Unterwegs mit dem Baby – die richtige Wickeltasche

/
/
/
2519 Aufrufe

Früher oder später stehen die ersten längeren Ausflüge mit dem Baby an. Selbstverständlich müssen die Eltern dabei an einige Dinge denken. Sehr ratsam ist es, eine gut ausgestattete Wickeltasche mitzunehmen, mit der das Baby bei allen „Notfällen“ gut versorgt ist. Doch was sollte eine gute Wickeltasche alles mitbringen und was gehört zur optimalen Ausstattung?

Merkmale einer guten Wickeltasche

Die Wickeltasche ist im Alltag mit dem Baby ein ständiger Begleiter. Ein schönes Design kann sicherlich optisch überzeugen und somit für einen schönen ersten Eindruck sorgen. Entscheidend ist aber vor allem die langfristige Tauglichkeit in Hinblick auf Funktionalität und Lebensdauer. Schließlich soll die Tasche bis ins Kleinkindalter hinein noch voll gebrauchsfähig sein.

Bei der Größe der Wickeltasche spielen die Faktoren Stauraum und Transportfähigkeit eine wichtige Rolle. Oder anders ausgedrückt: Man muss einen guten Kompromiss zwischen zu groß und zu klein finden. Im Zweifelsfall sollte natürlich immer etwas extra Raum da sein, damit wirklich alle Sachen hineinpassen. Taschen in deutlich kleineren Maßen eignen sich daher oftmals nicht.

Die Innenausstattung der Wickeltasche sagt häufig viel über ihre Eignung und Qualität aus. Gute Wickeltaschen verfügen über eine Vielzahl an verschiedenen Fächern. Besonders beliebt und praktisch für unterwegs sind spezielle Fächer für das Fläschchen oder sogar für gebrauchte Windeln, wenn kein Mülleimer in Reichweite ist. Die Room Seven Produkte zum Beispiel gehören zu den qualitativ hochwertigen Möglichkeiten für Wickeltaschen.

Welche Art von Wickeltasche die Eltern sich zulegen wollen, hängt ganz von den individuellen Bedürfnissen ab. Ein Wickelrucksack ist rückenschonend und man hat immer die Hände frei. Bei einer Umhängetasche hingegen hat man das Gepäck immer griffsbereit. Darüber hinaus lässt sie sich gut an den Kinderwagen hängen, wenn man öfter mit diesem unterwegs ist. Wer unterschiedliche Ausflüge macht, kann im Zweifelsfall natürlich sowohl Rucksack als auch Tasche kaufen, sodass er immer die geeignete Wahl parat hat.

Das gehört in die Wickeltasche

Um einschätzen zu können, wie genau eine zweckmäßige Tasche bezüglich Größe und Fächern auszusehen hat, ist eine kurze Übersicht der Utensilien für unterwegs hilfreich:

  • eine faltbare Wickelunterlage
  • ausreichend viele Windeln
  • Feuchttücher zum Säubern
  • Plastiktüten für schmutzige Windeln
  • ein Satz Wechselkleidung für das Baby
  • Wundcreme gegen Rötungen
  • Fläschchen und/oder Gläschen mit Löffel
  • Spucktücher für Babys
  • Sonstiges: (Ersatz-)Schnuller, Taschentücher, Sonnenmilch, Spielzeug

Natürlich ist auch dies nur eine allgemeine Liste, die nicht jeden Bedarf abdeckt. Sie zeigt aber, dass eine Wickeltasche auf jeden Fall ausreichend Platz und Staumöglichkeiten besitzen sollte, damit man alles geordnet mitnehmen kann.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Artikel um einen Gastbeitrag handelt.

(Visited 339 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text