img

Freizeitparks für Groß und Klein auf Teneriffa

/
/
/
2108 Aufrufe

webtipp_ts_5 Die Kanareninsel Teneriffa ist aufgrund des ganzjährig angenehmen Wetters und der traumhaften Strände bei vielen Menschen sehr beliebt. Ein Urlaub auf Teneriffa ist auch für Familien mit Kindern gut geeignet, denn die Insel bietet neben Sonne, Strand und Meer zahlreiche weitere Attraktionen.

In erster Linie verbinden die meisten Urlauber Teneriffa natürlich mit strahlendem Sonnenschein, wunderschönen Stränden und glasklarem Meer. Dies allein begeistert Jung und Alt, denn das traumhafte Wetter lockt Sonnenanbeter auf die Insel, die tollen Strände laden zum Bauen von Sandburgen ein und das Meer verspricht eine angenehme Abkühlung. Auch die Aktiven kommen auf ihre Kosten, denn der Wassersport hat auf der kanarischen Insel ebenso einen hohen Stellenwert, beispielsweise Surfen, Segeln oder Kitesurfen, wobei für jede Sportart altersgerechte Kurse angeboten werden.

Loro Parque

Im nördlichen Teil befindet sich der größte Freizeitpark der beliebten Ferieninsel Teneriffa: Der beliebte Loro Parque begeistert mit Delfinen, Pinguinen, Orcas, Papageien, Seelöwen, Tigern, Gorillas sowie einem tollen Kinderland. Das Motto lautet „Elemente“, denn die Tierarten sind hier, je nach Element, in Land, Wasser oder Luft eingeteilt. Der Loro Parque setzt sich zudem für den Tierschutz ein. Daher findet der Besucher hier auch Informationen zu bedrohten Tierarten.

Siam Park

Der Siam Park ist ein Paradies für Wasserratten. Auf über 18 Hektar verteilen sich spektakuläre Rutschen. Auch das Surfen ist hier möglich. Das Highlight ist der „Tower of Power“, von dem aus der Besucher im beinahe vertikalen Fall 28 Meter in die Tiefe düst und dabei ein riesiges Aquarium durchquert. Mit einem Gummireifen ist es möglich, sich durch steile und dunkle Tunnel zu begeben. Die Schwimmreifen der Rutschen bieten Platz für die gesamte Familie, um den Spaß gemeinsam zu erleben. Anschließend lädt der „Naga Racer“ zum spannenden Matten-Rennen ein. Auch der „Wellenpalast“ begeistert mit den bis zu drei Meter hohen Wellen. Die kleinen Besucher fühlen sich auch in der „verlorenen Stadt“ sehr wohl, denn hier kann die riesige Planschburg erkundet werden. Die verschiedenen Rutschen im „Sawasdee“ lassen Kinderaugen ebenso leuchten.

Aqualand

Das Aqualand in der Region Costa Adeje gehört zu den größten Wasserparks auf Teneriffa. Mit dem eigenen Delfinarium ist der Park ein Highlight für die gesamte Familie. Die Delfinshow beginnt jeden Tag um 15.30 Uhr. Auch die verschiedenen Wasserrutschen sind sehr beliebt. Auf die Sicherheit der Besucher achten parkeigene Bademeister.

Jungle Park

Auf 75.000 m² wurde der Jungle Park errichtet, der zu den größten Naturparks in Europa zählt. Inmitten von tropischen Wald-, Blüten- und Sumpfpflanzen leben hier circa 300 Tiere, beispielsweise Alligatoren, Affen, Lemuren, Pinguine, Schildkröten, Raubkatzen und Adler. Besondere Attraktionen sind die Flugshow mit Exotischen Vögeln sowie die Greifvogelshow. Auch sehr beeindruckend sind der Wasserfall, die große Hängebrücke, die 800 Meter lange Rodelbahn sowie die Höhle mit den herabhängenden Tropfsteinen.

Pueblo Chico

Landschaften, Bauwerke sowie weitere interessante Denkmäler wurden hier im Maßstab 1:25 als Modelle nachgebaut, um sie auf 20.000 Quadratmetern Fläche zu präsentieren. Hier macht das Lernen Spaß, denn der interessante Miniaturen-Themenpark beeindruckt mit einer gelungenen Mischung aus Unterhaltung und Wissensvermittlung zu den Themen Kultur, Kunst, Geschichte, Natur, Technik etc.

Bildquelle: © bigstock.com/ironstuff

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

It is main inner container footer text