Ein zeitloses Kinderbuch für jede Menge (Vor)Lesespaß: „Bauer Beck fährt weg“

/
/
/
1860 Aufrufe

Buchempfehlungen für Kinder quer durch alle Altersklassen bilden ein Herzstück hier bei ABC-Kinder.de:
Bücher, die kleine Leser und Zuhörer zu begeistern vermögen.

Besonders bei Büchern für ganz kleine Leute ist aber auch der Spaß am Vorlesen entscheidend!
Denn gemeinsames Lesen soll allen Spaß machen – Eltern, Großeltern, größeren Geschwistern… genauso wie den kleinen Zuhörern – und kaum jemand liest mit wahrer Begeisterung etwas vor, das ihm selbst nicht gefällt.

Dies ist ganz besonders entscheidend, wenn Kinder in einem Alter sind, in dem sie immer und immer und immer wieder dieselbe Geschichte hören möchten.
Ein solch kurzweiliges Buch, das Großen und Kleinen gefallen dürfte und bestimmt auf Kinderwunsch immer wieder gerne hervor geholt und vorgelesen wird, ist unsere heutige Buchempfehlung „Bauer Beck fährt weg“.

Zum Inhalt:

Bauer Beck ist frustriert: selbst seine Magd verlässt im Sommer den Hof, um Urlaub zu machen! Nur er sitzt da, mit all seinen Tieren und der Arbeit auf seinem Bauernhof.
Dabei würde auch der Bauer gerne einmal Urlaubsluft schnuppern.
Geht nicht? Geht doch! Wie, zeigt uns der Bauer Beck und überwindet einfallsreich, souverän und trotzig jede Hürde, die ihn von seinem wohl verdienten Urlaub abhalten könnte.

„Bauer Beck“ gehört zu jenen Büchern, die Kinder gleich ins Herz schließen.
Äußerst originell und augenzwinkernd gibt die Geschichte eine Antwort auf die – berechtigte – Frage: „Was macht eigentlich der Bauer mit seinen Tieren, wenn er mal in den Urlaub fahren will?“.
Bauer Beck tut das, was Kindern ganz selbstverständlich erscheint: er packt sie auf seinen Hänger und los geht es!

Dass dies, was anfangs so naheliegend und einfach scheint, ein gar nicht so einfaches Unterfangen wird, ist schnell klar.
Bauer Beck nimmt es jedoch gelassen und nach der Devise „Alles ist zu machen!“ lässt er sich nicht von miesepetrigen Mitmenschen abschrecken, die dem gemeinsamen Urlaub mit seinen Tieren einen Strich durch die Rechnung machen wollen.

„Bauer Beck fährt weg“ ist so liebevoll erzählt, die Geschichte wunderbar kurzweilig, witzig und durch die vielen Dialoge so lebendig, dass kleine Zuhörer ganz selbstverständlich Bauer Becks Enttäuschung teilen, wenn sein Urlaub vorschnell beendet zu sein scheint, genauso wie sie sich mit ihm über Erfolge und gute Einfälle freuen.

Die Geschichte lässt sich in zehn Minuten vorlesen und ist damit ideal als Gute-Nacht-Geschichte oder für zwischendurch – auch schon für kleine Zuhörer ab etwa drei Jahren.
Idee der Geschichte und die Ereignisse im Buch sind einfach zu verstehen, die Geschehnisse chronologisch erzählt und reich bebildert, so dass Kinder schnell den roten Faden finden, der sich vom Anfang bis zum Ende des Buches spannt.

Autor Christian Tillmann und Illustrator Daniel Napp bieten mit „Bauer Beck fährt weg“ aber nicht nur Kindern ein tolles (Vor)Leseerlebnis. Auch Eltern kommen voll auf ihre Kosten, denn die Geschichte samt der anspruchs- wie humorvoll gezeichneten Bilder lassen nicht nur Kinderherzen höher schlagen.

Ein „rundes“ Lesevergnügen für Jung und Alt: „Bauer Beck“ fährt weg von Christian Tillmann und Daniel Napp ist erschienen im Verlag Sauerländer.
Es ist in großer gebundener Ausgabe zum Preis von 13,90 € unter der ISBN 978-3794147014 sowie auch (in Kürze wieder!) in kleiner gebundener Ausgabe zum Preis von 5,90 € unter der ISBN 978-3794151134 im Buchhandel erhältlich.
Ein tolles Geschenk für jede Familie!

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

It is main inner container footer text