Urlaub? Im Park!

/
/
/
1139 Aufrufe

Der Mai ist bald zuende, die Sommerferien stehen für viele schon wieder fast vor der Tür.
Höchste Zeit, sich nach einem passenden Urlaubsdomizil umzuschauen, wenn eine Ferienreise in diesem Jahr geplant ist!

Besonders mit vielen und/oder kleinen Kindern ist die Wahl des Urlaubsortes oftmals keine leichte Entscheidung: Eine Autofahrt in die Berge oder ans Meer ist vielleicht zu lang, eine Flugreise zu anstrengend oder zu teuer.
Niemand soll sich im Urlaub langweilen, daher wäre es optimal, wenn der Urlaubsort mehr als „nur“ eine schöne Altstadt oder idyllische Landschaft drumherum oder den ein oder anderen Spielplatz zu bieten hätte.

Kinderfreundlich soll es vor Ort natürlich auch sein und das Ganze in nicht allzu großer Entfernung, schließlich möchte man möglichst wenig der kostbaren Urlaubszeit auf Hin- und Rückreise verwenden.

Kurzum: Ein Domizil, das in kurzer Zeit zu erreichen ist, in dem Kinder Kinder sein dürfen und wo trotz heimischer Gefilde schnell Urlaubsstimmung aufkommt.

Als ideale Lösung bietet sich die Reise in einen der vielen Urlaubsparks an, die es in allen Teilen Deutschlands und in zahlreichen Nachbarländern gibt.

Viele Vorteile liegen für den Urlaub mit kleinen Kindern und der „Großfamilie“ auf der Hand:

Die „eigenen“ vier Wände
In der Regel wohnt man in einem Ferienpark im „eigenen“ Ferienhaus.
Neben ausreichend Platz und dem Vorteil mehrerer Schlafzimmer hat man dort auch die Möglichkeit zur Selbstversorgung und ist nicht auf – mit Kleinkindern oft anstrengende – Restaurantbesuche angewiesen.

Ein Kühlschrank, ein Herd, genügend (Koch)Geschirr machen es einfach auch Kleinkinder zu versorgen.
Eine Liste, was bei Urlauben im Ferienhaus nützlich sein kann, gab es vor einiger Zeit schon einmal in diesem Blog.

Soll die Küche einmal kalt bleiben (der „Koch“ oder die „Köchin“ der Familie möchte sich schließlich auch einmal erholen), laden vielerorts Bistros und Restaurants zum Essen außer Haus, aber bequem fußläufig erreichbar, auf dem Parkgelände ein.

Oft gibt es auch einen morgendlichen Brötchenservice oder sogar die Option, sich ganze Mahlzeiten bequem bis an die Haustür liefern zu lassen.
Eine schöne Abwechslung, die man sich im Urlaub vielleicht einmal gönnen möchte.

Garantiert keine Langeweile
Ferienparks sind üblicherweise auf Familien ausgelegt:
Spielplätze, Schwimmbäder für stundenlangen Badespaß für Groß und Klein, Freizeit- und Sportangebote, die speziell auf Kinder, Jugendliche und Eltern zugeschnitten sind, evtl. sogar die Möglichkeit der Kinderbetreuung sind einige der Dinge, die oft im Angebot sind und Eltern sich entspannt zurück lehnen lassen.

Was kann erholsamer sein, als den Kindern beim Toben zuzuschauen und dabei endlich mal wieder ein gutes Buch lesen zu können?
Vielleicht eins der vielen Wellness-Angebote, die auch Eltern im Urlaub mal auf ihre Kosten kommen lassen und in vielen Ferienzentren ebenfalls zur Ausstattung gehören, oder das Ausprobieren einer neuen Sportart, an der man sich schon lange einmal versuchen wollte?

Das Drumherum
Wer die Natur liebt, lange, ruhige Wanderungen oder Radtouren durch schöne Landschaften, findet bestimmt „seinen“ Ferienpark, der die entsprechenden Voraussetzungen bietet.

Einfach vorher erkundigen, wie es um Wander- und Radwege bestellt ist und ob Fahrräder und andere Sportgeräte günstig ausgeliehen werden können. Dadurch reduziert sich das Reisegepäck vielleicht schon enorm.

Für alle Fälle gewappnet
Besonders, wenn man selten oder zum ersten Mal mit kleinen Kindern verreist, fehlt vielleicht das ein oder andere im Gepäck. In Parkferienhäusern ist vom Kinderbettchen bis zum Hochstuhl alles vorhanden, auch beim Besuch der Gastronomie wird man sich als Eltern mit Kindern willkommen fühlen.
Kindermenüs oder -buffets, kleines Besteck, unzerbrechliches Geschirr, spezielle Angebote und Spielmöglichkeiten im Speiseraum gehören nicht selten zur Ausstattung der Restaurants und machen die Mahlzeiten entspannt.

Den „richtigen“ Park finden?
Nichts ist wertvoller als persönliche Erfahrungen.
Fragen Sie andere Familien mit gleichaltrigen/mehreren Kindern nach deren Geheimtipps für erholsame Ferien!
Vielleicht ist tatsächlich der ein oder anderen Ferienpark darunter, vielleicht auch ein besonders kinderfreundliches Ferienhaus, das es von privat in schöner Lage zu mieten gibt oder ein toller Bauernhof, der Ferien für Eltern und Kinder zum reinsten Vergnügen macht?

Ansonsten ist das Internet ein guter Ausgangspunkt für die Suche.
Viele Urlaubszentren verfügen über umfangreiche Internetseiten, die einen ersten Eindruck vermitteln und auf denen man bei Interesse weitere Informationen anfordern kann.

(Visited 87 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

2 Kommentare

  1. Also wir fahren im Sommer für zwei Wochen mit einer befreundeten Familie nach HOlland in so einen Ferienpark (unsere Kinder sind knapp 2 Jahre alt)… Und überraschenderweise habe ich die Erfahrung gemacht, dass es gar nicht so einfach war, im Internet fündig zu werden und dann bin ich tatsächlich ins klassische Reisebüro umme Ecke gegangen. Die haben mich dann sehr lange beraten und vor allem geholfen, überhaupt noch ein Häuschen zu ergattern. Es hat den Anschein, dass ganz Holland (zumindestens die Küste) in der Ferienzeit komplett ausgebucht ist!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text