img

Bei den Eltern oder im eigenen Zimmer? So schaffen Sie den idealen Schlafort für Ihr Baby

/
/
/
867 Aufrufe

Der langersehnte Nachwuchs ist endlich da! Sie freuen sich schon auf Ihre zukünftigen Aufgaben und das Leben mit Ihrem neuen Mitbewohner? Was Sie bislang zu zweit geteilt haben, teilen Sie nun mit einer weiteren kleinen Person. Für manche Eltern bedeutet das ganz selbstverständlich, auch das Bett bzw. das Schlafzimmer zu teilen. Auch wenn es für viele unvorstellbar ist – kaum eine Frage spaltet frischgebackene Eltern wohl mehr als die Bettchen-Frage. Sollte das Baby eher im Beistellbettchen im elterlichen Schlafzimmer schlafen oder direkt im eigenen Zimmer? Gerade am Anfang fällt es den Eltern oft schwer, ihre Kleinen alleine zu lassen. Viele bevorzugen es daher, rund um die Uhr ein Auge auf ihr Baby zu haben und lassen es im Elternbett schlafen. Wir haben einige Tipps parat, wie Sie den perfekten Schlafort für sich und Ihr Baby finden.

Tipp 1: Das Kinderzimmer einrichten

Es klingt simpel: Ein schön und gemütlich eingerichtetes Kinderzimmer ist ein wichtiger Anfang. Denn es erleichtert nicht nur Ihnen die nächtliche Trennung von Ihrem Kind, sondern hilft auch Ihrem Kind später einen eigenen Rückzugsort zu haben. Richten Sie gemeinsam mit Ihrem Partner das Kinderzimmer ein. Achten Sie auf Details und denken Sie bereits über die ersten Monate hinaus. Sie haben noch keine Ideen? Dann beachten Sie einfach einige Tipps für Babys erstes Kinderzimmer.

Tipp 2: Das passende Babybettchen

Zu einem gemütlichen und liebevoll eingerichteten Kinderzimmer gehört natürlich ein passendes Babybettchen. Machen Sie beim Kauf nicht den Fehler, sparen zu wollen. Investieren Sie lieber in ein hochwertiges Modell, das die Möglichkeit bietet, mitzuwachsen. Gerade für die Zeit der Eingewöhnung sollte das Bett bequem sein und in puncto Sicherheit keine Mängel aufweisen. Schauen Sie daher am besten bei einem professionellen Anbieter für Babybettchen nach passenden Modellen und vergleichen Sie diese miteinander.

Tipp 3: An das alleine Schlafen gewöhnen

Früher oder später soll Ihr Kind alleine schlafen. Je früher Sie also damit anfangen, desto eher wird es reibungslos funktionieren und Sie können selbst wieder durchschlafen. Vielleicht sind es anfangs nur einige Stunden, nachdem Ihr Baby eingeschlafen ist. Steigern Sie die Dauer der „Alleine-schlafen-Zeit“ jeden Tag ein bisschen mehr. Sie werden sehen: Bereits nach ein paar Wochen oder Monaten wird es immer besser funktionieren.

Tipp 4: Für Geborgenheit sorgen

Sorgen Sie für ein schönes Schlafzimmer, ein bequemes Bettchen und eine ruhige Atmosphäre. Installieren Sie eine kleine Nachttischlampe oder andere Lichtquellen, um den Schlaf Ihres Babys zu unterstützen. Achten Sie auf die Bedürfnisse Ihres Babys und schaffen Sie eine Umgebung, in der es sich rundum wohlfühlt. So fällt es nicht nur Ihnen selbst leichter, in den Schlaf zu finden.

Tipp 5: Keine Angst

Ein wichtiger und entscheidender Tipp, vor allem wenn Sie zum ersten Mal Eltern geworden sind: Haben Sie keine Angst. Auch für Sie selbst ist es ein wichtiger Schritt, getrennt von Ihrem Neugeborenen zu schlafen und zur Ruhe zu kommen. Denn Sie müssen neue Kraft tanken und Zeit für sich haben, um am nächsten Morgen wieder durchzustarten. Nehmen Sie sich diese Zeit und vermeiden Sie Unruhe. Ihr Baby wird Ihre Unsicherheit bemerken und selbst unruhig werden.

Um dennoch immer ein Auge bzw. ein Ohr auf Ihr Baby zu haben, können Sie ein Babyphone nutzen. Vergleichen Sie am besten verschiedene Modelle, z. B. mit integrierter Kamera. Mit einem entsprechenden Produkt können Sie bei Bedarf auch einen Blick ins Bettchen werfen, ohne dafür gleich aufzustehen. Durch die smarte Überwachung können Sie beruhigt schlafen und hören sofort, sollte Ihr Baby schreien oder weinen.

Tipp 6: Es gibt kein Richtig oder Falsch

Am Ende kommt es aber immer noch ganz darauf an, mit welcher Lösung Sie sich am wohlsten fühlen. Sie können nachts nicht schlafen, weil Sie sich Sorgen machen? Sie stehen alle 30 Minuten auf und schauen nach Ihrem Baby? Sie haben einfach ein mulmiges Gefühl und sind noch nicht so weit? Dann nehmen Sie sich die Zeit und gestalten Sie die Eingewöhnung an das eigene Kinderzimmer so, wie es für Sie am besten ist.

Es gibt keine pauschale Antwort auf die Frage, ob und wann Ihr Kind alleine schlafen sollte. Wichtig ist, dass alle Beteiligten zufrieden sind und ruhig schlafen können. Bei manchen Babys klappt dies von Anfang an, bei anderen erst nach einigen Monaten ohne Probleme.

Bildquelle: © shutterstock.com/ Pixel-Shot; © bigstock.com/ bazyuk

(Visited 139 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text