img

Apfelkuchen, Kirschkuchen, Pflaumenkuchen vom Blech – nach Lust und Laune und Jahreszeit!

/
/
/
4306 Aufrufe

Apfelkuchen schmeckt das ganze Jahr über gut, Kirschkuchen – mit frischen Kirschen – ist besonders lecker zur Kirschenzeit um den Sommeranfang herum und ein Pflaumenkuchen vom Blech darf im Spätsommer praktisch nicht fehlen.

Mit oder ohne Sahne – im Spätsommer einfach ein Genuss: Pflaumenkuchen mit Streuseln vom Blech  

  

 Für ein Backblech benötigt man:

Für den Hefeteig:

1 Würfel frische Hefe,
180 ml lauwarme Milch,
100 g Zucker,
1 Päckchen Vanillinzucker,
2 Eier,
100 g weiche Butter oder Margarine,
½ Teelöffel Salz und
590 g Mehl

Für „obendrauf“:

ca. 1,5 kg Äpfel oder
4 große Gläser (Abtropfgewicht 350 g) Schattenmorellen bzw. ca. 1,5 kg frische Kirschen oder
ca. 1,5 kg frische Pflaumen und
Zucker,
evtl. Zimt

Für die Streusel:

250 g Mehl,
140 g weiche Butter oder Margarine,
140 g Zucker und
1 Päckchen Vanillinzucker

100 g Zucker werden abgewogen und beiseite gestellt. Zusammen mit einer Prise davon wird die frische Hefe in der angewärmten Milch aufgelöst.
Der restliche Zucker, die Eier, zimmerwarme Butter/Margarine und Salz werden hinzu gegeben und kurz mit einem Schneebesen verrührt.
Das Ganze wird mit dem Mehl vermengt.
Ohne klebrige Finger gelingt dies mit Hilfe eines stabilen Teigschabers.

Anschließend wird der Teig mindestens 10 Minuten lang mit bemehlten Händen durchgeknetet und danach zum Aufgehen etwa 30 – 40 Minuten in den ca. 50°C vorgeheizten Backofen gestellt.
Damit der Teig dabei nicht austrocknet, wird er mit Klarsichtfolie zugedeckt.
Auch eine Backunterlage aus Silikon erfüllt diesen Zweck hervorragend!

Wenn der Teig seine Größe in etwa verdoppelt hat, wird er auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gestürzt und mit den Händen darauf verteilt.

Die Äpfel werden geschält, geviertelt und in Spalten geschnitten, die dicht an dicht auf den Teig gelegt werden.
Besonders süß und lecker werden sie, wenn man die Spalten vor dem Belegen in einer Schüssel mit Zucker und Zimt vermengt und einige Minuten ziehen lässt.

Wählt man Pflaumen, werden diese gewaschen, aufgeschnitten und entkernt, genauso wird mit frischen Kirschen verfahren.
Kirschen aus dem Glas werden rechtzeitig abgeschüttet, damit der Saft abtropfen kann.

Nach dem Belegen werden über Äpfel, Kirschen oder Pflaumen einige Löffel Zucker – und nach Belieben etwas Zimt – verteilt.

Für die Streusel werden Mehl, Zucker und Butter/Margarine und Vanillinzucker sorgfältig miteinander zum einem Teigklumpen verknetet.
Besonders einfach gelingen die Streusel, wenn man Teig in kleinere Stücke teilt und diese zwischen beiden Händen über dem Obst verreibt.

Nachdem die Streusel auf dem Obst verteilt sind, kommt der Kuchen für etwa 35 Minuten in den vorgeheizten Backofen (Umluft 170°C).

Damit der Kuchen saftig bleibt und die Streusel nicht zu hart werden, kann man den Kuchen während des Abkühlens immer mal wieder mit einem zweiten Backblech abdecken.

Wir wünschen Guten Appetit!

(Visited 482 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

4 Kommentare

  1. moin moin
    habe gerade den kuchen in den ofen geschoben, geht ja ganz einfach und nun hoffe ich dass er auch gut schmeckt.
    ich melde mich dann nochmal
    grüssle gitti

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text