img

Familienurlaub der besonderen Art – alle zusammen auf Sprachurlaub in den Herbstferien!

/
/
/
1359 Aufrufe

webtipp_ts_5 Vielleicht wissen viele nicht, dass ganze Familien auf Sprachreise gehen können oder sind noch nie auf diese Idee gekommen. Das ist aber echt eine tolle Sache. Im Folgenden lesen Sie warum:

Das ist eine sehr gute Option, um den Spaßurlaub mit Weiterbildung zu verbinden. Denn jeder kennt das Problem – Berufstätige haben nur eine begrenzte Anzahl an Urlaubstagen und man fragt sich jedes Jahr neu – was machen wir in unserem Urlaub – Strand? Spaß? Erholung? Oder soll ich mir endlich einmal die Zeit nehmen und an meinen Englischkenntnissen arbeiten, weil diese super wichtig für meine weitere Karriere sind?
Das ist nicht immer einfach, wenn man als ganze Familie zusammen die Urlaubstage verbringen möchte. Als Familie eine Sprachreise zu machen ist ein guter Mix aus allem und bringt viele Vorteile mit sich:

  • Es muss nicht unbedingt teurer als andere Urlaube sein, es gibt auch günstigere Sprachreiseorte als die USA, z.B. Malta – das ist für Europäer eine neu entdeckte Reisedestination. Zudem gibt es oft Vergünstigungen und Angebote, wie z. B. bei diesem Anbieter: www.sprachdirekt.de/schuelersprachreisen-malta/.

  • Man bildet sich während man den eigenen Urlaub genießt – und Englisch braucht man immer heutzutage: für Schule, Beruf, Freizeit oder aus privaten Gründen.
  • Solche Sprachprogramme sind ideal für ein oder zwei Wochen Resturlaub und finden in den Schulferien statt: WasFamilienprogramm-Malta-(3) ist besser als in den Herbstferien gemeinsam nach Malta zu fliegen und ein bisschen länger das warme Wetter zu genießen, Zeit miteinander zu verbringen und sogar etwas dabei zu lernen?
  • Außerdem ist das eine gute Möglichkeit für jüngere Schulkinder (zwischen 8 und 12 Jahren), auch einmal eine Sprachreise zu machen und ihr Englisch zu verbessern.
  • Für die Kinder ist eine derartige Sprachreise sehr nützlich, weil sie die Angst vor der englischen Sprache verlieren und sogar beginnen, diese Sprache zu lieben. Das beeinflusst ihre Einstellung zu der Fremdsprache positiv für die nächsten Schuljahre.
  • Die Kinder (aber auch die Eltern) werden selbstbewusster, sozialer und entwickeln bzw. verbessern ihre kommunikativen Fähigkeiten auf Englisch.
  • Die Eltern können sich natürlich aussuchen, ob sie am Englischunterricht für Erwachsene teilnehmen möchten oderFamilienprogramm1
    nicht.
  • Es gibt Halbtagskurse (20 Unterrichtseinheiten pro Woche). So können die Eltern vormittags die Zeit zu zweit genießen oder ebenso am Englischunterricht für Erwachsene teilnehmen und die Nachmittage mit ihren Kindern verbringen.
  • Darüber hinaus sind ebenfalls Nachmittagsveranstaltungen für die Kinder inkludiert. So können auch die Eltern, die am Englischunterricht teilnehmen, ein bisschen Zeit allein verbringen können.

Alles in allem wird ein sehr sinnvoller und einzigartiger Urlaub daraus! Oder? Was sagen Sie dazu? Würden auch Sie als Familie eine Sprachreise machen wollen?

Bildquelle: bigstock.com/ romrodinka

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

It is main inner container footer text