielleicht Abkühlung an einem See oder im Freibad, in der Innenstadt vielleicht an einem Brunnen?

Und damit stets für genügend kühle Erfrischung auch von innen gesorgt ist, daheim immer eine große Portion Eis, unterwegs genügend Mineralwasser und oder andere kühle, nicht zu süße (denn die machen noch mehr Durst) Getränke bereit halten!

Wo genügend Platz im Garten ist, ist eine „Wasserschlacht“ eine tolle Erfrischung. Ob mit Wasserpistole oder dem gegenseitigen Bewerfen mit nassen Lappen oder weichen Schwämmen: neben der gewünschten Abkühlung außerdem ein Riesenspaß!

Es sich richtig gut gehen lassen!
Ob am Meer, in den Bergen, im Ferienpark oder auch zu Hause: das schönste und wichtigste an den Ferien ist die freie Zeit.
Nicht zur Arbeit gehen müssen, Kindergarten- und Schulfrei haben, vielleicht mal ausschlafen, alles etwas ruhiger angehen lassen… .

Ein schönes, langes Frühstück, gemeinsames Einkaufen und Bummeln, Kochen, Grillen, Tischdecken und Salatschnibbeln mit der ganzen Familie sind nur wenige Möglichkeiten, sonst vielleicht lästige Pflichten und Alltäglichkeiten von einer neuen, angenehmeren Seite zu betrachten.

Und wenn keiner früh raus muss, muss es mit den Schlafengehenzeiten vielleicht auch nicht ganz so streng wie sonst genommen werden!
Bei Abenddämmerung auf der Terrasse sitzen, ein Eis essen und im Garten spielen bis die Augen beinahe zufallen sind für viele Kinder tolle Sommererlebnisse!

Wie im Urlaub!
Im Garten zelten, toll frühstücken, statt Mittagessen am Tisch mal ein Picknick im Garten oder auf dem Spielplatz – die Ferien bieten die besten Voraussetzungen, die Uhren mal anders ticken zu lassen!

„Was hat uns im Urlaub immer am meisten Freude gemacht?“ – wer diese Frage beantworten kann, findet sicherlich Alternativen für zu Hause, die ein wenig Urlaubsatmosphäre zaubern können!

War es das Buffet im Hotel? Wie wär’s dafür mit einem Brunch am Sonntag im nahegelegenen Café?
Die Wanderungen? Irgendwo in nicht allzu weiter Entfernung gibt es bestimmt schöne Routen, die zum Wandern einladen!
Das angenehm kühle Zimmer im Hotel? Vielleicht kann neue Bettwäsche dafür sorgen, dass es sich zu Hause genauso gut schläft wie im täglich frisch gemachten Hotelzimmer?
Sport- und Spielmöglichkeiten für die Kinder? Fast jedes Freizeitangebot oder tolle Alternativen lassen sich bestimmt auch in der Umgebung finden!
Stadtbummel und Sightseeing? Garantiert gibt es auch im nahen Umkreis noch einiges in der eigenen Stadt oder Nachbarstädten entdecken!

Wir wünschen allen, die sie noch ein wenig genießen dürfen, wunderschöne, erholsame Sommerferien!

 Weiterführende Artikel hier im Blog: 

„Ein toller Anlaufpunktgegen Ferienlangeweile – die Leihbücherei“

„Urlaub daheim? Ideen für die Sommerferien“

(Visited 642 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

2 Kommentare

  1. Ich stimme zu: Urlaub zu Hause kann spannend und erholsam sein, wenn man 1. den Alltag hinter sich läßt und 2. viele Dinge erlebt, die man sonst nicht unternimmt. Für alle, die noch ein paar Ideen brauchen bietet momblog eine 14-tägige online Ferienfreizeit. Jeden Tag haben wir etwas neues unternommen und darüber berichtet. Auf jeden Fall darf es nicht so weit kommen, dass Kinder ohne Fernreise gehänselt werden!!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text