Zuckersüße Meeresabenteuer für junge Leser(innen) ab 7 Jahren: „Kleine Nixe Melina“

/
/
/
1320 Aufrufe

Die englische Kinderbuchautorin Linda Chapman steht für Kinderromane, die Mädchenherzen im Nu erobern und höher schlagen lassen können: „Stardust“, „Sternenfohlen“ und „Sternenschweif“ sind die Namen der Erfolgsserien, die aus ihrer Feder stammen – und nun auch die „Kleine Nixe Melina“, die schon in neun bislang erschienenen Bänden aus dem KOSMOS-Verlag auf ihren Abenteuern begleitet werden kann.

Um „Melina“ kennen zu lernen, einiges darüber zu erfahren, wie die kleine Nixe überhaupt zur Nixe wurde und warum sie im Meer leben kann, obwohl sie Beine anstatt der typischen Nixenflossen hat, empfiehlt es sich, mit Band 1 in die Serie einzusteigen, dessen Titel „Das Inselparadies“ lautet.

Zum Inhalt von Band 1 der Reihe „Kleine Nixe Melina“: „Das Inselparadies“
Melina lockt das Abenteuer. Zu gerne würde sie einmal auf die einsame, felsige Insel weit draußen im Ozean schwimmen, sich dort ein bisschen umsehen und womöglich sogar eine Meerfee treffen, die ihr einen Wunsch erfüllen könnte.
Melina langweilt sich einfach fürchterlich und das behütete, türkisfarbene Reich der zauberhaften Unterwasserwesen ist ihr längst zu klein geworden.
Nicht das einzige, worin sie sich von ihren Mitbewohnern der verborgen gelegenen Nixen-Welt unterscheidet!

Die Warnungen ihrer Freunde über die Gefahren des Ozeans tut Melina lächelnd ab macht sich schließlich ganz alleine auf den Weg Richtung Insel durch das tiefe, offene Meer.
Statt einer Meerfee trifft sie dort einen neuen Freund, der ihr nicht nur auf dem Rückweg zurück zur Nixeninsel mutig zur Seite steht, sondern auch bei einer wahrlich gefährlichen Rettungsaktion… .

„Das Inselparadies“ ist ein richtig lieber Abenteuerroman für Kinder – besonders beliebt vor allem sicher bei kleinen Leserinnen – und dank der gut lesbaren Schrift und der übersichtlichen Einteilung in sieben Kapitel ein ideales Buch zum Selberlesen bereits für Kinder ab etwa 7 Jahren.
Jüngere Kinder lassen sich die leicht verständlichen Geschichten aber sicher auch bereits im späten Kindergartenalter gerne von ihren Eltern, Großeltern oder großen Geschwistern vorlesen!

Sehr lebhaft und gespickt mit netten kleinen Details wird ein beschauliches Inselreich voller Magie beschrieben, das förmlich dazu einlädt, sich vor dem Einschlafen selbst in diese Welt des mutigen, rot gelockten Meermädchens namens Melina und ihres tapferen kleinen Delphins zu träumen.

Fazit: Rundum eine sehr schön Geschichte, ein wenig sentimental und einfach sehr liebevoll geschrieben und bebildert, die von Freundschaft und Familienbande erzählt, gewürzt mit einer angemessenen Portion Spannung, die das Buch zum echten Leseabenteuer macht, kleine Mädchen aber nicht um den Schlaf bringt.

Zum runden Lesevergnügen werden alle Bücher der Reihe außerdem durch die entzückenden Schwarz-Weiß Abbildungen.
Auf (fast) jeder Doppelseite gibt es mindestens eine niedliche Zeichnung, um sich im wahrsten Sinne ein Bild von Melina, ihren Freunden und ihren Abenteuern zu machen.

Eine Anmerkung noch aus Elternsicht: Toll ist einfach auch immer der praktische Nutzen dieser und ähnlicher Buchreihen!
Da von „Kleine Nixe Melina“ bereits neun Bände erschienen sind, hat man immer ein passendes Geschenk oder Mitbringsel zur Hand, das garantiert gut ankommt, wenn das beschenkte Kind einmal auf den Geschmack gekommen ist.
Mit 6,95 € pro Band sind die gebundenen Bücher im moderaten Preissegment angesiedelt, so dass es gar nicht lange dauern muss, bis die komplette Buchreihe – hübsch ordentlich und schön anzusehen – im Regal versammelt ist.

Zu den „Eckdaten“ des Buchs und stellvertretend für alle Bücher der Reihe „Kleine Nixe Melina“:
Das gebundene Buch – Text von Linda Chapman, Illustrationen von Dawn Apperley – im Format von ca. 20 x 14 cm umfasst 96 Seiten, enthält zahlreiche Abbildungen und ist im KOSMOS Verlag erschienen; Band 1 unter der ISBN 978-3440118559.

(Visited 218 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

1 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text