Weihnachtsstimmung auf Knopfdruck?

/
/
/
880 Aufrufe

Verspüren Sie auch alle Jahre wieder diese heimliche Sehnsucht nach purer Weihnachtsstimmung, wenn der Dezember auf dem Kalender schon ziemlich nahe gerückt ist?
Hören Sie auch immer wieder in sich hinein, ob es sich nicht so langsam einmal einstellen möchte, dieses heimelig-warme Weihnachtsgefühl?
Wäre es nicht schön, mal wieder diese rundum wohligen Weihnachtsmomente zu erleben, so wie damals als Kind, wenn nach langem Warten am Heiligen Abend endlich, endlich das Läuten des Glöckchens ertönte?

Diese unbeschreiblichen Emotionen, die sich während der Kindheit ganz zuverlässig mit den ersten Schneeflocken, beim Öffnen der Kiste mit den Weihnachtssachen oder spätestens mit dem Aufmachen des ersten Türchens am Adventskalender breitmachten, sind später gar nicht mehr so leicht zu finden.
Diese pure Vorfreude, diese unerklärliche, plötzliche Euphorie angesichts des nahenden Weihnachtsfests und dieses Kribbeln im Magen beim Rätseln, welche Überraschungen einen dann wohl erwarten.

Der Zauber fehlt hingegen viel zu oft, wenn man anstatt an die Freuden dieser wunderbaren Tage primär an all die Arbeit denkt, die bis dahin noch vor einem liegen wird!
Weihnachtsstimmung macht sich selbst beim gemütlichsten Zusammensitzen mit der besten Freundin bei Keksen und Kerzenschein nur bedingt breit, wenn man stets all die Geschenke im Hinterkopf hat, die noch fehlen, die auf keinen Fall vergessen werden dürfen, die vielleicht gar nicht so einfach zu bekommen sind – und auch alle bezahlt werden wollen.
Und wenn der Novemberregen dann trostlos an die Scheiben klatscht, anstatt dass weiße Flöckchen samt vom Himmel rieseln, vergeht einem gar die Lust auf einen Besuch des Weihnachtsmarkts, der doch als recht zuverlässiger Garant für Weihnachtsstimmung gilt.

Nun mag der Tipp „Einfach mal den Fernseher anmachen!“ in diesem Zusammenhang zunächst seltsam anmuten.
Denn dort gibt es zu dieser Zeit zwar viel Weihnachtliches zu sehen, aber das in den Werbepausen und dazwischen Gezeigte vermag mitunter eher nicht die Stimmung zu heben:
Stattdessen können Szenen wunderbarer Weihnachtsmomente gar das ungute Gefühl schüren, dass das eigene Weihnachtsfest nie so perfekt sein wird, die eigene Weihnachtstafel trotz aller Mühen niemals so festlich, das eigene Outfit nicht ein einziges Mal so makellos, wie es dort zu sehen ist.

Aber: Es gibt zum Glück auch so vieles wunderbar Weihnachtliches, das nicht nur Freude macht, sondern auch so richtig Lust auf ! Und dies lässt sich auf DVD ganz einfach ins Haus holen!
Gerade in der hektischen Adventszeit, in der jeder viele Wege zurücklegt, um letzten Endes alles an Weihnachten beisammen zu haben, was so dazu gehört, kann eine herrliche Weihnachtskomödie alle wieder an ein gemeinsames Ziel bringen: Auf die schöne große Familiencouch, auf der sich abends alle rund um den Fernseher wie um das sprichwörtliche Lagerfeuer herum versammeln.

Ein Fernsehabend mit der ganzen Familie, mit heißem Kinderpunsch, bei Weihnachtsgebäck und Kerzenlicht ist und bliebt einfach ein wunderbarer Ausklang des Tages und ein schönes gemeinsames Erlebnis.
Und wo es jetzt bereits so früh dunkel wird, lässt sich dieser vielleicht sogar spontan an einem Wochentag einrichten, wenn alle am nächsten Morgen früh raus müssen.

Manch klassischer Weihnachtsfilm lädt zum Träumen ein, wenn er mit viel Schnee aufwartet, mit Weihnachtswundern und natürlich einem bilderbuchreifen Happy End.
Komödien bringen Eltern und Kinder zum Lachen und wirken ungemein beruhigend, wenn auch in anderen Familien eben mal nicht alles so perfekt läuft.

Kindheitserinnerungen dürften bei vielen heutigen Eltern beim Stichwort „Weihnachtsserie“ wach werden.
Damals in den 80er und 90er Jahren wurden sie alle Jahre wieder von vielen mit Spannung erwartet, gehörten einfach im Laufe der Jahre zu zahlreichen Vorabenden der Weihnachtszeit dazu und sorgten für Gesprächsstoff auf dem Schulhof.
Heute gibt es sie (fast?) alle auf DVD und vermögen vielleicht sogar dann Weihnachtsgefühle zu wecken, wenn es in den Geschichten meist rund um jugendliche Titelhelden inhaltlich gar nicht weihnachtlich zugeht.

Ob Film oder Serie, ein bisschen um diese Jahreszeit höchst willkommene Romantik, Nostalgie oder einfach viel Humor: Die Auswahl ist so groß, so dass an dieser Stelle keine weiteren Empfehlungen folgen sollen.
In Zeiten des Internets sollte die Suche nach dem „richtigen“ Weihnachtsfilm leichtfallen, und dank ausführlicher Beschreibungen von Inhalten und Rezensionen anderer, die diesen oder jenen Film bereits kennen, lässt sich sicherlich das Passende für sich finden.

Und wer weiß? Vielleicht ist gleich der erste Versuch ein Volltreffer? Vielleicht ist es DER Film für die ganze Familie, der stets aufs Neue die Herzen zu erfreuen vermag und dessen Anschauen sich innerhalb der nächsten Jahre als eine unumstößliche, unverzichtbare Familien-Weihnachtstradition etablieren wird!?

Wir wünschen allen Familien einen wunderbaren ersten am kommenden Sonntag!

(Visited 73 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text