img

Dänemark: Urlaub mit Kindern

/
/
/
2523 Aufrufe

Ein richtig schöner Familienurlaub ist nicht in jeder Region möglich. Pauschaltreisen ans Mittelmeer bieten wenige Attraktionen für Kinder, Ziele außerhalb Europas sind häufig nicht auf Kinder eingestellt und in heimischen Gefilden ist vielen zu langweilig. Auf der Suche nach einem Urlaubsziel, das sowohl kindgerecht ist, als auch der ganzen Familie Spaß macht, rücken daher Ziele wie Dänemark in den Fokus. Denn das skandinavische Nachbarland gilt als extrem kinderfreundlich und bietet speziell Familien eine große Zahl von Attraktionen.

Dänemark: Natur pur im Urlaub erleben

Dänemark ist ein extrem kinderfreundliches Land. Die Dänen nehmen Rücksicht auf Familien und haben großes Verständnis für den kindlichen Bewegungsdrang. Aber auch abseits der offenen und herzlichen Menschen weiß das Land als Urlaubsziel zu überzeugen. Die herrlichen Strände an den Küsten von Nord- und Ostsee sind speziell für Familien ein idealer Tummelplatz. Während die Nordsee mit Ebbe und Flut punktet und meistens die höheren Wellen bietet, sind die Sandstrände an der Ostsee meistens sanfter und die Wellen niedriger. Beides sind jedoch erstklassige Küstenstreifen für Familien mit Kindern.

Die schöne Landschaft an der Nordsee und Ostsee setzt sich mit Wäldern und Hügeln im Landesinneren fort. Radfahren, Wanderungen an der See, Reiten, Wassersport und viele Ausflugsziele sind Garant für einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Urlaub in Dänemark.

Dänemark: Freiheit in einem Ferienhaus genießen

Die vielen Aktivitäten lassen sich am besten aus einem Ferienhaus starten. Diese Art der Urlaubsunterkunft ist in Dänemark weit verbreitet. Speziell an den Küsten gibt es praktisch an jedem Sandstrand eine Ferienhaussiedlung, die in unmittelbarer Nähe zum Meer gebaut ist. So können die Familien meistens sogar zu Fuß zum Wasser oder per Fahrrad die Umgebung erkunden. Verbunden mit dem Ferienhaus sind eine enorme Flexibilität und Freiheit. Keine störenden Nachbarn, viel Platz für die Familie, ein eigener Garten und das alles nahe am Meer – was wollen Familien mehr.

Das eigene Heim im Urlaub ist zudem erschwinglich. Zwar ist Dänemark kein Land für einen Billigurlaub, aber speziell für Familien mit mehreren Kindern reduziert sich der Pro-Kopf-Preis meistens deutlich. Die häufig sehr gut ausgestatteten Objekte lassen kaum etwas vermissen. Waschmaschine, Trockner, ggf. eine Spülmaschine, häufig eine Sauna, manchmal ein Swimming-Pool im Haus oder im Garten, dazu eine Terrasse und ein Sichtschutz zu den Nachbarn – ein Traum für Familien. Ferienhäuser dieser Art sind auf Buchungsportalen zu finden. Der Anbieter sonneundstrand.de hat beispielsweise mehrere Tausend Objekte in ganz Dänemark im Angebot. Dabei können Urlauber zwischen einfachen Häusern und Ferienhäusern mit Luxusausstattung wählen.

Familiengerechte Ausflugsziele: Legoland und Freizeitparks

Die Flexibilität eines Ferienhauses erlaubt es den Familien, gezielt Ausflüge zu starten. Besonders Kinder möchten „Action“. Und davon gibt es in Dänemark reichlich. Viele Freizeitparks sind hervorragend auf Familien ausgerichtet, sodass die Kleinen jeden Alters viel Spaß haben werden.

Der bekannteste Freizeitpark ist Legoland in Billund in der Mitte Jütlands. Hier Für Kinder ist die Welt rund um Lego und die Legofiguren eine traumhafte Kulisse. Fahrgeschäfte und viele Aktionen sind Garant für einen erlebnisreichen Tag.

Legoland ist jedoch nicht der einzige Freizeitpark in Dänemark. Neben klassischen Parks sind auch Aquaparks sehr beliebt. Dort können die Kinder und die Eltern nach Herzenslust im kühlen Nass toben. Dazu kommen Zoos und selbst Safariparks. U. a. sind folgende dänische Parks besonders beliebt:
Djurs Sommerland in Nimtofte,
• Tivoli in Kopenhagen,
• Tropischer Regenwald Randers Regnskov,
• Lalandia in Rødby,
Knuthenborg Safaripark bei Maribo,
• Fårup Sommerland zwischen Blokhus und Løkken,
• Kattegatcentret Grenaa,
• Nordsee Oceanarium Hirtshals,
• Mittelalterzentrum Nykøbing.

Es gibt noch viele weitere Parks sowie eine ganze Reihe von kindgerechten Museen. Diese lohnen sich mit Kindern nicht nur in den großen Städten wie Kopenhagen, Aarhus und Odense. Bei der Reiseplanung sollten die Eltern daher vorab schauen, welche Attraktionen mit dem Auto zu erreichen sind. Häufig sind neben Freizeitparks und Zoos auch gute Museen in Reichweite. Die kleine Auswahl zeigt jedoch, dass Familien in Dänemark weit mehr Möglichkeiten haben, als sich nur am Strand zu vergnügen. Speziell von einem Ferienhaus aus ist es möglich, den Familienurlaub in Dänemark anasprechend und nach individuellen Wünschen sowie ganz in Ruhe zu gestalten.

(Visited 362 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

1 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text