Die faszinierende Welt von LEGO

/
/
/
938 Aufrufe

Im Jahr 1932 wurde vom dänischen Tischlermeister Ole Kirk Christiansen ein Unternehmen gegründet, ohne das die heutige Spielzeugwelt kaum vorstellbar gewesen wäre. Der Name des Unternehmens leitet sich von den dänischen Wörtern „leg godt“ ab und heißt so viel wie „spiel gut“. Es handelt sich um LEGO. Anfangs konzentrierte sich das Unternehmen auf die Herstellung von buntem Holzspielzeug bis man im 1949 auf Plastik umschwenkte und die ersten Legosteine erfand.

Einfaches Steckprinzip für unendliche Möglichkeiten
Die Kunststoffquader sind so aufgebaut, dass sie auf der Oberseite Noppen haben, wohingegen die Unterseite dazu passende hohle Röhren besitzt. Dadurch hat man unendlich viele Möglichkeiten die verschiedensten Objekte in einem kleinen Maßstab zu erbauen oder nachzubauen. Dieses simple Steckprinzip ist das Erfolgsgeheimnis des dänischen Unternehmens.

Die Kunst mit den LEGO Steinen
Im Laufe der Jahre kamen weitere Baustücke wie Platten, Räder und Figuren hinzu, so dass das heutige Legouniversum über 78.000 Bauteile in 96 Farben umfasst. Diese Masse an Bausteinen führte dazu das neben Kinder, auch Erwachsenen anfingen mit den bunten Steinen zu spielen oder besser gesagt detailgetreue Nachbauten zu erstellen. So werden banale Alltagsgegenstände, wie Stifte, Blumen oder Menschen in verschiedensten Situationen und Haltungen nachgebaut. Je nach dem sind die Objekte stark vergrößert oder verkleinert.

Mittlerweile existieren richtige Ausstellungen und auch Bestellungen nach Wunschgebilden häufen sich zunehmend. Hier zählt Nathan Sawaya zu einem der besten LEGO-Künstler der Welt. Heute arbeitet er im Auftrag großer Unternehmen und Museen auf der ganzen Welt und erstellt aus den kleinen LEGO Steinen dreidimensionale Figuren, die er auch auf seiner Webseite brickartist.com vorstellt.

LEGO Steine haben also auch das Zeug dazu, nicht nur das Dasein als Spielzeug zu fristen, sondern echte Kunst zu sein!

LEGOLAND – das beliebte Ausflugsziel für die ganze Familie
Mittlerweile gibt es weltweit sechs Ferienparks, die sich an den bunten Steinen orientieren und auch nach diesen benannt wurden. LEGOLAND ist der Name dieser Ferienparks und auch in Deutschland ist ein solcher zu bewundern. Hauptattraktion in allen Parks sind die Miniaturwelten, in denen berühmte Sehenswürdigkeiten, Städte und Landschaften Europas und der Welt, in einem Maßstab von 1:20 zu bewundern sind.

Im deutschen LEGOLAND in Günzburg (Bayern) finden sich in der Miniaturwelt unter anderem Nachbauten der Städte Berlin und Frankfurt, sowie die Sehenswürdigkeiten, wie der Hamburger Hafen, Schloss Neuschwanstein und der Münchener Flughafen.

Auch für Action ist im LEGOLAND gesorgt: Zahlreiche Attraktionen erwarten die ganze Familie. Neben Fahrgeschäften und diversen Themenwelten, kann jedes kleine und große Kind selbst mit den LEGO Steinen spielen und eigene Bauwerke erstellen. Und sollte der Tag doch zu lange werden, kann ganz einfach im LEGOLAND Ferienpark übernachtet oder sogar ein ganzer Urlaub gebucht werden.

Anmerkung: Bitte beachten Sie ggf., dass es sich bei diesem Artikel um einen Gastartikel handelt.

(Visited 63 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

1 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text