img

Ganz cool bleiben! Rückzugsorte bei Sommerhitze

/
/
/
1241 Aufrufe

In diesem Sommer waren sie bislang rar gesät und einzeln sind sie in der Regel ja auch gut zu ertragen: Tage, an denen das Thermometer über 30°C anzeigt, an denen die Temperaturen an Hitzerekorden kratzen, es so drückend wird, dass schwarze Gewitterwolken fast freudig als ersehnte Abkühlungs-Bringer begrüßt werden und man sich bis dahin nichts mehr wünscht als ein schattiges, luftiges Plätzchen, Wasser um sich herum und ein großes Eis in der Hand.

Ist die Zugspitze als garantiert erfrischender Ort nicht gerade um die Ecke und auch keine Insel in Sicht, auf der es sich am Strand bei frischem Wind gut aushalten lässt, bieten sich selbst in der Großstadt und in näherem Umgebung Orte an, an denen man der stickigen Luft und der brennenden Sonne ganz sicher aus dem Weg gehen kann.

Nicht alle sind kostenlos zu besuchen, dafür haben sie aber alle eines gemeinsam. Sie bieten mehr als Frische und Abkühlung: Spaß und Sport, Kultur, Natur, Genuss oder Unterhaltung für die ganze Familie – oder sie lassen wenigstens das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden:

Spaß und Sport, der nur angenehm ins Schwitzen bringt
Wintersport im Sommer? Wer eine Skihalle in der Nähe hat, schnallt die Skier unter oder setzt sich auf Schlitten statt Luftmatratze und ab geht es die weiße Pracht hinunter, während draußen jeder Schneemann in kürzester Zeit zur Wasserpfütze würde.
Wo dies möglich ist, ist HIER zu lesen, zusammen mit ausführlichen Beschreibungen von Skihallen im In- und Ausland.

Das Freibad bietet Wasser in flüssiger Form, ist aber naturgemäß an heißen Tagen echter Publikumsmagnet und entsprechend von Abkühlung suchenden Besucherströmen überlaufen.
Wer frisch in den Tag starten möchte und seinen Platz auf der Liegewiese noch relativ frei wählen möchte, sollte sich die Öffnungszeiten des Freibades im Internet anschauen und den Wecker entsprechend früh stellen, denn in vielen Bädern kann sich schon sehr früh am Morgen in die Fluten gestürzt werden.

Kultur für kühle Köpfe
Entdecken Sie Ihren Wohnort oder die Nachbarschaft doch einmal genauer oder mit Ihren Kindern noch einmal neu.
Kirchen, Museen, Burgen, Schlösser oder ein Bergbaumuseum mit Besucherbergwerk bieten nicht nur viel Wissenswertes und Spannendes für Wissensdurstige, sondern zudem mitunter auch Innentemperaturen, bei denen man luftig bekleidet selbst an heißen Tagen ins Schwitzen geraten kann.
HIER gibt es eine Liste von Besucher-/Schaubergwerken.

Natur erleben
Oft liegt das Gute so nah und muss noch nicht mal etwas kosten.
Im Wald, wo dicht an dicht Schattenspender stehen und reichlich Wasser verdunsten kann, lässt es sich gleich viel besser aushalten als zwischen Feldern und Wiesen.
Spannendes Ferien-Highlight für Kinder: Der Besuch einer Tropfsteinhöhle, in der sich die Temperatur um die 10°C bewegen dürfte und daher Strickjacke und geschlossene Schuhe auch bei hochsommerlichen Temperaturen nicht im Ausflugsgepäck fehlen sollten.
Eine Liste der Schauhöhlen in Deutschland ist HIER bei Wikipedia zu finden.

Badesee oder Strand
Ein naturbelassenes Gewässer mit weitläufigem Strand ist attraktive Alternative zum Freibad.
Zu Ihrer eigenen Sicherheit und der Ihrer Kinder sollten Sie jedoch immer einen bewachten Badeplatz mit ausgewiesenem Schwimmbereich wählen, sich vorher mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut machen und weitere wichtige Tipps zum Baden beherzigen.

Genuss
Auch wenn anhaltende Hitze den Appetit gründlich verderben kann und einem den Sinn nicht nach herzhaften Speisen mit dicken Soßen stehen lässt: Essen muss man schließllich auch bei Hitze und garantiert lässt sich ein Plätzchen finden, an dem es sich dafür gut aushalten lässt.
Besuchen Sie doch einmal das Kellerrestaurant in der Altstadt oder steuern Sie statt Ihrer bekannten und bewährten Eisdiele auf dem sonnigen Marktplatz doch einmal eine an, die in einer schattigen Nebengasse verborgen liegt.

Besonders schön (nicht nur) für Kinder
Wo Tiere konstante Temperaturen brauchen, wird diese entsprechend konstant gehalten, zum Beispiel im Aquarium. Empfehlenswert kann eine Jacke beispielsweise auch beim Besuch der Königspinguine im Zoo sein.

Wo langes – mehr oder weniger – Stillsitzen angesagt ist und die Luft dank Klimaanlage deutlich unter Außentemperatur gekühlt wurde, sind lange Ärmel und Hosenbeine nicht unbedingt verkehrt. Wo dies der Fall sein kann? Im Kino natürlich!

Nichts kühlt schöner als Wasser! Ob Wasserspielplatz oder die Wasserbahn im Freizeitpark: Wechselsachen sollten nicht vergessen werden!

Das Angenehme mit dem Nützlichen…
Ist es zu Hause unerträglich warm und außerdem der Kühlschrank leer, steuern Sie zum Großeinkauf das nächste Einkaufscenter oder den richtig großen Supermarkt an. Spätestens auf der Suche nach dem leckersten Joghurt und dem schmackhaftesten Käse in der Kühl-Abteilung wird sich vermutlich eine Gänsehaut auf leicht bekleideten Armen ausbreiten.
Wer seine eigenen vier Wände im Herbst nicht nur naturgemäß wieder deutlich kühler, sondern auch schöner bewohnen möchte, hat vielleicht in der Ferienzeit Lust zu einem Bummel durchs Kaufhaus oder Möbelhaus?
Große, klimatisierte, häufig sogar fensterlose Räume lassen nicht nur aufgrund der Produktvielfalt die Sonne und die heiße Luft da draußen schnell vergessen.

Bildquelle: koon boh Goh/pixabay.de

(Visited 164 times, 1 visits today)
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

1 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text