Die englische Sprache entdecken mit „Ben und Bella“ und jeder Menge Spaß

/
/
/
1043 Aufrufe

Schon seit Jahren entdecken Kinder im Alter von etwa 3 bis 6 Jahren auf der ganzen Welt die englische Sprache mit Ben und Bella. Seit Oktober vergangenen Jahres gibt es die Erlebnis-Lernreihe rund um die beiden Hauptakteure nun auch im deutschen Handel.

Die abc-mama und ihre Kinder hatten das ausgesprochene Vergnügen, sich ein Basis-Set der umfangreichen Lernreihe Englisch entdecken mit Ben & Bella einmal anschauen und beim Ausprobieren die vielen Möglichkeiten des Basis-Sets Bauernhof entdecken zu können.
Mit viel Spaß an der Sache und erstaunlichen Resultaten – aber dazu später mehr!

Wer sind Ben und Bella?
Ben und Bella sind zwei liebenswerte Charaktere, die dank ihres knuddeligen Aussehens und ihrer liebenswerten Art ruckzuck die Herzen von Kindern zu erobern vermögen.
Spannende und lustige Abenteuer erleben die beiden in Umgebungen, die Kindern aus ihrem eigenen Leben und Alltag vertraut sein dürften.

Natürlich sind die beiden auch mit ihrer eigenen Seite im Internet vertreten.
Wer sie kennenlernen und an dieser Stelle erst einmal einen ersten Eindruck ihrer animierten Geschichten bekommen möchte, kann sich einige Ausschnitte ihrer Abenteuer auf der deutschen Ben und Bella Seite unter „Themenwelten“ anschauen.

Ein wenig Theorie
Beim Englisch entdecken mit Ben und Bella geht es keineswegs darum, Vokabeln zu pauken oder sich mit der grauen Theorie grammatikalischer Feinheiten auseinander zu setzen!
Ein Vokabelheft oder ein „Handbuch Grammatik“ wären für Kinder im Vorschulalter zwischen 3 und 6 Jahren – selbstredend – nicht altersgerecht und deswegen sucht man diese Dinge in den farbenfrohen Lernsets vergebens.

Stattdessen steht das altersgerechte Lernen im Vordergrund. So selbstverständlich und natürlich wie sie ihre Muttersprache erlernt haben, sollen Kinder dank Ben und Bella auch Klang, Aussprache und Bedeutung englischer Wörter mühelos und spielerisch entdecken und verinnerlichen können.
„Eintauchen“ heißt dafür das Zauberwort. Eintauchen in altersgerechte Geschichten, die die kindliche Neugierde wecken und zum Nachahmen anregen.

Was theoretisch gut klingt, ließ sich in der Praxis tatsächlich sehr rasch und sehr überzeugend beobachten:
Die Kombination aus gesprochenem Wort und gezeigtem Bild lässt Kinder „ganz nebenbei“ die Bedeutung einzelner, englischer Wörter verstehen, sie diese nachsprechen und sich darauf schon sehr bald an ersten kurzen Sätzen versuchen.

Das Basis-Set
Das Basis-Set Bauernhof – erhältlich im Handel zum Preis von 29,95 € UVP – ist wie alle Basis-Sets sehr umfangreich und enthält im Einzelnen

  • Ein 32-seitiges, reich bebildertes Storybook (Hardcover-Buch), geschrieben in leicht verständlichem Text bestehend aus kurzen Sätzen. Die darin enthaltene Geschichte über Ben und Bella vermittelt in Wort und Bildern etwa 60 englische Wörter.
  • Eine Video Book-DVD: Die Geschichte aus dem Buch gibt es hier als etwa 15 Minuten langen Zeichentrickfilm, der das Kennenlernen neuer Wörter zum Kinderspiel macht. Mehrfach werden die Schlüsselwörter genannt und gleichzeitig wird jeweils das dazugehörige Bild im Film optisch hervorgehoben.
  • Eine weitere DVD mit je drei thematisch passenden Geschichten und Liedern. Die Lieder werden vorgetragen von tanzenden Kindern, die kleine Zuschauer zum Mitsingen und Mittanzen anregen.
  • Ein Sticker Book: Über 30 Sticker zeigen einige der gelernten Wörter und können immer wieder neu auf den Seiten des Sticker Books – ganz nach Lust und Laune oder im Rahmen einer selbst erfundenen Geschichte – positioniert werden. Eine tolle Sache, um sich gemeinsam mit den Kindern eigene Abenteuer für Ben und Bella auf dem Bauernhof auszudenken.

Ein möglicher Weg durch das Set – und erste, erstaunliche Erfolge
Die abc-mama ist einfach ihrem Bauchgefühl gefolgt und hat zunächst einmal das Video Book in den DVD-Player gelegt. Die Erfahrung lehrt schließlich: Außer der Reihe ein wenig Fernsehen gucken zu dürfen – dieses Angebot wird immer gerne angenommen.

Und tatsächlich: War das Video Book erst mal gestartet, waren die Kinder ganz schnell in den Bann der bewegten Bilder und der wirklich knuffigen Hauptakteure gezogen.
Dass sie beim ersten Anschauen der Geschichte nicht jedes Wort und jeden Satz verstanden – scheinbar absolut nebensächlich.
Die Zusammenhänge wurden trotzdem sonnenklar und das spannende Farm-Abenteuer von Ben und Bella mit Genuss verfolgt.

