img

Viele bunte Ringelsocken! Selbst gestrickt & ideal als kleine Präsente oder individuelle Mitbringsel zur Geburt

/
/
/
1211 Aufrufe

Schon ist wieder Mitte Februar, die „Stricksaison“ ist weit fortgeschritten.
Alle, die wollten, sind mit Socken für diesen Winter versorgt.
Was also als nächstes „Projekt“ angehen, wenn die Stricknadeln dennoch nicht ruhen sollen?

Zum Beispiel Babysöckchen stricken!
Wenn nicht für den eigenen Bedarf, dann zum Verschenken!
Auf Vorrat quasi, denn irgendwo wird irgendwann bestimmt mal wieder im Freundeskreis oder in der Verwandtschaft ein Baby das Licht der Welt erblicken und Socken mit Ringelmuster werden wohl nie aus der (Baby)Mode kommen!

Mit diesen Ringelsocken ist man dank entsprechender Farbwahl der Sockenwolle für alle Fälle – ob ein Junge oder Mädchen die jeweilige Familie vergrößert, ob die Eltern es eher klassisch mögen, oder es auch ein bisschen ausgefallen sein darf – gewappnet:

Selbst gestrickte Ringelsocken - Socken fürs Babys

Gestrickt wurden die gezeigten Socken nach unserer Tabelle für Babygrößen (hier im PDF-Format) – und da die Babys zum Zeitpunkt des Beschenkens vielleicht schon einige Zeit auf der Welt sind, nicht zu klein in Größe 62/68:

Material
Sockenwolle farbig (10 Gramm pro Paar), Sockenwolle weiß (5 Gramm), Nadelspiel der Stärke 2,5 mm, Stopfnadel zum Vernähen der Fäden

Anleitung
Angeschlagen werden 32 Maschen der farbigen Wolle.
Im Muster 2 M rechts, 2 M links im Wechsel werden 12 Runden im Bündchenmuster (entspricht circa 3 Zentimeter) gestrickt.

Anschließend wird glatt rechts weiter gestrickt: 4 Runden weiß, 4 Runden farbig, 4 Runden weiß, 4 Runden farbig, 4 Runden weiß, 2 Runden farbig.
Nach diesen 22 Runden sollte die Länge des Sockenschafts etwa 4,5 Zentimeter betragen.

Danach folgen 14 Reihen glatt rechts für die Ferse, gestrickt über die Nadeln 1 und 4. (Der Einfachheit halber werden dafür alle 16 Maschen auf eine Nadel gelegt.)
Dabei werden regelmäßig – immer nach einigen Reihen – nach 8 gestrickten Maschen der weiße und der farbige Faden einmal umeinander geschlungen, damit sich von der linken Seite ein „sauberes“ Bild ergibt, ohne lose Schlaufen im Söckchen-Inneren:

Ringelsocken (von innen betrachtet)

Auf diese Weise – Mitführen beider Farben über das gesamte Strickstück – braucht man nach Fertigstellung pro Söckchen nur 4 Fäden zu vernähen.
(Mehr zum Thema „Schöne Ringelsocken stricken“ gibt es hier.)

Die Aufteilung der 16 Maschen für das Käppchen erfolgt in 4 / 8 / 4 Maschen.
Beidseitig werden anschließend 8 Maschen aufgenommen, so dass sich zusammen mit den verbliebenen Maschen des Käppchens jeweils 12 Maschen auf Nadel 1 und 4 befinden.

Ist die Ferse fertig gearbeitet, geht es glatt rechts in Runden – zunächst mit 2 Runden in der farbigen Wolle – weiter.
In der zweiten Runde nach Rundenschluss erfolgt dabei die erste Spickelabnahme auf den Nadeln 4 und 1, so dass sich auf diesen anschließend wieder 11 Maschen befinden.
Weitere Maschenabnahmen folgen in jeder 2. Runde, bis sich wieder 8 Maschen auf allen vier Nadeln befinden.

Das Muster für den Fußteil wird nach den zwei farbigen Runden wie folgt fortgesetzt: 4 Runden weiß, 4 Runden farbig, 4 Runden weiß, 4 Runden farbig, 4 Runden weiß, 4 Runden farbig.
Danach sollte die Fußlänge inklusive Ferse circa 7,5 Zentimeter beziehungsweise ab Ferse circa 6 Zentimeter betragen.

In der farbigen Wolle wird anschließend auch die Spitze gearbeitet:
Die Maschenabnahme erfolgt dabei 3 Mal in jeder 2. Runde, anschließend in jeder Runde, bis sich je 2 Maschen auf allen 4 Nadeln befinden. Diese werden mit dem Faden zusammen gezogen.
Alle Fäden werden auf der Innenseite des Ringelsöckchens vernäht.

Unklarheiten beim Sockenstricken?
Wie es genau geht, gibt es hier in unserer 5-teiligen Anleitung nachzulesen:

Weitere Geschenkideen für „frischgebackene“ Mamas und Papas gesucht?

(Visited 523 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text