Einfach (und) genial: Das Spiel „Rush Hour“

/
/
/
5652 Aufrufe

Am heutigen Freitag wieder einmal ein Spieletipp.
Weil die Osterferien nicht mehr weit sind und viele sicherlich eine lang(weilig)e Fahrt mit dem Auto oder mit der Bahn in den Urlaub vor sich haben.

Dieses Spiel ist ein toller Begleiter und Langeweile-Vertreiber und darüberhinaus natürlich auch für alle Daheimgebliebenen ein fantastisches Oster-Präsent. Denn:
Keiner steht im wahrem Leben gern im Stau, bei diesem farbenfrohen Brettspiel begibt man sich jedoch bereitwillig immer wieder mit Spaß ins Verkehrsgetümmel!

Spielidee

Das Ziel des Spiels ist einfach: ein kleines rotes Plastikauto muss durch die „Ausfahrt“ das quadratische Spielfeld verlassen.
Ganz simpel, wäre es alleine auf dem Spielplan!

Tatsächlich tummeln sich um den roten PKW diverse bunte Miniatur-LKW und -PKW, die den Ausgang versperren. Jedes Fahrzeug kann durch den Spieler nur vorwärts oder rückwärts in seiner Richtung verschoben werden.
Geschick, Geduld und logisches Denken sind gefragt, um das rote Auto aus dem Verkehrschaos heraus zu manövrieren.

Ausstattung

Das Basisspiel hält insgesamt 40 kniffelige Aufgaben auf nummerierten Spielkarten bereit.
Wie auf der jeweiligen Spielkarte eingezeichnet, werden bis zu 14 der insgesamt 16 Fahrzeuge auf dem Spielfeld in ihre Startpositionen gebracht. Schon kann die fröhliche Schieberei beginnen!

Kommt man bei den 10 „Anfänger“-Aufgabenstellungen noch schnell ans Ziel, bringen einen die Aufgaben mit steigendem Schwierigkeitsgrad (insgesamt vier von „Anfängern“ bis „Grand Master“) nach und nach ganz schön ins Grübeln.

Nichts geht mehr…

Scheint das eigene Auto einmal hoffnungslos im Gewimmel verloren, sind die bunten Plastikfahrzeuge schnell vom Spielfeld genommen und neu nach den Vorgaben auf der Spielkarte aufgebaut. Neuer Versuch, neues Glück!

Schafft man es auch in mehreren Anläufen nicht ins Ziel und zweifelt an der Lösbarkeit der Aufgabe, schafft ein Blick auf die Rückseite der jeweiligen Spielkarte Abhilfe.
Schritt für Schritt kann der Lösungsweg nachgespielt werden, jedoch sind die einzelnen Schritte so „verschlüsselt“ beschrieben, dass man nicht in Versuchung kommt, sich vorschnell Hilfe in der Lösung zu suchen.

Langzeitspaß!

Das Spiel ist so einfach wie genial und bietet neben stundenlangem Spielspaß einen hohen Suchtfaktor!
Ein weiterer großer Pluspunkt: ohne lange eine Spielanleitung zu studieren, kann es gleich losgehen.

Es kann immer wieder von neuem gespielt werden, ohne dass Langeweile aufkommt, da man zwar mit der Zeit eigene Lösungsstrategien entwickelt, die einzelnen Aufgaben samt Lösungswegen jedoch niemals auswendig lernen wird.
Wer neue Herausforderungen sucht, findet diese in den vier erhältlichen Zusatzsets mit jeweils 40 neuen Aufgabenstellungen.

Das Spielfeld aus Kunststoff ist handlich und leicht, daher eignet sich das Spiel ideal zum Zeitvertreib unterwegs wie daheim. Die Karten sind dabei stets sicher in einer Schublade unter dem Spielfeld aufgehoben.

Für Jung und Alt, sich selbst oder andere

Wer ein Geschenk zum (Kinder)Geburtstag oder einen Langeweile-Vertreiber für lange Autofahrten oder Krankenhausaufenthalte sucht, wird Kindern und Erwachsenen mit diesem Spiel gleichermaßen Freude bereiten.

Auch wenn das Spiel für einen Spieler konzipiert ist, dauert es meist nicht lange, bis jeder in der Nähe dem Knobelnden über die Schulter guckt und mit Rat und Tat auf der Suche nach der Lösung behilflich sein möchte.

Zu mehreren lassen sich eigene Spielvarianten finden: wer schafft es schneller, eine Aufgabe zu lösen?

Laut Altersangabe ist das Spiel für Kindern ab 8 Jahren geeignet, jedoch werden sich auch schon kleinere Kinder begeistert an das Hin- und Herschieben der bunten Fahrzeuge machen und bei den einfachen Aufgabenstellungen erfahrungsgemäß auch früher oder später ans Ziel kommen.

Speziell für die Kleineren von 6 bis 8 Jahren ist jedoch – ebenfalls von HCM – die Variante „Rush Hour Jr.“ erhältlich.

Nach oben gibt es keine Altersgrenze! Auch Eltern und Großeltern werden der Herausforderung nicht widerstehen können, von daher ist „Rush Hour“ wirklich ein Spiel für die gesamte Familie.

„Rush Hour“aus der Reihe „ThinkFun“ von HCM Kinzel liegt preislich bei etwa 12 bis 15 €.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

1 Kommentare

  1. Das Spiel habe ich letztens preisgünstig für 50 Cent auf dem Trödelmarkt erstanden und finde es auch super.
    Ich habe mir sagen lassen, dass es eigentlich ein DDR-Klassiker war. Leider ist mir der Name von damals nicht bekannt.

Kommentieren ist gesperrt

It is main inner container footer text