Nach dem ersten Anschauen des Video Books kam das begleitende Storybook zum Einsatz, das die gleiche Geschichte zum Vorlesen enthält.
(Eigene grundlegende Englischkenntnisse sind dafür natürlich hilfreich.)
Die Möglichkeiten des gebundenen Storybooks sind vielfältig, ja nahezu unerschöpflich:
Während des Vorlesens lassen sich alle englischen Wörter anhand der Bilder zeigen, so dass ein flüssiges Lesen möglich ist, das kaum durch Erklärungen und Übersetzungen unterbrochen werden muss.
Im Gegensatz zum Video Book bietet das elterliche Vorlesen der Geschichte aber einfacher die Gelegenheit, konkrete Fragen zu beantworten, damit die Kinder die Geschichte mit dem guten Gefühl verlassen, alles verstanden und nichts verpasst zu haben.
Vorn auf der Innenseite des Einbands gibt es außerdem eine Übersicht aller wichtigen Wörter samt Bildern, mit der man beispielsweise kleine Wortsuchspiele gestalten kann.

Nach einmaligem Vorlesen des Storybooks schien für die Kinder der Inhalt der Geschichte klar und verstanden, so dass beim zweiten Anschauen des Videobooks die ganze Geschichte schon viel lebhafter verfolgt wurde. Wörter wurden mitgesprochen, Fragen der Akteure mit „Yes“ und „No“ beantwortet.

Die abc-mama war wahrlich verblüfft, dass es für die Kinder im Grunde keinen Unterschied zu machen schien, ob die Hauptdarsteller nun Englisch oder Deutsch sprachen.
Die Geschichte wurde niedlich und spannend erzählt, die Handlungen waren verständlich, das Abenteuer hatte ein Happy End – und die kleinen Zuschauer waren glücklich und zufrieden.

Das ebenfalls im Set enthaltene Sticker Book ist eine ganz fantastische Möglichkeit, spielerisch mit den Kindern ins Gespräch zu kommen.
Zunächst einmal galt es, die rund 30 Sticker von den Bögen zu lösen und die Kinder diese an den gewünschten Ort im Sticker Book platzieren zu lassen.
Eine tolle Gelegenheit, noch einmal viele der gelernten Wörter zu wiederholen („Where is the chicken?“) und den Kindern ein tolles Erfolgserlebnis zu bescheren, wenn sie – fast immer – zielsicher zum richtigen Sticker griffen.
Allein das Aufkleben der Sticker bietet viel Raum für das Anbringen selbst erklärender, englischer Sätze, aber auch danach bietet es zahllose kreative Möglichkeiten, eigene Geschichten zu erfinden. Anregungen dazu im Elternheft!

Eine tolle Ergänzung: Das Elternheft.
Das im Umfang des Basis-Sets enthaltene Elternheft ist eine tolle Sache, um sich einen Überblick über die Inhalte der enthaltenen Produkte des Sets zu verschaffen und einen individuellen Weg zu finden, den Vorlieben und dem Temperament des eigenen Kindes mit dem Lern Set gerecht zu werden.
Einige Kinder bevorzugen Zeichentrickgeschichten, manche lassen sich lieber vorlesen. Manche schauen gerne einfach still zu, manche werden riesigen Spaß daran haben, die Bewegungen der singenden und tanzenden Kinder nachzumachen.

Fazit
Das Ben und Bella Basis-Set Bauernhof kam rundum gut an und hat die Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern tatsächlich übertroffen.
Die bangsten Frage vorher waren sicherlich:

Interessiert die Kinder eine Geschichte auf DVD überhaupt, wenn sie den gesprochenen Text nicht verstehen?
Haben sie Lust, sich dieser „Anstrengung“, sich in die fremde Sprache hinein zu hören, zu stellen?
Oder wenden sie sich nach wenigen Minuten gar desinteressiert und gelangweilt ab?

Kurz und gut: Ben und Bella ließen Herzen höher schlagen, ihre Abenteuer wurden mit Spannung verfolgt und dass sie nicht Deutsch dabei sprachen, rutschte schnell in den Hintergrund.
So schnell waren Wörter wie „apple“, „barn“ und „baby chicken“ förmlich aufgesogen und es war einfach spannend, die Kinder beim Umgang mit den einzelnen Produkten zu beobachten bzw. ihnen ob der schnellen Erfolge staunend zuzusehen.
Standen sie anfangs eben nicht mit großer Ehrfurcht vor dem Projekt „Kennenlernen einer neuen Sprache“ und machten sie sich eben vorher keine Gedanken darüber, ob etwas Schwieriges, Kompliziertes sie womöglich erwartet.

Nein, sie fingen einfach mit Neugier und Spaß an, tauchten gerne ein in diese bunte, spannende Welt von Ben und Bella und bekamen dabei ein Gespür für die englische Sprache so selbstverständlich wie sie vieles andere auch tagtäglich neu und spielerisch entdecken.

Dies und das rund um die Produkte
Englisch entdecken mit Ben und Bella wurde im Auftrag der Early Learning Group mit Sitz in Hamburg entwickelt.
Mehr zu Ben und Bella auf den Internetseiten www.benundbella.de sowie www.earlylearninggroup.com.
Neben dem Basis-Set Bauernhof gibt es viele weitere Produkte, die Ben und Bella bei ihren Abenteuern im Zoo, auf dem Bauernhof oder unterwegs auf Reisen, im Zirkus, auf einem Ausflug oder beim Einkaufen begleiten.

(Visited 102 times, 1 visits today)

Verwandte Artikel

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text